Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Welche Entscheidungen noch offen sind  |  14.05.2022  |  08:00 Uhr

Meister-Matchbälle und Abstiegs-Ängste: Die große Übersicht im Kreis Ost

Lesenswert (5) Lesenswert 3 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 17 / 23
  • Pfeil
  • Pfeil




Sie haben es schon geschafft: Die Spieler der Passauer Eintracht feierten am vergangenen Wochenende den Titel in der A-Klasse Passau. −Foto: Kaiser

Sie haben es schon geschafft: Die Spieler der Passauer Eintracht feierten am vergangenen Wochenende den Titel in der A-Klasse Passau. −Foto: Kaiser

Sie haben es schon geschafft: Die Spieler der Passauer Eintracht feierten am vergangenen Wochenende den Titel in der A-Klasse Passau. −Foto: Kaiser


Die Saison in den niederbayerischen Amateurklassen neigt sich dem Ende zu, nur mehr zwei Spieltage sind zu absolvieren. In mehreren Ligen stehen bereits Meister und Absteiger fest, in anderen tobt noch ein erbitterter Kampf um die Plätze. In welcher Klasse es wie aussieht – wir haben den großen Überblick.

Landesliga Mitte
Meister: Spvgg Weiden und Fortuna Regensburg (beide 80) liefern sich einen packenden Zweikampf um Platz 1 und 2.
Abstiegsrelegation: Es geht heiß her im Abstiegskampf, nicht weniger als sieben Teams sind in den Wettlauf um den Liga-Verbleib verwickelt. Burglengenfeld (26) wäre aktuell abgestiegen, Straubing (30), Neutraubling (31) und Passau (32) auf den Relegationsplätzen. Auch Amberg (33), Lam (34) und Tegernheim (36) müssen noch zittern.
Absteiger: Bad Abbach (10)

Landesliga Südost
Meister: SV Erlbach (82)
Aufstiegsrelegation: Unterföhring (71).
Abstiegsrelegation: Kastl (27) ist fast unten, auch Töging (30) steht auf einem direkten Abstiegsplatz. Die Relegationsränge belegen aktuell Rosenheim (32), Aiglsbach (35) und Ampfing (36), davor folgen Kirchheim (36) und Traunstein (39).

Bezirksliga Ost
Meister: TSV Waldkirchen (61)
Aufstiegsrelegation: Künzing (47 Punkte) und Grafenau (46) kämpfen um Platz 2, theoretisch können auch Schalding II (42), Pfarrkirchen (41) und Grainet (41) noch Vize werden.
Abstiegsrelegation: Oberpolling (25), Mauth (23) und Freyung (21) streiten um den einen Nichtabstiegsplatz, zwei müssen in die Relegation. Mauth kann mit einem Sieg am nächsten Spieltag an Oberpolling vorbeiziehen, am letzten Spieltag kommt es dann zum Duell Freyung – Oberpolling. Brisant: Ex-TV-Spielertrainer Alex Starkl (macht als Spieler weiter) ist in der neuen Saison Coach des Gegners.
Absteiger: SV Hebertsfelden (10)

Bezirksliga West
Meister: Die Spvgg GW Deggendorf kann nach dem Sieg im Topspiel am Mittwoch gegen Dingolfing am Samstag im Heimspiel gegen Altdorf den Titel perfekt machen. Dingolfing, das vier Punkte Rückstand auf den Ersten hat, ist sicher in der Relegation.
Abstiegsrelegation: Vier Teams machen die beiden Releganten und die beiden Direktabsteiger aus. Aktuell liegt Altdorf (23) vor Vilsbiburg (21) sowie Niederalteich und Plattling (beide 20). Letztere beide treffen am Schluss-Spieltag im Direktduell aufeinander.

Kreisliga Passau
Meister: SV Perlesreut (51)
Aufstiegsrelegation: Vornbach (43) hat die besten Karten, zumal man am kommenden Spieltag gegen Schlusslicht Ortenburg antritt. Dahinter folgen Neßlbach (40) und Tiefenbach (40, Karpfham und Tittling (beide 38) sind quasi aus dem Rennen.
Abstiegsrelegation: Hintereben (28), Eberhardsberg (29) und Hohenau (32) streiten um einen Nichtabstiegsplatz. Einer muss in die Relegation, einer geht direkt runter.
Absteiger: Ortenburg (5), Hauzenberg II (20).

Kreisliga Straubing
Meister: Dem TSV Regen (48) reicht ein Punkt aus den verbleibenden zwei Spielen zum Titel.
Aufstiegsrelegation: Neuhausen/Offenberg kämpft mit Niederalteich (40) um Rang 2.
Abstiegsrelegation: Es ist noch alles offen. Aktuell steht Motzing (29) auf dem Relegationsrang. Handlab-Iggensbach (24) und Perkam (23) sind wohl weg, Straubing (30) und Degernbach (30) sind aktuell gerettet.
Abstieg: Prackenbach (17) steht als Absteiger fest.

KK Pocking
Meister: SV Unteriglbach (61)
Aufstiegsrelegation: SG Hartkirchen/Pocking (52).
Abstiegsrelegation: Das Trio Haarbach (21), Weng (22) – beide treffen am Sonntag direkt aufeinander – und Würding (23) kämpft um den direkten Klassenerhalt sowie einen Relegationsrang. Einer muss direkt runter. Theoretisch kann es auch noch die SG Gergweis (26) auf den Relegationsrang rutschen.
Absteiger: Jägerwirth (8)

KK Passau
Meister: Die DJK Passau-West (57) kann mit einem Sieg am Sonntag beim FC Schalding alles klarmachen. Vize Obernzell-Erlau (53) hat mit einem Dreier im Nachholspiel am Donnerstag in Eging (5:0) seine Chance gewahrt.
Aufstiegsrelegation: Der FC Schalding (48) könnte noch an Obernzell-Erlau vorbeiziehen. Beide stehen sich am letzten Spieltag im direkten Duell gegenüber.
Abstiegsrelegation: Kirchberg (15) ist so gut wie abgestiegen. Haselbach (17) und Passau (20) streiten um den Relegationsrang. Auch Büchlberg (24) und Preying/Tittling II (25) sind noch nicht ganz sicher gerettet.

KK Deggendorf
Meister: Winzer (60) und Deggenau (59) machen Aufsteiger und Relegation unter sich aus.
Abstiegsrelegation: Grafling (16) ist so gut wie weg. Zenting (21), SG Innernzell/Schöfweg II (21) und Poppenberg (24) duellieren sich um den Relegationsrang. Zenting empfängt Poppenberg am kommenden Sonntag zum Direktduell.
Absteiger: Plattlinger Kickers (3)

KK Freyung
Meister: Dem SV Röhrnbach (59) reicht ein Punkt. Gewinnt Vize SG Neudorf (50) am Freitag sein Nachholspiel in Altreichenau nicht, kann der SVR den Titel auf der Couch feiern.
Aufstiegsrelegation: Riedlhütte (48) darf noch auf Rang 2 hoffen.
Abstiegsrelegation: Haus i.W. (20) hat die schlechtesten Karten. Altreichenau (23) liegt aktuell am Relegationsrang, hat aber das Nachholspiel am Freitag in der Hinterhand. Grafenau II und St. Oswald (26) müssen noch zittern.
Absteiger: SV Kumreut (7).

KK Regen
Meister: Der TSV Lindberg und der SV Arnbruck (beide 51) liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Titel. Der Verlierer ist sicher in der Relegation.
Abstiegsrelegation: March (26), Frauenau (26) und Untermitterdorf (29) liefern sich wohl einen Dreikampf um Nichtabstiegsplatz, Relegationsrang und Abstieg. March und Untermitterdorf treffen am letzten Spieltag aufeinander.
Absteiger: Kollnburg (12).

A-Pocking
Meister: Ein Krimi ist programmiert. Rotthalmünster (54), Ering (52) und Kircham (51) haben noch Chancen auf Titel bzw. Relegation. Am Sonntag treffen "Münster" und Kirchham aufeinander, am letzten Spieltag ist der Erste zu Gast in Ering.

A-Passau I
Meister: Eintracht Passau (52)
Relegation: Schaibing (42) hält die besten, Untergriesbach ist allerdings nach einem Sportgerichtsurteil wieder dran (40). Auch Haag (39) darf noch hoffen.

A-Passau II
Meister: VfB Passau-Grubweg I (42)
Relegation: Salzweg II (34) liegt auf Vizekurs, Verfolger Hutthurm hat allerdings den direkten Vergleich gewonnen und nur zwei Punkte Rückstand (32).

A-Vilshofen
Meister: DJK-SV Dorfbach (53)
Relegation: SV Tettenweis (44) und Egglham (44) haben die besten Karten, Tettenweis liegt dank des direkten Vergleichs vorne. Aldersbach (40) ist quasi aus dem Rennen.

A-Eging
Meister: SV Hofkirchen (52)
Relegation: SV Neukirchen v.W. II (49)

A-Deggendorf
Meister: Türgücü Deggendorf (50) und Seebach II (48) liefern sich einen Zweikampf um den Titel. Allerdings könnte auch noch Hengersberg (45) eingreifen, das am letzten Spieltag auf den Spitzenreiter trifft.

A-Plattling
Meister: Spvgg Stephansposching (48)
Relegation: Spvgg Aicha (41) und Wallerfing (40) machen Rang 2 unter sich aus, Buchhofen (36) hat nur mehr theoretische Chancen.

A-Freyung
Meister: Die SG Haidmühle (55) kann am Sonntag im Direktduell mit Vize SG Breitenberg (52) den Titel perfekt machen. Ein 0:0 oder 1:1 würde wegen des direkten Vergleichs reichen (erstes Spiel endete 2:2).
Relegation: Holzfreyung (50) liegt in Lauerstellung, muss auf einen Patzer des Zweiten hoffen.

A-Regen
Meister: Oberkreuzberg (52), 1922 Zwiesel (50), Schweinhütt (50) und Rinchnach (48) machen sich die ersten beiden Plätze unter sich aus.

A-Viechtach
Meister: SV Haibach (52) ist quasi durch wird den Titel am Sonntag gegen Schlusslicht Böbrach perfekt machen. Verfolger ESV Haselbach (47) hat Rang 2 sicher.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2022
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Im ungewohnten Blau: Die Schaldinger Sebastian Raml und Patrick Rott mussten sich in Deggendorf mit einem 0:0 begnügen. −Foto: Ritzinger

Mit der offiziellen Kadervorstellung macht der SV Schalding den nächsten Schritt in der Vorbereitung...



Schon jetzt topfit: Neuzugang Sadio Mane präsentiert sich bei Instagram völlig durchtrainiert. Er steigt wie die meisten Stars der Bayern erst später in die Vorbereitung ein. −Foto: Screenshot Instagram

Selbst der Boss ließ sich den Start der "Mission 11" nicht entgehen. Oliver Kahn beobachtete...



Die deutschen Frauen um Svenja Huth kämpfen in England um den EM-Titel. −Foto: dpa

Der Deutsche Fußball-Bund erhofft sich von der Europameisterschaft in England einen Aufschwung für...



Beim 3:0-Erfolg gegen den SVK im Rahmen des Siloking-Cups in Kirchanschöring erzielte Wackers Andrija Bosnjak alle drei Tore. Hier versucht er sich gegen Thomas Leberfinger (links) und Luca Obirei durchzusetzen. −Foto: Butzhammer

Standesgemäßer Erfolg für den SV Wacker Burghausen: Der Fußball-Regionalligist ist am Sonntag beim...



Will angeblich weg: Cristiano Ronaldo. −Foto: dpa

Superstar Cristiano Ronaldo ist nach den jüngsten Wechselgerüchten nicht wie geplant am Montag beim...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver