Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





13.10.2019 | 19:40 Uhr

Klare Sache im Topspiel – 650 Fans sehen Remis in Poppenberg – Bernried siegt vor 400 Zuschauern

Lesenswert (1) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 30
  • Pfeil
  • Pfeil




Formsache: SVB-Spielertrainer Michael Müller beim 2:1. −Foto: Helmut Müller

Formsache: SVB-Spielertrainer Michael Müller beim 2:1. −Foto: Helmut Müller

Formsache: SVB-Spielertrainer Michael Müller beim 2:1. −Foto: Helmut Müller


Das war eine deutliche Abfuhr: Der FC Handlab-Iggensbach hat den Tabellen-Dritten Spvgg Osterhofen II im Topspiel der Kreisklasse Deggendorf auf deren Platz mit 3:0 besiegt. Die Partie war allerdings lange offen: Zwei der drei Treffer fielen in den letzten fünf Spielminuten. Laut dem offiziellen Spielbericht wollten allerdings nur 80 Zuschauer die Partie sehen. Der Grund mag in den eine Stunde später ausgetragenen Partien gelegen haben: In Edenstetten (gegen Bernried) und Poppenberg (gegen Schöllnach) fanden sich insgesamt 1050 Zuschauer ein! Weiter auf der Erfolgswelle schwimmt der TSV Natternberg.

Osterhofen II – Handlab-Iggensbach 0:3: Die Zuschauer sahen in Halbzeit eins ein gutes Kreisklassenspiel. Handlab gewann etwas die Oberhand und ging nach einer Ecke mit 1:0 in Front. Nach der Pause drängte die Heimelf auf den Ausgleich, konnte sich jedoch hierzu keine zwingende Chance erspielen. Osterhofen machte dann auf, was der Gegner zu seinen Toren 2 und 3 nutzte. Tore: 0:1 Stefan Plenk (17.); 0:2 Florian Resch (86.); 0:3 Patrick Ritzinger (88.). SR Rainer Geh (Pankofen); 80 Zuschauer.

Eine Top-Vorstellung zeigten die Spieler des FC Handlab-Iggensbach. −Foto: Franz Nagl

Eine Top-Vorstellung zeigten die Spieler des FC Handlab-Iggensbach. −Foto: Franz Nagl

Eine Top-Vorstellung zeigten die Spieler des FC Handlab-Iggensbach. −Foto: Franz Nagl


Edenstetten – Bernried 1:3: Die SG konnte bereits früh mit 1:0 durch Ertl Tassilo in Führung gehen und wusste dies geschickt bis zur Pause zu verteidigen. Nach der Halbzeit kam der SV Bernried frischer aus der Kabine und setzte die Heimelf immer wieder unter Druck. Es dauerte bis zur 74. Minute, ehe den Gästen der Ausgleich gelang. Danach steckte der SV Bernried nicht auf und konnte in der 80. Minute auf 1:2 erhöhen. Im weiteren Spielverlauf gelang den Gästen noch das 1:3. Aufgrund der zweiten Halbzeit ein verdienter Sieg für den Gemeindenachbarn aus Bernried. Tore: 1:0 Tassilo Ertl (3.); 1:1 Theo Koller (74.); 1:2 Michael Müller (80.); 1:3 Markus Stiglmeier (90.). SR Klaus Goschnick (Schwanenkirchen); 400.

Derbysieger! Der SV Bernried drehte das Spiel in Edenstetten zum 3:1. −Foto: Helmut Müller

Derbysieger! Der SV Bernried drehte das Spiel in Edenstetten zum 3:1. −Foto: Helmut Müller

Derbysieger! Der SV Bernried drehte das Spiel in Edenstetten zum 3:1. −Foto: Helmut Müller


Poppenberg – Schöllnach 1:1: In einem sehr umkämpften Derby trennte man sich gerecht mit einem Unentschieden. Dieser Punkt hilft keiner Mannschaft weiter und beide gehen schweren Zeiten entgegen. Tore: 0:1 James Musa (38.); 1:1 Hubert Scheingraber (60.). SR Felix Kainz (Niederalteich); 650.

Grafling – Lalling 2:2: Gerechtes Remis im Graflinger Tal. Die erste Halbzeit ging an den Gast, die zweite Hälfte an den Gastgeber. Das kämpferisch geprägte Spiel hatte der souverände SR Felix Kainz jederzeit im Griff. Tore: 0:1 Thomas Blüml (51.); 1:1 Samuel Eckhardt (67.); 2:1 Mario Steininger (70.); 2:2 Florian Strasser (72.). SR Felix Kainz (Niederalteich); 120.

Natternberg – Winzer 3:0: Nach kämpferisch starker Leistung sammelte der TSV Natternberg drei wichtige Punkte. Gegenüber der Vorwoche musste man gleich sechs Stammspieler ersetzen. Durch ein Eigentor von Winzers Spielertrainer Stadler ging der TSV glücklich in Führung und konnte sich in der ersten Hälfte nur noch durch Konterchancen in Szene setzen. Winzer dagegen scheiterte mehrmals am herausragenden Hausherrentormann Kuchler. Als Rene Diwo nach einem mustergültigen Konter das 2:0 erzielte, waren die Haidhofkicker auf Erfolgskurs. Oldie Grantner machte den Sack zu. Tore: 1:0 Eigentor Andreas Stadler (22.); 2:0 Rene Diwo (54.); 3:0 Florian Grantner (86.). SR Roland Riedel (Deggenau); 70.

Moos – Zenting 1:2: Nach zwei dicken Chancen war Zenting beim Konter erfolgreich. Den schönsten Spielzug in dieser Saison über vier Stationen im Direktspiel vollendete Andreas Kühbeck zum Ausgleich. Zwei Minuten später scheiterte Karl am Querbalken. Mitte der zweiten Hälfte übernahm Moos das Zepter und bekam einen zumindest fragwürdigen Elfmeter zugesprochen. Tobias Aschenbrenner scheiterte aber an TW Schneider. Zenting reichte ein Freistoß, den Cibula aus kurzer Distanz einköpfte. Tore: 0:1 Michal Vesely (3.); 1:1 Andreas Kühbeck (27.); 1:2 Tadeas Cibula (83.). SR Jens Lustinec (Buchhofen); 200.

Eging – Thurmansbang 5:0: Eging war von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft. Thurmansbang agierte mit langen Bällen die Abwehr der Heimmanschaft stand jedoch sattelfest. Kurz vor der Halbzeit konnte Eging in Führung gehen. Nach der gelb-roten Karte gegen Kramsky (53.) boten sich für den FCE Räume, welche man zu nutzen wusste. Man kombinierte und gewann so verdient mit 5:0. Joker Putz traff doppelt. Tore: 1:0, 2:0 Andreas Drexler (40., 61.); 3:0 Bastian Putz (73.); 4:0 Josef Fischl (80.); 5:0 Put (90.+1). Gelb-Rot: Marek Kramsky (T/53.). SR Rainer Garbas (Vilshofen); 220. − lal












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Handlab-Iggensbach
13
33:12
33
2.
Grafling
14
36:18
30
3.
Natternberg
14
36:26
26
4.
Osterhofen II
13
27:16
25
5.
Eging am See
14
32:23
23
6.
SG Edenstetten
14
29:26
21
7.
Bernried
13
33:26
20
8.
Winzer
14
28:29
18
9.
Lalling
14
26:26
17
10.
Zenting
14
24:45
16
11.
Moos
14
24:35
12
12.
Schöllnach
14
25:44
12
13.
Poppenberg
14
18:30
11
14.
Thurmansbang
13
21:36
9




Zwei Tore und ein dickes Eigentor: Ilkay Gündogan war der Matchwinner beim EM-Qualifikationsspiel in Estland, aber löste auch eine erneute Foto-Affäre aus. −Foto: Gambarini/dpa

Die Auswirkungen der neuen Foto-Affäre um den Doppeltorschützen Gündogan sind nur eines der Probleme...



Berkant Göktan. −Foto: Sport1

Elf Jahre war Berkant Göktan nahezu von der Bildfläche verschwunden, nachdem er 2008 wegen...



Überglücklich: Trainer Beppo Eibl konnte das späte Remis des TSV Seebach in Bad Abbach (4:4) kaum fassen. −Archivfoto: Franz Nagl

Alle sprinten sie zu auf Christoph Beck, die Seebacher Spieler, die Bank, die Trainer...



Der Puzzle-Master: Dave Allison (stehend) möchte von seiner Mannschaft, die gespickt ist mit guten bis sehr guten Einzelspielern, noch mehr Teamplay sehen. Abseits dessen ist der Trainer des Deggendorfer SC stolz auf die Ergebnisse. −Foto: Roland Rappel

Der Deggendorfer SC marschiert weiter vorne weg. In der Oberliga Süd ist die Bilanz (fast) makellos:...



Auf den Boden der Tatsachen geholt hat die DJK Karlsbach um Kapitän Christian Völtl (rechts) den bislang ungeschlagenen Tabellenführer SV Hintereben mit Andreas Wagner. −Foto: Sven Kaiser.

Jetzt hat es den SV Hintereben erwischt. Am 14. Spieltag kassierte der Tabellenführer der...





Auf den Boden der Tatsachen geholt hat die DJK Karlsbach um Kapitän Christian Völtl (rechts) den bislang ungeschlagenen Tabellenführer SV Hintereben mit Andreas Wagner. −Foto: Sven Kaiser.

Jetzt hat es den SV Hintereben erwischt. Am 14. Spieltag kassierte der Tabellenführer der...



Thomas Müller. −Foto: afp

Fußball-Weltmeister Thomas Müller will laut Bericht der "Sport Bild" (Mittwoch) den FC Bayern...



Zum Wegschaun: Rudertings Trainer Sepp Gsödl wollte dem Spiel seiner Mannschaft gegen den FC Schalding nicht mehr folgen, am Ende unterlag der FCR 1:4. −Foto: Alex Escher

Mit einem 3:0-Sieg im Stadt-Derby gegen Patriching bleibt die "Zweite" des 1...



Die Karoli Crocodiles sind mit einer Einsatz-Beschrängung von transferkartenpflichtigen Spielern nicht einverstanden – der Klage wurde nun stattgegeben. −stock4press

Große Freude hier, große Bedenken dort: Im Streit um die Ausländerbeschränkung im bayerischen...



Die Hawks-Fans überraschten zum Start mit einem großen Banner. −Foto: stock4press/Fischer

Sieg und Niederlage am Auftakt-Wochenende in der Eishockey-Bayernliga für die Passau Black Hawks:...





Mit einem Solo à la Diego Maradona im Heimspiel des FC Ruderting gegen Greuther Fürth bewarb sich Franziska Höllrigl für den Bayerntreffer des Monats im September. −Foto: Michael Sigl

Kommt der nächste Bayerntreffer aus Niederbayern? Franziska Höllrigl (23) vom Bayernligisten FC...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver