Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





1/16-Finale im Totopokal Kreis Ost  |  11.08.2021  |  21:01 Uhr

Waldkirchen und Hutthurm ganz souverän – Vilshofener K.o. nach "Rittern" – Auch Plattling raus

Lesenswert (8) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 12 / 15
  • Pfeil
  • Pfeil




Ordentlich strecken musste sich Bezirksligist SV Grainet (blaue Dressen) beim SV Hofkirchen. −Foto: Franz Nagl

Ordentlich strecken musste sich Bezirksligist SV Grainet (blaue Dressen) beim SV Hofkirchen. −Foto: Franz Nagl

Ordentlich strecken musste sich Bezirksligist SV Grainet (blaue Dressen) beim SV Hofkirchen. −Foto: Franz Nagl


Neun Partien wurden am Mittwoch im 1/16-Finale des Toto-Pokals im Fußballkreis Ost ausgetragen. Die Bezirksligisten TSV Waldkirchen (7:0 in Kirchberg v.W.), SV Hutthurm (7:0 in Alkofen), FC Künzing (6:2 in Rotthalmünster), SV Schöfweg (4:0 bei SG Gotteszell) und SV Grainet (2:1 in Hofkirchen) kamen weiter. Dagegen musste sich die Spvgg Plattling in Ascha nach dem 3:5 verabschieden. Auch der FC Vilshofen ging nach "Rittern" beim FC Unteriglbach k.o.

Ascha – Spvgg Plattling 5:3 / Tore: 1:0 Christoph Landstorfer (8.); 1:1 Artem Schneider (15.); 1:2 Eigentor (34.); 2:2 Benedict Santl (45.); 2:3 Schneider (70.); 3:3 Thomas Zollner (81./FE); 4:3 Thomas Gruber (84.); 5:3 Santl (92.). SR Manuel Piermeier (St. Englmar); 100.

Degernbach – Motzing 1:1/4:5 n.E. / Tore: 1:0 Eigentor (19.); 1:1 Nico Dünzl (34.). SR Stefan Buchstaller (PSV Straubing Kagers); 80.

Preming – SC Zwiesel 3:1: Im ersten Abschnitt deckte Zwiesel den Klassenunterschied auf, hatte aber bei zwei Alutreffern Pech. Nach der Pause kämpften sich die Preminger in die Partie und feierten am Ende einen verdienten Erfolg. Tore: 1:0 Florian Huber (13./FE); 1:1 Stefan Schlenz (22.); 2:1 F. Huber (61./FE); 3:1 Florian Endl (76.). SR Julian Jedersberger (Nammering); 90.

SG Gotteszell/Teisnach – Schöfweg 0:4 / Eine klare Angelegenheit für den Bezirksligisten, der schon zur Pause alles klar machte. Beide Teams hatten nicht ihre erste Elf aufgeboten. Tore: 0:1 Thomas Furtmair (18.); 0:2/0:3 Simon Schönhofer (24./28.); 0:4 Marco Dichtl (52.); SR Lukas Penzkofer (Prackenbach); 80.

Hofkirchen – Grainet 1:2: Die Gastgeber begannen forsch und hatten durch Dominik Fisch und Martin Sicner gute Gelegenheiten. Grainet tat sich lange schwer und legte mit einem Doppelschlag nach gut einer Stunde den Grundstein fürs Weiterkommen. Tore: 0:1 Jonas Blöchl (65.); 0:2 Christian Kohout (71.); 1:2 Thomas Hidringer (76.). SR Lukas Kainz (Niederalteich); 50.

Kirchberg v.W. – Waldkirchen 0:7: Im ersten Durchgang wehrten sich die Hausherren über weite Strecken erfolgreich gegen den Favoriten. Vor allem in Halbzeit 2 war der Klassenunterschied dann klar erkennbar. Die Gäste schossen ihre teilweise sehenswerten Treffer in regelmäßigen Abständen und ziehen ungefährdet in die nächste Runde ein. Tore: 0:1/0:2 Martin Krieg (20. FE/23.); 0:3 Mario Strahberger (52.); 0:4 Fabian Pfeil (56.); 0:5/0:6 Strahberger (65./75.); 0:7 Hannes Strohmaier (78.); SR Elias Schriefer (Rathsmannsdorf); 130.

Rotthalmünster – Künzing 2:6: "Minsta" bestimmte die erste Halbzeit und ging verdient mit 2:1 in die Kabine. Der TSV konnte in den ersten 70 Minuten gut mithalten, danach spielte der Bezirksligist seine Stärken aus. Gelb-Rot: Peter Richter (R/81.); Tore: 1:0 Irinel Munteanu (27.); 2:0 Lukas Krautwurm (42.); 2:1 Eigentor (44.); 2:2 Andreas Drexler (60.); 2:3 Alexander Wittenzellner (67.); 2:4/2:5 Drexler (82./83.); 2:6 Oliver Winnerl (92.). SR Andreas Rasch (Vornbach); 150.

Alkofen – Hutthurm 0:7: Ein verdienter Sieg des Favoriten, gegen eine von Verletzungen geplagte Alkofener Mannschaft. Tore: 0:1/0:2 Adrian Böck (1./34.); 0:3 Fabian Semsch (47.); 0:4 Nikola Vasic (48.); 0:5 Böck (55.); 0:6 Semsch (65.); 0:7 Vasic (77.). SR Rainer Garbas (Vilshofen); 70.

Unteriglbach – Vilshofen 2:2/4:1 n.E: Wie erwartet, handelte es sich von Beginn an um eine interessante und spannende Partie mit Derbyformat. Der Gast aus Vilshofen überzeugte mit Ballbesitz und spielerischer Überlegenheit. Der Kreisklassist gefiel durch Laufbereitschaft und Kampfgeist, machte zweimal einen Rückstand wett und hatte im Elfmeterschießen die besseren Nerven. Tore: 0:1 Felix Schneider (22.); 1:1 Patrick Sperling (49./FE); 1:2 Philipp Bernt (51.); 2:2 Sperling (85./FE). 11-m-Schießen/FCU: Sperling, Philip Eholzer, Dominik Voggenreiter, Simon Reiter – FCV: Marcel Cernota; Florian Dachl und Sebastian Stadler vergaben. SR Martin Nagl (Amsham); 150.

Kampflos gewertet wegen Nichtantritt des Gegners: Pondorf – SpVgg GW Deggendorf 0:2 (0:x), Natternberg – Auerbach 0:2 (0:x), Riedlhütte – TSV Regen 2:0 (x:0).

Verlegt auf Mittwoch, 18. August, 18.30 Uhr: Oberdiendorf – Grafenau, Nottau – Mauth, Beutelsbach – Salzweg; Donnerstag, 19. August, 19 Uhr: Bischofsmais – Ruhmannsfelden.













Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Doppelpacker Samuel Schmid war der Matchwinner beim Schaldinger 3:0 gegen Grainet. −Foto: Sigl

Einen direkten Konkurrenten auf Distanz gehalten hat der SV Schalding II im ersten Sonntagsspiel der...



Der Deggendorfer SC um den dreifachen Torschützen Yannic Bauer durfte gegen Riessersee jubeln. −Foto: Rappel

Der Deggendorfer SC hat nach der Niederlage vom Freitag in Füssen zurückgeschlagen: Im Heimspiel des...



Redete sich nach dem 1:4 in Mainz in rage: Augsburg-Keeper Rafal Gikiewicz. −Foto: dpa

Wie Rafal Gikiewicz in seiner knallgrünen Kluft so schimpfte und polterte, hätte er in Hollywood...



Mit leerem Blick: Mark van Bommel nach dem 0:2 seiner Wolfsburger am Samstag gegen Freiburg. 24 Stunden später ist er seinen Job los. −Foto: afp

Plötzlich ging’s ganz schnell: Einen Tag nach der Niederlage gegen den SC Freiburg hat sich...



Die Entscheidung für die DJK Vornbach: Fabian Kreilinger trifft in der Nachspielzeit zum 2:1-Siegtreffer und dreht jubelnd ab. −Foto: Mike Sigl

Auf fünf Punkte hat die DJK Vornbach ihren Vorsprung auf die Verfolger in der Kreisliga Passau...





In diesem Moment biegt Ringelai auf die Siegerstraße ein. Jonas Gutsmiedl (links) bejubelt mit Markus Maurer das 1:0, Steve Luis (rechts) eilt hinzu. Hinterschmidings Kapitän Florian Kubitscheck reagiert enttäuscht auf das erste von drei Gegentoren. −Foto: Alex Escher

An der Tabellenspitze der A-Klasse Freyung bleibt es eng. Die vier Topteams feierten am 14...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver