Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





28.01.2019 | 06:00 Uhr

Zehn Neue: Wie ein Deggendorfer Kreisklassist das Schiri-Problem lösen will

von Sebastian Lippert

Lesenswert (19) Lesenswert 7 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Der FC Handlab-Iggensbach sorgt dafür, dass im Frühjahr zehn neue Schiedsrichter ihre Laufbahn starten. −Foto: pixabay/tanjadimas

Der FC Handlab-Iggensbach sorgt dafür, dass im Frühjahr zehn neue Schiedsrichter ihre Laufbahn starten. −Foto: pixabay/tanjadimas

Der FC Handlab-Iggensbach sorgt dafür, dass im Frühjahr zehn neue Schiedsrichter ihre Laufbahn starten. −Foto: pixabay/tanjadimas


Das Schiedsrichterwesen steckt in der Krise, weil Alte aufhören und Junge fehlen. Einer will dem nicht länger tatenlos zusehen: Manfred Emberger. "Wichtig ist, dass wir es probieren", sagt der 1. Vorsitzende des FC Handlab-Iggensbach. Seit Oktober 2018 steht der 42-Jährige dem Kreisklassisten vor, schon im November packte er die Sache an: Der vorige Jugendleiter hat aus eigenem Antrieb Menschen fürs Schiri-Dasein begeistert. Sein Versuch ging voll auf – und kann anderen Vereinen durchaus als Blaupause dienen.

Das ging so: Emberger schloss sich in seinem Vorhaben gegen Ende des vergangenen Jahres mit dem umtriebigen Lehrwart der SR-Gruppe Deggendorf zusammen, Markus Eglseder. Der Bezirksliga-Schiri aus Wallersdorf, ein Lehramtsreferendar, war begeistert. Zusammen mit weiteren engagierten Helfern wie dem Spieler und 2. Vorstand Dennis Nowak stellten die beiden den erfolgreichsten Neulingslehrgang der letzten Jahre im Landkreis auf die Beine: Im Frühjahr starten zehn geprüfte Schiedsrichter in ihre Laufbahn – darunter Emberger.

Ein Vorkämpfer im Kampf gegen den Schiedsrichtermangel: Manfred Emberger, 1. Vorsitzender des Kreisklassisten FC-Handlab Iggensbach. −Foto: Eglseder

Ein Vorkämpfer im Kampf gegen den Schiedsrichtermangel: Manfred Emberger, 1. Vorsitzender des Kreisklassisten FC-Handlab Iggensbach. −Foto: Eglseder

Ein Vorkämpfer im Kampf gegen den Schiedsrichtermangel: Manfred Emberger, 1. Vorsitzender des Kreisklassisten FC-Handlab Iggensbach. −Foto: Eglseder


Weil Emberger angeboten hatte, den Kurs im Vereinsheim in Iggensbach auszurichten, waren die Wege für alle Teilnehmer kurz. Bei zwei von ihm trainierten B-Jugendspielern, Fabian Fuchs und Sebastian Vaitl, konnte Emberger die Neugierde wecken. Aus dem FC-Lager machte außer Emberger und Nowak auch Reserve-Spieler Dominik Feicht den Schiri-Schein.

Danach zapfte Emberger die gute Verbindung nach Poppenberg an. Mit dem dortigen 1.FC bildet Handlab-Iggensbach seit dieser Saison eine Spielgemeinschaft im Juniorenbereich (C-Junioren und älter), vom 1.FC nahmen Stephan Enzesberger und Manfred Jakob teil. Außerdem machte Robert Krammer mit, Jugendleiter beim SV Deggenau. Den acht schlossen sich Fabian Weber (Spvgg Osterhofen) und Bernd Schuler (FC Obergessenbach) an – schon waren fünf Vereine im Boot.

Fünf, die sich damit auch selbst helfen: Nicht bloß hinter den Kulissen diskutiert der Bayerische Fußball-Verband darüber, Reserve-Spiele am ehesten dort unbesetzt zu lassen, wo der gastgebende Vereine keine/n Schiedsrichter/in stellt.

Beim FC Handlab-Iggensbach wäre es fast so weit gewesen. Seit gut einem Jahr war die Anzahl an Schiedsrichtern des Vereins überschaubar: Nur Albert Huber war über. "Da hab ich gesagt: Wir müssen was tun", sagt Manfred Emberger, der Vorsitzende aus Iggensbach, "es wird immer nur geschimpft, aber man kann nicht nur fordern. Von selber kommt keiner! Wenn wir jetzt nichts machen, dann hat’s uns irgendwann."

De facto leiden die Vereine bereits unter dem Notstand: Etliche Reservespiele konnten 2018 nicht besetzt werden, Tendenz steigend. Im Interview mit der Heimatzeitung äußerte Bezirks-Obmann Robert Fischer (53) im Dezember gar die Sorge, "in fünf bis zehn Jahren keine D- und C-Jugend-Spiele" mehr besetzen zu können. Umso mehr begrüßt Fischer Initiativen wie die aus Iggensbach: "Wenn führende Kräfte eines Vereins das so angehen, sieht man, dass es klappt. Das ist überragend", sagt Robert Fischer.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Schöllnach
1
4:2
3
2.
Eging am See
1
3:1
3
3.
Zenting
1
3:2
3
3.
Handlab-Iggensbach
1
3:2
3
5.
Natternberg
1
2:1
3
6.
SG Edenstetten
1
1:1
1
7.
Bernried
1
1:1
1
8.
Lalling
1
0:0
1
8.
Grafling
1
0:0
1
10.
Osterhofen II
1
2:3
0
10.
Moos
1
2:3
0
12.
Winzer
1
1:2
0
13.
Poppenberg
1
2:4
0
14.
Thurmansbang
1
1:3
0




Ratlosigkeit herrschte beim SV Schalding nach der 0:7-Klatsche in Eichstätt. −Foto: Lakota

Markus Clemens findet eigentlich immer passende Worte. Doch dieses Mal war selbst der erfahrene...



Tobias Dobler stand beim VfB Passau-Grubweg nur fünf Wochen an der Linie. −Foto: Sven Kaiser

Noch hat die Saison in der A-Klasse Passau nicht begonnen, da gibt es bereits den ersten...



Jubel bei schwarz, Frust bei weiß: Regionalligaspieler Rene Huber brachte den SV Schalding II mit einem Freistoß in Front. −Foto: Lakota

Am 2. Spieltag der Bezirksliga Ost durfte Aufsteiger Oberpolling zum ersten Mal jubeln...



Plastik-Granulat ist belastend für die Umwelt. Es wird u.a. für Kunstrasenplätze verwendet, von denen es bundesweit rund 5000 gibt. −F.: Lakota

Auf tausende Fußballvereine in Deutschland kommt ein Problem zu: Wenn die EU Mikroplastik verbietet...



Eine 2:3-Startniederlage musste Korbinian Tolksdorf und sein TSV Mauth einstecken. −Foto: Alexander Escher

Der FC Tittling ist nach dem Abstieg aus der Bezirksliga standesgemäß in die Saison gestartet...





Frust pur herrschte bei den Schaldinger Spielern um Michael Pillmeier. −Foto: Lakota

Gegen Türkgücü München konnte der SV Schalding die von vielen erwartete Abfuhr eindrucksvoll...



Das Nachsehen hatten die beiden Preminger Spielertrainer Andreas Huber (rechts) und Jonas Moser (Mitte) beim Start gegen den 1.FC Passau II. Hier entwischt Thomas Raster seinen Gegnern. −Foto: Escher

Total "in die Hose gegangen" ist für die SG Preming der Saison-Einstand in der Kreisklasse Passau...



Kaum zu stoppen war in Durchgang eins Kasim Rabihic, hier versucht es Schaldings Spielertrainer Stefan Köck. −Foto: Lakota

Die Neugier war groß. Fast 2000 Zuschauer pilgerten am Freitagabend an den Reuthinger Weg nach...



Immer weniger Interessierte beginnen einen Schiedsrichter-Neulingskurs, immer mehr alte Schiedsrichter hören auf: Nun können gleich fünf Reserverunden in der Region nicht mehr besetzt werden. −Foto: Lakota

Der Schiedsrichtermangel im Fußballkreis Niederbayern Ost nimmt immer dramatischere Züge an...



Ein Linienricht-Er zeigt Foulspiel an. Bei einem Fußball-Testspiel in Niederbayern, das von nur einem offiziellen Unparteiischen geleitet wurde, war eine Frau als Aushilfs-Linienrichterin nicht erwünscht. Ein männlicher Zuschauer übernahm. −Symbolbild: StockSnap via pixabay

Fußball, ein Testspiel. Kurzfristig muss der Aushilfs-Linienrichter passen. Eine junge Frau nimmt...





Eine Jubeltraube aus Türkgücü-Spielern – ein Bild, an das man sich in der Regionalliga wohl gewöhnen muss. 40 Tore hat der Liga-Neuling in seinen ersten fünf Vorbereitungsspielen erzielt. −Fotos: Butzhammer

Es ist ein sonniger Tag in Heimstetten vor den Toren Münchens. Robert Hettich kommt leger in Jeans...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver