Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Spvgg serviert Künzing ab | 26.09.2020 | 16:55 Uhr

Blitztor und Doppelschlag: Kilger, Peter und Edenhofer schießen Ruhmannsfelden zum Sieg im Totopokal

von Felix Drexler

Lesenswert (11) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 23 / 43
  • Pfeil
  • Pfeil




Siegerfoto in Corona-Zeiten: Der Totopokalsieger aus Ruhmannsfelden trägt wie die BFV-Verantwortlichen Mudschutz. −Foto: Felix Drexler

Siegerfoto in Corona-Zeiten: Der Totopokalsieger aus Ruhmannsfelden trägt wie die BFV-Verantwortlichen Mudschutz. −Foto: Felix Drexler

Siegerfoto in Corona-Zeiten: Der Totopokalsieger aus Ruhmannsfelden trägt wie die BFV-Verantwortlichen Mudschutz. −Foto: Felix Drexler


Jubel am Lerchenfeld! Die Spvgg Ruhmannsfelden hat sich den Totopokal im Kreis Ost gesichert.

Im Finale gegen den FC Künzing setzte sich die Mannschaft von Trainer Viktor Stern mit 3:0 durch. Die Tore für die Spielvereinigung erzielten Alexander Kilger, Robert Peter und Dennis Edenhofer. Mit dem Sieg sicherten sich die Ruhmannsfeldener einen Startplatz in der 1. Runde des Verbandspokals und eine Siegprämie von 1000 Euro.

Das Spiel beginnt vor 110 Zuschauern auf dem Sportplatz in Hengersberg mit einem Paukenschlag. Ruhmannsfeldens Toptorjäger Dennis Edenhofer wird nach dem ersten Angriff im Strafraum von den Beinen geholt. Alexander Kilger schnappt sich die Kugel und verwandelt den Elfmeter sicher zum 1:0 (1.). Es ist der vorläufige Höhepunkt bis zur Pause. Beide Teams probieren viel, doch Chancen sind Mangelware. Vor allem Künzing bleibt harmlos.

Auch in Hälfte zwei neutralisieren sich beide Mannschaften. Dann übernehmen die Ruhmannsfeldener das Kommando und schlagen mit einem Doppelschlag zu. Robert Peter steht nach einer Flanke goldrichtig und trifft per Kopf (61.). Nur zwei Minuten später wird Edenhofer geschickt. Alleine vor dem Tor bleibt der 20-Jährige cool und vollstreckt zum 3:0. Dabei bleibt es, ein verdienter Sieg für Ruhmannsfelden.

Die Stimmen zum Finale:

Viktor Stern, Trainer Ruhmannsfelden: "Eine souveräne Leistung von uns. Künzing hatte über 90 Minuten keine Torchance. In der ersten Hälfte haben wir noch ein bisschen unglücklich im Abschluss agiert, ansonsten hätten wir es vielleicht schon früher entscheiden können. Unter diesen Bedingungen war es eine hervorragende Leistung meiner Mannschaft. Wir wollten das Endspiel unbedingt gewinnen."

Alois Wittenzellner, Sportlicher Leiter Ruhmannsfelden: "Wir waren ab der ersten Minute im Spiel. Man hat gemerkt, alle wollten unbedingt gewinnen. Darum bin ich sehr stolz auf die Mannschaft. Der Sieg ist hochverdient. Bis auf einen Freistoß haben wir keine Torchance zugelassen. Der Sieg im Totopokal war uns wichtig und jetzt wollen wir schauen, einen guten Gegner nach Ruhmannsfelden zu locken. Die 1000 Euro Siegprämie hat sich die Mannschaft redlich verdient, ansonsten werden wir den Betrag sinnvoll in Masken mit dem Ruhmannsfeldener Logo investieren."

Thomas Prebeck, Trainer Künzing: "Glückwunsch an Ruhmannsfelden. Der Sieg ist hochverdient. Wir haben es in keiner Sekunde geschafft, dass wir an unsere Leistung kommen. Vielleicht waren es noch die schweren Füße vom Dienstagsspiel. Das will ich aber nicht als Ausrede nehmen, da man in einem Finale auch mal über die Leistungsgrenze gehen kann. Aber wir haben keine einzige Torchance gehabt. Ruhmannsfelden hat es gut gemacht und verdient gewonnen. Wir müssen uns fragen, warum es nicht zu mehr gereicht hat. Dass Christian Seidl nicht dabei war, nehme ich auch nicht als Ausrede, weil wir elf gestandene Bezirksligaspieler auf dem Feld hatten und auch auf der Bank gut besetzt waren. Der Rückstand nach einer Minute war natürlich bitter, aber dann muss man sich aufbäumen und nochmal dagegenhalten. Das war heute nicht der Fall."













Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Die Schaldinger Johannes Pex und Christian Piermayr verteidigten gegen Aschaffenburg lange sehr gut – am Ende mussten sich die Gäste aber doch beugen. −Foto: Björn Friedrich

Schade, Schalding! Trotz einer leidenschaftlichen Leistung kehren die Passauer Vorstädter mit einer...



Ein Ausrufezeichenhaben die Deggendorfer um (von rechts) Chase Schaber, Andrew Schembri und Rene Röthke im Test-Duell mit den Black Hawks gesetzt. −Foto: Roland Rappel

Die Generalprobe ist geglückt: Der Deggendorfer SC hat sich für den anstehenden Oberliga-Auftakt...



Begeisterte Fußballerin: Silke Raml (rechts) war in ihrer aktiven Zeit Spielmacherin beim TSV Grafenau – heute ist sie erfolgreiche Funktionärin bei BFV und DFB. −Foto: privat

Der Frauenfußball feiert in Deutschland seinen 50. Geburtstag. Die Bayerwäldlerin Silke Raml (45)...



Sportlich wollen die Schaldinger um Johannes Pex am Samstag in Aschaffenburg nochmals punkten. −Foto: Lakota

Eigentlich wäre die Euphorie groß. Die aktuell beiden besten Teams der Regionalliga Bayern treffen...



−Foto: Symbolbild Lakota

Die Politik schiebt dem Freizeit- und Breitensport erst ab kommenden Montag einen Riegel vor...





 - Lakota

Nach Informationen der Passauer Neuen Presse hat sich das Vorstandsgremium des Bayerischen...



Der BFV hat die Nachholtermine für die ausgefallenen Spiele festgelegt. −Foto: Andreas Lakota

Der Bayerische Fußball-Verband hat auf die zahlreichen Spielabsagen reagiert – und den...



Ab Montag geht nichts mehr auf den Sportplätzen. −Foto: Lakota

Für den deutschen Sport bedeuten die verschärften Corona-Maßnahmen teilweise heftige Einschnitte...



Rollt er oder ruht er, der Ball? In Niederbayern wird diese Frage am Wochenende erneut unterschiedlich zu beantworten sein. −Symbolbild: Lakota

An diesem Wochenende werden viele angesetzte Fußballspiele nicht stattfinden können...



−Foto: Mike Sigl

Die Liste der Spielabsagen für dieses Wochenende wird länger und länger. Auch der Kreisligist DJK...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver