Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Ligapokal Kreisklasse Kreis Ost | 20.09.2020 | 19:07 Uhr

Kartenfestival! 14 Platzverweise am 1. Spieltag – Drei Doppelpacker in Habischried – Gala von Passau II

Lesenswert (15) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 28 / 44
  • Pfeil
  • Pfeil




Nichts geschenkt haben sich die Kreisklassisten zum Auftakt des Ligapokals. Hier eine Szene zwischen Osterhofen II und Künzing II. −Foto: Franz Nagl

Nichts geschenkt haben sich die Kreisklassisten zum Auftakt des Ligapokals. Hier eine Szene zwischen Osterhofen II und Künzing II. −Foto: Franz Nagl

Nichts geschenkt haben sich die Kreisklassisten zum Auftakt des Ligapokals. Hier eine Szene zwischen Osterhofen II und Künzing II. −Foto: Franz Nagl


Torreiche Partien, mehr als ein Dutzend Platzverweise, spannende Verläufe – beim Ligapokal der Kreisklassisten im Kreis Niederbayern Ost ging es gleich heiß her. Viele Tore gab es im Dreiflüssestadion, wo der FC Passau II Beutelsbach mit 10:0 abservierte. Drei Doppelpacker sahen die Zuschauer beim 6:2-Erfolg der Habischrieder gegen Kollnburg. Ein brisantes Derby (unter anderem zwei Rote Karten) sahen die Zuschauer zwischen dem FC Dreisessel und der SG Altreichenau. Insgesamt zückten die Schiedsrichter 14 Mal die Rote Karte. Zwei Mannschaften traten derweil nicht an und sorgten für X:0-Wertungen.

Gruppe 1:
Bogen II/Oberalteich – Ittling 1:1 / Tore: Denis Schamberger – Fabian Hänsel; SR Andreas Rauh; 118 Zuschauer.

Schwarzach – Perkam X:0 (Nichtantritt Gast).

Gruppe 2:
Abgesagt: Ascha – Neukirchen-Steinburg.

3:3 hieß es im Duell zwischen Regen II und Kirchdorf-Eppenschlag. −Foto: Bietau

3:3 hieß es im Duell zwischen Regen II und Kirchdorf-Eppenschlag. −Foto: Bietau

3:3 hieß es im Duell zwischen Regen II und Kirchdorf-Eppenschlag. −Foto: Bietau


Zinzenzell – Stallwang 0:X (Nichtantritt Heim).

Gruppe 3:
Post/Kagers – Salching 2:2 / Tore: Andreas Berovic 2 – Xaver Heinrich, Michael Lehner; SR Johannes Knott; 120.

Irlbach – Hunderdorf 2:0
/ Tore: Michael Dombeck, Florian Hentschel; Rot: Michael Hien (H.); SR Stefan Zaglmann; 80.

Gruppe 4:

Bernried – Spvgg Straubing 6:0 / Ein einseitiges Spiel. Die Gäste aus Straubing waren von Beginn an überfordert, nur der schlechten Chancenverwertung des SVB ist es zu verdanken, dass das Ergebnis nicht noch höher ausfiel. Die Partie war bereits zur Halbzeit entschieden. Tore: Ralph Fellinger (Elfmeter), Theo Koller, Michael Müller, Manuel Zacher, Ralph Fellinger 2; Gelb-Rot: Roberto Chiratc (S.); SR Roland Riedel; 100.

Aiterhofen – Natternberg 2:4
/ Johannes Samhuber, David Denk – Sebastian Mühlbauer 2, Lukas Nester (Eigentor), Matthias Staudinger; SR Tobias Welck; 70.

Gruppe 5:

Teisnach/Gotteszell – Innernzell/Schöfweg II 2:1 / Vor 80 Zuschauern gingen die Hausherren verdient mit 2:0 in Führung. Nach der gelb-roten Karte für Franz Graßl kamen die Gäste besser ins Spiel, obwohl das Chancenplus auf der Seite der Heimelf war. Am Ende ein verdienter Sieg. Tore: Nick Ebner 2 – Manuel Schwankl; Gelb-Rot: Franz Graßl (T.); SR Ferid Kücük; 80.

Grafenau II – March 3:0
/ Tore: Simon Müller, Manuel Euler, Mario Sammer; SR Sebastian Thoma; 80.

Für ein Schützenfest sorgte die Passauer Reserve, die Beutelsbach mit 10:0 abservierte. −Foto: Michael Sigl

Für ein Schützenfest sorgte die Passauer Reserve, die Beutelsbach mit 10:0 abservierte. −Foto: Michael Sigl

Für ein Schützenfest sorgte die Passauer Reserve, die Beutelsbach mit 10:0 abservierte. −Foto: Michael Sigl


Gruppe 6:
Habischried – Kollnburg 6:2 / In der ersten Hälfte dominierten die Hausherren. Nach dem Seitenwechsel flachte das Spiel ab. Der Endstand geht in Ordnung. Tore: Kevin Dombois 2, Julian Edenhofer 2, Alexander Wartner 2 – Wolfgang Weidlich, Daniel Reiner; Gelb-Rot: Gabriel Schwürzinger (K.); SR Felix Guggeis; 80.

Einen 3:1-Sieg feierte Lindberg gegen Untermitterdorf. −Foto: Frank Bietau

Einen 3:1-Sieg feierte Lindberg gegen Untermitterdorf. −Foto: Frank Bietau

Einen 3:1-Sieg feierte Lindberg gegen Untermitterdorf. −Foto: Frank Bietau


Patersdorf – Edenstetten 5:4 Tore: Pavel Dobry 3, Jonas Lemberger, Florian Salzberger (Eigentor) – Andreas Scheßl, Benedikt Lamby, Daniel Wandinger, Jürgen Stieglmeier; Paul Kolbeck; SR Paul Kolbeck; 80.

Gruppe 7:
Kirchberg i.W. – Klingenbrunn 7:0 / Kein Erfolg hatte die Fatimaelf um Coach Robert Ertl gegen seinen Ex-Verein, den SV Kirchberg, der deutlich gewann: Den Führungstreffer erzielte Alois Kronschnabl nach einem Foulelfmeter, den der Kapitän gewohnt sicher verwandelte. Wenige Minuten später baute Gabriel Hilmarsson nach einem Schuss im 16er die Führung der Kirchberger aus. In der zweiten Spielhälfte war eine deutliche Leistungssteigerung bei der Heim-Elf bemerkbar, sodass nach fünf weiteren Treffern von Fabian Hartl Fabian (2), Daniel Spielbauer, Gabriel Hilmarsson und Elias Weber für die Kirchberger nichts mehr anbrannte. Der 7:0-Sieg ist aufgrund einer spielstarken zweiten Spielhälfte verdient. Tore: Alois Kronschnabl, Gabriel Hilmarsson 2, Fabian Hartl 2, Daniel Spielbauer, Elias Weber; SR Otto Kroiß; 180.

St. Oswald – Ringelai 4:0
/ Die erste Halbzeit war ausgeglichen, wobei Oswald durch Tore von Gashi und Friedrich 2:0 in die Halbzeit ging. In der zweiten Halbzeit zeigte Ringelai nicht mehr viel. St. Oswald erhöhte durch Braumandl und durch ein Eigentor auf 4:0. Bei konsequenter Chancenauswertung hätte der Sieg noch höher ausfallen müssen. Tore: Sandro Gashi, Alexander Friedrich, Sebastian Braumandl, Erik Weber (Eigentor); SR Robert Schulz; 100.

Gruppe 8:
Regen II – Kirchdorf-Eppenschlag 3:3: Mit der letzten Chance des Spiels gelang den Gästen der Ausgleichstreffer zur alles in allem gerechten Punkteteilung. Tore: Stephan Straßner, Tim Ganserer, Michael Oswald – Sebastian Fuchs 2, Martin Belcicky; Gelb-Rot: Felix Schönhofer (K.); SR Robert Fischer; 50.

Haus i.W. – Schönbrunn 1:1
: Eine phasenweise ansehnliche und umkämpfte Partie endete mit einem leistungsgerechten Unentschieden. Beide Seiten hatten Möglichkeiten die Partie für sich zu entscheiden, daruter ein Pfostenschuss der lange in Überzahl spielenden Heimmannschaft in letzter Minute. Tor: Petr Kopp – Jonas Schreiner; Rot: Florian Schreiner (R.); SR Josef Moser; 115.

Gruppe 9:
Lindberg – Untermitterdorf 3:1 / Ein verdienter und nie gefährdeter Sieg für den TSV Lindberg. Tore: Marco Blechinger, Sebastian Marchl 2 – Nico Uhlendorf; Rot: Christian Käser (U.); SR Roland Achatz; 130.

Schönberg – Hinterschmiding 3:1
: Ein verdienter des TSV, der zur Pause schon höher als 2:0 hätten führen können, ja müssen. Nach Wiederanpfiff gaben die Schönberger das Spiel etwas aus der Hand und musste zwischenzeitlich sogar um die Führung zittern. Tore: Johannes Roth, Karlo Celcic, Michal Pinc – Patrick List; SR Paul Brem; 100.

Gruppe 10:
Grafling – Arnbruck 6:1 / Tore: Dominic Frieß 4, Daniel Weber 2 – Pierre Warmerdam; Gelb-Rot: Jonas Muhr (A.); SR Jakob Putz; 70.

Bischofsmais – Lalling 0:0
/ In einer sehr zerfahrenen und kampfbetonten Partie trennten sich beide Mannschaft mit einem leistungsgerechten 0:0. Lalling hatte die erste Chance durch Spielertrainer Biebl. Auf der anderen Seite vergab Potempa. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Chancen auf beiden Seiten. Der SVB versuchte die letzten 15. Minuten nochmal alles – aber im letzten Drittel agierte der SVB zu ungenau. SR Georg Blöchinger; 100.

Gruppe 11:
Schöllnach – Handlab/Iggensbach 2:0 / Tore: Jan Pysek, Miroslav Kral; SR Alexander Frensch; 140.

Poppenberg – Winzer 0:2
/ Tore: David Neumeier 2; SR Sebastian Barton; 155.

Gruppe 12:

Thurmansbang – Preming 1:3 / Zwei Mannschaften auf Augenhöhe. Preming hatte am Schluss die Nase vorne. Thurmansbang konnte lange mithalten, ließ jedoch zu viele Chancen liegen. Tore: Rudi Zierler (FE) – Jonas Moser 2 (1 FE), Andreas Huber; SR Max Frank; 150.

Zenting – Eging am See 0:5
/ Tore: Josef Fischl, Matthias Buchbauer, Bastian Putz, Stefan Bumberger 2; SR Julius Schwankl; 80.

Gruppe 13:

SG Gergweis/Pörndorf/Göttersdorf – FC Moos 3:0 / Tore: Christopher Unterhuber, Yussuf Jalloh, Stephan Keidel; SR Alois Paukner; 150.

Spvgg Osterhofen II – FC Künzing II 2:0
/ Tore: Daniel Mazilu, Alexander Wagner; SR Michael Horneck; 60.

Gruppe 14:
Dreisessel – Altreichenau/Bischofsreut 1:6: Die heimische Sitter-Elf blamierte sich vor 188 Zuschauern, weil sie im Derby nie ihre Leistungsstärke abrufen konnte und zurecht eine Klatsche kassierte. Tore: Christopher Bichlmeier – Florian Gutsmiedl, Maximilian Seibold, Felix Weiss, Manuel Lang, Stefan Mittendorfer, Maximilian Seibold; Rot: Florian Gabriel, Julian Blößl (beide D.); SR Christopher Kirchberger; 188.

Karlsbach – SG Waldkirchen II/Böhmzwiesel 1:1
/ Tore: Christian Geiger – Janik Zoidl; Rot: Dominik Strahberger (W.); SR Freddy Jedersberger; 80.

Gruppe 15:

Abgesagt: SG Neuschönau/Neudorf – Hintereben, Röhrnbach – Preying/Tittling II.

Gruppe 16:

Nottau – SG Thyrnau/Kellberg 2:4 / Tore: Mario Summer, Stefan Kainz – Daniel Ritzer 2, Lukas Stockbauer, Marco Kurz; Gelb-Rot: Stefan Kainz (N.). SR Matthias Putz; 115 Zuschauer.

Büchlberg – Ruderting 2:2
/ Tore: Nico Hager, Manuel Graml – Fabian Solek, Fabian Streifinger; SR Jens Lustinec; 150.

Gruppe 17:

Oberdiendorf – Obernzell-Erlau 1:2
/ Eine rassige, gefällige erste Hälfte, auch ohne weitere große Torchancen. Kurz vor der Pause vergab Graf den Ausgleich, als er bereits den Deandorfer Torwart überspielte und an den Pfosten schob. In der zweiten Hälfte war dann Obernzell-Erlau drückend überlegen. Die Überlegenheit wurde nicht einmal durch die gelb-rote Karte von Fürst gestoppt – und so kam es zur verdienten Führung durch Luger aus einem schnellen Gegenstoß. Erst danach kam Deandorf nochmal auf, konnte aber nichts Zählbares erreichen. Tore: Christian Eder (Elfmeter) – Fabian Graf, Julian Luger; Gelb-Rot: Alexander Fürst (O.); SR Christoph Gastinger; 198.

Straßkirchen – SG Hochwinkl/Wildenranna 3:0:
Beim Start in den Ligapokal tasteten sich beide Teams zunächst ab. Hochwinkl/Wildenranna schrammte mit einem Distanzschuss aus 30 Metern an den Pfosten knapp an der Führung vorbei. Die heimische DJK war allerdings defensiv stabiler und offensiv abgezockter. So konnte Straßkirchen letztlich verdient den ersten Sieg einfahren. Tore: Maximilian Drechsler, Josef Wenk, Sebastian Fenzl; SR Michael Kirchinger; 100.

Gruppe 18:

1.FC Passau II – Beutelsbach 10:0:
Ein überragender Auftritt der jungen Passauer, die beginnend mit dem ersten Treffer (4. Minute) keinen Zweifel am Sieg aufkommen ließen. Bemerkenswert: Die zehn Treffer erzielten drei Spieler: Riccardo Brandstetter (vier Tore) sowie Maximilian Schiller und Philipp Hümmer mit je drei Toren. SR Erich Sanladerer; 60.

Patriching – Jägerwirth 1:7
/ Tore: Nick Kobler – Matthias Viol, Florian Schmalhofer, Dominick Huber, Florian Rosenauer, Michael Onderka, Florian Schmalhofer, Dennis Schreyer, SR Erich Sanladerer; 50.

Gruppe 19:

SG Hartkirchen/Pocking – Kirchberg v.W. 4:0 / Tore: Tobias Grabl, Dominik Hess, Manuel Reinl, Alexander Fuchs; Rot: Benedikt Öller (K.), SR Rainer Garbas; 80.

Verlegt auf 15. Oktober:
FC Schalding – SG Neukirchen a.I./Engertsham.

Gruppe 20:

Weng – Ortenburg 1:3 / Tore: Dukagjin Buzhala – Leonard Preuss 2, Josef Köppl; SR Maximilian Scheungrab; 75.

Kirchham – Haarbach 0:7
/ Tore: Armin Raucheger, Alexander Schwab, Dominik Gross, Simon Prosteder, Peter Schwarzbauer, Michael Klugseder, Michael Scheer; SR Toni Kuster; 100.

Gruppe 21:

Aunkirchen – Fürstenzell 1:0 / Die Heimelf kam zu Beginn des Ligapokals zu einem verdienten Heimsieg. In der Anfangsphase egalisierten sich beide Teams größtenteils, das Geschehen spielte sich hauptsächlich im Mittelfeld ab und Torchancen waren beiderseits Mangelware. Nach einer halben Stunde übernahm dann die Pfefferkorn-Elf immer mehr das Spiel und kam zu teilweise guten Chancen. So traf z.B. David Salatmeier (36.) nur die Querlatte. Auch im zweiten Abschnitt des intensiven Spiels schenkte man sich nichts. In der 70. Minute gelang Stefan Scheibel das verdiente 1:0. In der Folgezeit drückte Fürstenzell auf den Ausgleich und der FCA kam zu Konterchancen. Die größte davon vergab Stefan Forster, der kurz vor dem Ende aus kurzer Distanz über das leere Tor schoss. Auch der Gast hatte kurz vor Schluss noch die Chance zum Ausgleich, zielte aber am Tor vorbei. Alles in allem ein verdienter Sieg in einem spannenden Pokalspiel. Tor: Stefan Scheibel; Gelb-Rot: Wilhelm Demlehner (F.); SR k.A.; 120.

Abgesagt:
Unteriglbach – Alkofen.













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Ein Ausrufezeichenhaben die Deggendorfer um (von rechts) Chase Schaber, Andrew Schembri und Rene Röthke im Test-Duell mit den Black Hawks gesetzt. −Foto: Roland Rappel

Die Generalprobe ist geglückt: Der Deggendorfer SC hat sich für den anstehenden Oberliga-Auftakt...



Begeisterte Fußballerin: Silke Raml (rechts) war in ihrer aktiven Zeit Spielmacherin beim TSV Grafenau – heute ist sie erfolgreiche Funktionärin bei BFV und DFB. −Foto: privat

Der Frauenfußball feiert in Deutschland seinen 50. Geburtstag. Die Bayerwäldlerin Silke Raml (45)...



Sportlich wollen die Schaldinger um Johannes Pex am Samstag in Aschaffenburg nochmals punkten. −Foto: Lakota

Eigentlich wäre die Euphorie groß. Die aktuell beiden besten Teams der Regionalliga Bayern treffen...



−Foto: Symbolbild Lakota

Die Politik schiebt dem Freizeit- und Breitensport erst ab kommenden Montag einen Riegel vor...



An dieses Bild werden sich Eishockey-Vereine gewöhnen müssen: Nach dem beschlossenen "Lockdown light" dürfen die Eishockey-Oberligisten (hier der Deggendorfer SC) wahrscheinlich weiterspielen. Eine offizielle Einstufung als Profiliga steht aber noch aus. −Foto: Roland Rappel

Darf sie starten oder nicht, die Eishockey-Oberliga? Das weiß derzeit nicht einmal der Deutsche...





 - Lakota

Nach Informationen der Passauer Neuen Presse hat sich das Vorstandsgremium des Bayerischen...



−Foto: Lakota / Montage: PNP

Für das kommende Wochenende hoffen die Spielleiter, Vereine und Spieler/innen auf weniger...



Der BFV hat die Nachholtermine für die ausgefallenen Spiele festgelegt. −Foto: Andreas Lakota

Der Bayerische Fußball-Verband hat auf die zahlreichen Spielabsagen reagiert – und den...



Ab Montag geht nichts mehr auf den Sportplätzen. −Foto: Lakota

Für den deutschen Sport bedeuten die verschärften Corona-Maßnahmen teilweise heftige Einschnitte...



Rollt er oder ruht er, der Ball? In Niederbayern wird diese Frage am Wochenende erneut unterschiedlich zu beantworten sein. −Symbolbild: Lakota

An diesem Wochenende werden viele angesetzte Fußballspiele nicht stattfinden können...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver