Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





25.10.2020  |  14:23 Uhr

Bis Mitte November soll gespielt werden: BFV reagiert auf Absagenflut und legt Nachholtermine fest

Lesenswert (50) Lesenswert 26 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 7 / 7
  • Pfeil
  • Pfeil




Der BFV hat die Nachholtermine für die ausgefallenen Spiele festgelegt. −Foto: Andreas Lakota

Der BFV hat die Nachholtermine für die ausgefallenen Spiele festgelegt. −Foto: Andreas Lakota

Der BFV hat die Nachholtermine für die ausgefallenen Spiele festgelegt. −Foto: Andreas Lakota


Der Bayerische Fußball-Verband hat auf die zahlreichen Spielabsagen reagiert – und den Fahrplan für die kommenden Wochen festgelegt. Bezirksspielleiter Richard Sedlmaier terminierte die ausgefallenen Punktspiele in den Bezirksligen neu, auch auf Kreisebene gibt es kurzfristige Änderungen.

Voraussetzung ist freilich, dass der Spielbetrieb von Politik, Gesundheitsbehörden und Verband auch weiterhin abgesegnet wird. "Wir müssen von Woche zu Woche schauen und die Situation neu bewerten", sagt Kreisspielleiter Wolfgang Heyne.

In den beiden niederbayerischen Bezirksligen sollen die ausgefallenen Spiele am 7./8. November (Bezirksliga Ost) bzw. am 21./22. November (West) nachgeholt werden. Ebenso soll die Rückrunde in der Ligapokal-Gruppenphase wie geplant gespielt, aber erst im Frühjahr vollendet werden (Nachholspiele im Osten am 13./14. März 2021; im Westen am 13. März 21).

Auch in den Kreisklassen und A-Klassen gibt es kurzfristige Neuansetzungen, für manche Vereine wird die Herbstsaison um eine Woche verlängert. In den A-Klassen werden die ausgefallenen Ligapartien am kommenden Samstag, 31. Oktober, nachgeholt.

Gleiches gilt für die Kreisklassisten, die am 31. Oktober noch einen regulären Spieltag absolvieren und daher ihre Nachholpartien eine Woche später (8. November) in Angriff nehmen sollen.

Eigentlich waren an diesen Terminen Partien im Ligapokal angesetzt, diese müssen nun aber jeweils verschoben werden. "Darauf hat sich der Kreisspielausschuss verständigt", berichtet Heyne. Aus Sicht des BFV haben die Meisterschaftspartien vor den Spielen im Ligapokal Vorrang.

Bereits angesetzte Spiele können daher wieder verschoben werden. "Das betrifft natürlich nur Mannschaften, bei denen Nachholspiele anfallen. Bei allen anderen wird der Ligapokal wie geplant angesetzt. Für die Ligapokalspiele, die nicht am 31. Oktober oder 8. November gespielt werden können, stehen die offiziellen Nachholtermine am 8. bzw. 15. November zur Verfügung", erklärt Heyne. Die verbleibenden K.o.-Spiele im Ligapokal sowie Meisterschaftsspiele, die nicht mehr terminiert werden können, sollen auf das Frühjahr verschoben werden.

Erklärungsbedarf sieht der Spielleiter auch beim generellen Procedere der Spielverlegungen. "Selbstverständlich können nach Ansetzung im Spielplus bei gegenseitigem Einverständnis Spiele vorgezogen werden. Auch kann ein Spiel kurzfristig neu terminiert werden. Beispiel: Am Spieltag x haben Mannschaft A (gegen B) und Mannschaft C (gegen D) eine Spielabsetzung beim Spielleiter beantragt. Das später noch anstehende Spiel B gegen D könnte jederzeit vorgezogen werden. Es ist lediglich die gegenseitige Zustimmung notwendig." − red



Zum Thema:51 Prozent überregionaler Spiele fallen aus – drei weitere Absagen in KK Passau












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





−Foto: dpa, Archiv

Die Online-Enzyklopädie Wikipedia verlangt vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) Aufklärung über eine...



Lothar national? Armin Veh bringt den ehemaligen Weltfußballer Lothar Matthäus als Kandidat für die Nachfolge von Bundestrainer Joachim Löw ins Spiel. −Foto: dpa

Der ehemalige Bundesliga-Trainer Armin Veh hat Fußball-Rekordnationalspieler Lothar Matthäus als...



−Foto: privat

Jeden Donnerstag spricht Kultreporter Karlheinz Kas über die Fußball-Woche - klar, meinungsstark...



Josef Janker. −Foto: BFV

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) sieht auch nach der Verlängerung des Lockdowns bis 15...



Türkgücüs Traum-Duo: Sercan Sararer (vorne) und Petar Sliskovic. −Foto: Sven Leifer

Sie sind die Lebensversicherung von Türkgücü München: 32 Scorerpunkte haben Sercan Sararer und Petar...





TV-Experte Marcel Reif (71). −Foto: Uwe Anspach/dpa

Der langjährige Bundesliga-Experte und Sportkommentator Marcel Reif (71) hat am Sonntag mit...



Türkgücü-Präsident und bisheriger Geldgeber: Hasan Kivran (54). −Foto: Imago Images

Alles anders? Präsident und Geldgeber Hasan Kivran (54) bleibt Türkgücü München doch erhalten...



Stuttgarts Nicolas Gonzalez war am Samstag in der Partie gegen Augsburg gut gestylt. −Foto: dpa

Der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks hat in einem offenen Brief an den Deutschen...



Jubelt künftig wieder für die grün-weißen Schaldinger: Chris Seidl kehrt an den Reuthinger Weg zurück. −Foto: Lakota

Dieses Mal hat er auf den Kopf gehört – und nicht wie schon so oft auf sein Herz: Christian...



Riesen Jubel bei Kiel, nachdem Ioannis Gelios den Elfmeter von Marc Roca gehalten hatte. −Foto: dpa

Der Frust beim FC Bayern München sitzt tief. Sensationell wurde der amtierende...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver