Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





SV Winzer stürmt voran | 22.08.2021 | 20:29 Uhr

Es rumpelt in der Kiste: 33 Tore in KK Deggendorf – Kantersiege für Winzer, Lalling und Schwanenkirchen

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 18
  • Pfeil
  • Pfeil




Maß genommen und versenkt: Thomas Blüml (l.) holt aus und trifft mit einem Rechtsschuss zum 1:0 für den SV Lalling. −Foto: Helmut Müller

Maß genommen und versenkt: Thomas Blüml (l.) holt aus und trifft mit einem Rechtsschuss zum 1:0 für den SV Lalling. −Foto: Helmut Müller

Maß genommen und versenkt: Thomas Blüml (l.) holt aus und trifft mit einem Rechtsschuss zum 1:0 für den SV Lalling. −Foto: Helmut Müller


Der SV Deggenau spielt bislang eine blitzsaubere Saison als Aufsteiger in die Kreisklasse Deggendorf.

Das erfahrene Trainertrio um Johannes Sammer (34), Benjamin Schiller (37) und Philipp Zacher (40) coachte die Elf bislang zu vier Siegen aus fünf Spielen. Mit dem Heimsieg über den TSV Natternberg, einem glatten 3:0, bleibt man dem fehlerfreien, voranstürmenden Spitzenreiter SV Winzer auf den Fersen. Kontakt zur Spitze halten auch der SV Bernried und der SV Schwanenkirchen mit jeweils zwölf Punkten. Wieder in die Spur fand der SV Lalling, wo das Spielertrainer-Duo Markus Drexler / David Supolik glänzte. Sorgen macht die Form des SV Zenting, der Plattlinger Kickers und des TSV Grafling: Sie alle eint der Makel, weiter ohne Sieg zu sein.

Deggenau – Natternberg 3:0: Die Gäste begannen druckvoll, doch in Führung ging die Heimelf nach einem gut vorgetragenen Angriff. Von da an bestimmten die Hausherren das Spielgeschehen, hatten aber Pech mit einem Pfostenschuss von Syska Carsten. Noch vor der Pause schnürte Alex Ebner mit seinem zweiten Tor den Doppelpack. Gleich nach dem Halbzeitpfiff erhöhte Deggenau durch den schönsten Spielzug, Fabian Schober traf. Die Gäste steckten in keiner Phase des Spiels auf. Tore: 1:0, 2:0 Alexander Ebner (14., 44.); 3:0 Fabian Schober (50.). SR Dominik Welsch; 120 Zuschauer.

Bernried – Osterhofen II 2:0: In einer ausgeglichenen Kreisklassenpartie ging die Heimelf mit etwas Glück als Sieger vom Platz. Durch einen Abstauber von Ralph Fellinger fiel das 1:0. Im Anschluss wurden die Gäste nochmal aktiver und hatten den Ausgleich auf dem Fuß, doch SVB-Keeper Wenig entschärfte einen Elfmeter. In der Nachspielzeit erzielte Scheuerer den Endstand. Tore: 1:0 Ralph Fellinger (73.); 2:0 Michael Scheuerer (90.+3). Rot: Daniel Vogl (O./88.). SR Robert Fischer; 100.

Moos – Zenting 2:0: Der FC Moos konnte in einem seiner besseren Spiele dieser Saison einen verdienten Heimsieg verbuchen. Zenting kam als Tabellenletzter und ließ in den gesamten 90 Minuten Torgefahr vermissen. Kraus und Leutner hatten bei ihren Lattenknallern aus jeweils 20 Metern Pech. Tore: 1:0 Stefan Beham (65.); 2:0 Lukas Allinger (86.). SR Stefan Zaglmann; 150.

Schwanenkirchen – Plattlinger Kickers 6:1: In einer sehr zerfahrenen ersten Halbzeit – mit vielen kleinen, unnötigen Unterbrechungen und gelben Karten – gingen die Gäste aus Plattling durch einen umstrittenen Foulelfmeter in Führung. Nach der Halbzeit war die Partie ruhiger und der SV Schwanenkirchen begann ansehnlichen Fußball zu spielen. Dadurch konnte sich die Heimelf den auch in dieser Höhe verdienten Sieg sichern. Tore: 0:1 Daniel Hankofer (26./FE); 1:1 Fabian Kreipl (48.); 2:1 Mario Lorenz (53.); 3:1 Michael Scheungrab (58.); 4:1, 5:1 Benjamin Gruber (72., 81.); 6:1 Kevin Hartenberger (85.). Gelb-Rot: Hankofer (P./77.). SR Jürgen Holzinger; 80.

Lalling – Grafling 6:1: Der SV Lalling zeigte Charakter nach dem Unentschieden und einem schwachen Auftritt letzter Woche. Eine konzentrierte und spielstarke Leistung zeigte die gesamte Mannschaft, aber hervorzuheben war das Spielertrainerduo Markus Drexler und David Supolik. Mit einigen tollen Spielzügen und sehenswerten Kombinationen kam die Heimelf zum verdienten Heimsieg. Tore: 1:0 Thomas Blüml (8.); 2:0 David Supolik (21.); 2:1 Oliver Bader (53.); 3:1 Supolik (66.); 4:1, 5:1 Markus Drexler (69., 88.); 6:1 Supolik (89.). SR Ernst Greil; 150.

Edenstetten – Poppenberg 4:1: In einer umkämpften Partie gingen die Hausherren durch einen Foulelfmeter in Führung. Danach kamen die Gäste besser ins Spiel. Nach Wiederanpfiff erhöhte die Heimelf schnell auf 2:0. In der 60. Minuten machte die SGE dann bereits alles klar: Nach sehenswerter Vorarbeit von Knapp und Stieglmeier stand es 3:0 durch ein Eigentor. Tore: 1:0 Andreas Ober (13./FE); 2:0 Florian Stettmer (52.); 3:0 Eigentor Michael Zacher (60.); 4:0 Luis Müller-Eckstein (83.); 4:1 Abel Pirvan (85.). SR Ernst Utrata; 100.

Winzer – SG Innernzell/Schöfweg II 7:0 / Tore: 1:0 Lukas Uhl (18.); 2:0 Eigentor Fabian Wagner (28.); 3:0 Alexander Vogl (30.); 4:0 Christian Falter (43.); 5:0 Vogl (50.); 6:0 Uhl (70.); 7:0 Vogl (72.). SR Alois Paukner; 130. − lal/red












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Winzer
17
52:11
44
2.
Deggenau
17
56:21
42
3.
Schwanenkirchen
16
51:22
33
4.
Natternberg
16
42:26
32
5.
Osterhofen II
17
31:21
31
6.
Bernried
16
45:22
30
7.
SG Edenstetten
16
43:26
28
8.
Lalling
17
39:31
27
9.
Moos
17
27:25
20
10.
Poppenberg
17
28:51
15
11.
Grafling
17
18:50
11
12.
SG Innernzell/Schöfweg II
17
18:41
9
13.
Zenting
17
25:48
8
14.
Plattlinger Kickers
17
12:92
2




Denkt ans Karriereende: Richard Freitag. −Foto: Daniel Karmann/dpa

Neulich war wieder einer dieser Tage, an denen Richard Freitag alles fürchterlich sinnlos vorkommen...



Die neuen Sportlichen Leiter Stefan Kurz und Christian Wolf (r.) mit ihrem ersten Transfer: Philipp Roos läuft künftig für den FC Passau auf. −Foto: FCP

Sie haben Verstärkungen angekündigt, der erste Neuzugang ist nun fix: Der 1...



Sie feiern ihren Torwart: 1860 München unterlag am Dienstagabend gegen Waldhof Mannheim, auch weil der Gäste-Keeper Timo Königsmann einen schwach geschossenen Elfmeter von Keanu Staude parierte. −Foto: Imago Images

Irre Partie auf Giesings Höhen – und Waldhof Mannheim hat in der 3. Liga einen Aufstiegsplatz...



Zurück zum Juniorenfußball: Günther Himpsl bleibt nach seinem Rücktritt als Trainer des 1.FC Passau am Ball und schließt sich dem Nachwuchsleistungszentrum der Spvgg Grün-Weiß Deggendorf an. −Foto: Sigl

Günther Himpsl (64) nimmt eine neue Aufgabe in Angriff. Der Fußball-Fachmann aus Untermitterdorf...



Der Nachwuchs des FC Bayern war schon öfter zu Gast in Simbach, 2019 gewannen die Münchner das Turnier, 2020 wurden sie Zweiter. −Foto: Archiv

Nächste Absage eines prominenten Hallen-Turniers in Niederbayern: Der Teamsport Hofbauer-Cup fällt...





Sie feiern ihren Torwart: 1860 München unterlag am Dienstagabend gegen Waldhof Mannheim, auch weil der Gäste-Keeper Timo Königsmann einen schwach geschossenen Elfmeter von Keanu Staude parierte. −Foto: Imago Images

Irre Partie auf Giesings Höhen – und Waldhof Mannheim hat in der 3. Liga einen Aufstiegsplatz...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver