Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





08.09.2019 | 20:54 Uhr

Eging ringt Osterhofen II nieder – Spitzenreiter Handlab enteilt immer weiter

Lesenswert (7) Lesenswert 3 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 4 / 21
  • Pfeil
  • Pfeil




Ab nach vorn: Michael Müller (rechts) und der SV Bernried siegten mit 1:0 beim SV Lalling. −Foto: Nagl

Ab nach vorn: Michael Müller (rechts) und der SV Bernried siegten mit 1:0 beim SV Lalling. −Foto: Nagl

Ab nach vorn: Michael Müller (rechts) und der SV Bernried siegten mit 1:0 beim SV Lalling. −Foto: Nagl


Der FC Handlab-Iggensbach darf sich bei Ahmet Kabak bedanken: Der Einwechselspieler sorgte mit zwei späten Toren für den 2:0-Sieg des Tabellenführers der Kreisklasse Deggendorf in Zenting. Weiter eng zu geht es hinter dem Führungsduo: Die Plätze 3 und 7 trennen nur wenige Punkte. In der Abwehrarbeit verbessert zeigte sich der SV Schöllnach: Gegen Winzer blieb es für die schlechteste Defensive der Liga (28 Gegentore / 3,5 pro Spiel) bei einem 1:1-Unentschieden.

Lalling – Bernried 0:1: Die Zuschauer sahen ein eher schwächeres Kreisklassenspiel mit wenigen Torchancen. In der zweiten Hälfte nahm der SV Lalling das Heft in die Hand, ohne jedoch drückend überlegen zu sein. Der Gast kam immer wieder sehr gefährlich vors Tor und war dem 0:2 näher als die Heimelf dem Ausgleich. Aufgrund der guten Tormöglichkeiten geht der Auswärtssieg der Bernrieder in Ordnung. Tor: 0:1 Ralph Fellinger (53.). SR Ferid Kücük (Pankofen); 150 Zuschauer.

Schöllnach – Winzer 1:1: Ein kampfbetontes Spiel, in dem der Gast die erste Hälfte bestimmte und folgerichtig das 1:0 durch Fürst erzielte. Im zweiten Durchgang spielte dann nur noch die Heimelf und machte durch Kral nach schöner Vorarbeit von Horak den Ausgleich. Ein gerechtes Unentschieden, wobei sich der Schiedsrichter Bestnoten verdiente. Tore: 0:1 Alexander Fürst (26.); 1:1 Miroslav Kral (69.). SR Stefan Zaglmann (Bernried); 150.

Zenting – Handlab 0:2: Zenting bot dem Tabellenführer bis zum Ende Paroli, steht aber doch wieder mit leeren Händen da. Die Partie gestaltete sich ausgeglichen, die spielerische Überlegenheit der Gäste glich Zenting durch Kampf und Einsatz aus. Die Heimmannschaft hatte jeweils zwei sehr gute Gelegenheiten durch Grantner und Cibula. Bei Handlab kam der letzte Pass zu selten an, oder man stand knapp im Abseits. Bei der besten Gelegenheit der Gäste im zweiten Durchgang wurde der Ball freistehend neben das Tor gesetzt. Die Führung für Handlab fiel schliesslich kurz vor Ende durch einen umstrittenen Freistoß. Als Zenting dann öffnete gelang den Gästen noch das 0:2. Zenting konnte sich somit nicht für eine gute Leistung belohnen, und Handlab konnte seinen Lauf fortsetzen. Tore: 0:1, 0:2 Ahmet Kabak (84., 87.). SR Jürgen Holzinger(Hauzenberg); 100.

Moos – Poppenberg 1:2: Die 200 Zuschauer in Moos sahen in Halbzeit eins ein packendes Aufsteiger-Duell. Poppenberg agierte mit vielen raumschaffenden Bällen und flottem Offensivdrang und ließ Moos nur hinterherlaufen. Der erste Abschluss der Heimelf zwang Burmberger zu einer Glanztat, beim zweiten Mal rettete der Pfosten für den FCP. Nach der Pause kam Moos wie verwandelt aus der Kabine und kam binnen zehn Minuten zu drei besten Einschussmöglichkeiten – die aber nicht genutzt wurden. So gelang Poppenberg im Gegenzug durch Lederers Schuss aus der Ferne das 0:1. Alexander Karl glich allerdings wenig später aus. Die Gäste scheiterten mit einem Freistoß an der Latte, ansonsten hatte wiederum Moos das Zepter und die Führung in der Hand. Poppenberg hielt aber stets dagegen und kam in der 88. Minute nach einer aus dem Strafraum geklärten Ecke zum Siegtor, als Groll aus 20m flach den Nachschuss versenkte. Tore: 0:1 Manuel Lederer (58.); 1:1 Alexander Karl (62.); 1:2 Michael Groll (88.). SR Leonhard Burghartswieser (Schalding); 200.

Natternberg – Edenstetten 3:3: In einem kampfbetonten Spiel gab die Heimelf eine 3:0-Führung noch aus der Hand. Dabei fing alles recht gut an: Durch Treffer von Matthias Staudinger (39.) und Alexander Schmalhofer (43.) führte man zur Halbzeit mit 2:0, Geburtstagskind René Diwo stellte auf 3:0. Die Edenstettener gaben aber nie auf und stellten durch Markus Kandler auf 2:3 (60., 65.). Das Spiel stand auf Messers Schneide – und Alexander Hutterer erzielte den verdienten Ausgleich (81.). SR Gabriel Eder (Lalling); 120.

Grafling – Thurmansbang 4:2: In einer ausgeglichenen Partie konnte der Gastgeber durch einen Fernschuss und ein Eigentor in Führung gehen, doch kurz vor der Pause erzielte der SVT den fälligen Anschlusstreffer per direktem Freistoß. Nach der Pause übernahmen die Gäste mehr und mehr die Kontrolle, kamen so zum verdienten Ausgleich. Die siegbringenden Tore erzielten am Ende aber die Graflinger. Schiedsrichter Riedel Roland leitete die Partie einwandfrei. Tore: 1:0 Philipp Lehmann (14.); 2:0 Eigentor (30.); 2:1 Christoph Berndl (43.), 2:2 Marek Kramsky (74.); 3:2 Walter Spielbauer (78.); 4:2 Mario Steininger (90.). SR Roland Riedel (Deggenau); 120.

Eging – Osterhofen II 1:0: In einer kampfbetonten Partie begann Osterhofen mutig und drückte Eging in die eigene Hälfte. In der zweiten Hälfte kam Eging besser ins Spiel und konnte nach einem schönen Spielzug in Führung gehen. Osterhofen hatte unmittelbar darauf die Gelegenheit zum Ausgleich, scheiterte jedoch an TW Hofmeister. Der Gast warf nochmal alles nach vorn, es blieb jedoch beim aufgrund der kämpferischen Einstellung verdienten 1:0 für den FCE. Tor: 1:0 Stefan Bumberger (68.). SR Helmut Schrepf (Spiegelau); 80. − lal













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Handlab-Iggensbach
9
21:10
21
2.
Osterhofen II
9
21:10
19
3.
Grafling
9
21:10
19
4.
Eging am See
9
22:16
18
5.
Bernried
9
24:17
14
6.
SG Edenstetten
9
20:19
13
7.
Lalling
9
18:17
13
8.
Natternberg
9
19:24
11
9.
Winzer
9
19:20
11
10.
Schöllnach
9
19:30
10
11.
Zenting
9
16:29
10
12.
Thurmansbang
9
19:24
8
13.
Poppenberg
9
11:18
7
14.
Moos
9
18:24
6




Viererpack: Chris Seidl.

Kantersieg für Künzing! Mit 7:2 zerlegte die Prebeck-Elf am Samstag im Heimspiel den Gast aus...



Enttäuschung am Reuthinger Weg: Die Schaldinger zeigte gegen Memmingen eine schwache Vorstellung. −Foto: Andreas Lakota

Erstmals seit vier Spielen in der Regionalliga Bayern ging der SV Schalding-Heining als Verlierer...



Die SG Thyrnau/Kellberg durfte auch im Topspiel beim 1.FC Passau jubeln. −Foto: Helmut Müller

Die SG Thyrnau/Kellberg ist einfach nicht zu stoppen. Das Team von Spielertrainer Marco Kurz gewann...



Siegerjubel: Der SV Neukirchen b. Hl. Blut gewann das Derby gegen den 1.FC Bad Kötzting. Links: Torschütze Adam Vlcek, früherer Badstädter. −Foto: Frank Bietau

Der Trend am Roten Steg zeigt weiter nach unten: Der 1.FC Bad Kötzting verlor das Derby in der...



Dreierpack: Daniel Ungur. −Foto: Geiring

Starker Auftritt des SSV Eggenfelden in der Bezirksliga west. Mit 5:0 siegte der Gastgeber gegen...





Nicht mehr Trainer in Bad Kötzting: Benjamin Penzkofer (28). −Foto: Gierl

Benjamin Penzkofer (28) ist nicht mehr Trainer des 1. FC Bad Kötzting! Wie der Landesligist am...



Gleich fünf Mal überwanden die Deggendorfer Talente den Schlussmannn des SV Schalding. −Foto: Sven Kaiser

Es war das Duell Aufsteiger gegen Absteiger – und es war eine klare Angelegenheit: Zum Start...



Nicht mehr Co-Trainer beim TSV Ringelai: Matthias Thuringer (rechts). −Foto: Sven Kaiser

Der TSV Ringelai hat nach acht sieglosen Spielen in der Kreisklasse Freyung auf die sportliche Krise...



Der Jubel des Tabellenführers: Haselbach setzte sich auch in Neukirchen v.W. durch. −Foto: Mike Sigl

Spitzenreiter DJK Haselbach hat in der A-Klasse Passau auch die Hürde in Neukirchen v.W...



Nicht mehr Trainer des SV Hutthurm: Armin Gubisch (rechts, dahinter Teammanager Konrad Behringer). −Foto: Sven Kaiser

Trainerwechsel bei Fußball-Bezirksligist SV Hutthurm: Die Verantwortlichen des Landesliga-Absteigers...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver