Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Klarstellung vom BFV | 22.01.2020 | 06:00 Uhr

Kein Toto-Pokal, keine Halle = kein Relegationsspiel? – "Es gibt keine schwarze Liste"

von Sebastian Lippert

Lesenswert (16) Lesenswert 10 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 23
  • Pfeil
  • Pfeil




Die Fans bringen Stimmung, Durst und Hunger – also auch Geld:Fußballvereine reißen sich darum, Relegationsspiele um Auf- oder Abstieg ausrichten zu dürfen. −Foto: Stefan Ritzinger

Die Fans bringen Stimmung, Durst und Hunger – also auch Geld:Fußballvereine reißen sich darum, Relegationsspiele um Auf- oder Abstieg ausrichten zu dürfen. −Foto: Stefan Ritzinger

Die Fans bringen Stimmung, Durst und Hunger – also auch Geld:Fußballvereine reißen sich darum, Relegationsspiele um Auf- oder Abstieg ausrichten zu dürfen. −Foto: Stefan Ritzinger


Noch immer werden niederbayerische Funktionäre des Bayerischen Fußball-Verbandes mit diesem Vorwurf konfrontiert: Nimmt ein Verein nicht am Toto-Pokal-Wettbewerb oder der Hallenmeisterschaft teil, verwirke dieser Klub sein Anrecht, ein Relegationsspiel auszutragen. Der Showdown um Auf- oder Abstieg ist bei Ausrichtern begehrt, schließlich winkt ein Teil der Einnahmen. Verärgert reagieren vor allem Zuschauer auf die vermeintliche Praxis. Allerdings ist der Vorwurf ein Gerücht. Christian Bernkopf, Vorsitzender im Fußballkreis Ost, stellt das auf Anfrage der Passauer Neuen Presse nochmals klar.

"Ich kann natürlich nur für die Zeit sprechen, in welcher ich tätig bin, also seit Januar 2013 im Kreis Passau und jetzt seit zwei Jahren nach der Neustrukturierung im Kreis Ost. Aber: Es gibt keine schwarze Liste. Kein Verein kann sein Anrecht auf ein Relegationsspiel verwirken", sagte Bernkopf am Montag. Heißt: Auch wer auf Hallenfußball und Totopokal verzichten will, bleibt im Los-Topf.

Das war’s aber schon mit den Garantien. Eine Schablone, nach welchen Kriterien die jeweiligen Ausrichter in jedem Sommer neu ausgewählt werden, gibt es nicht. "Die Vergabe wird immer eine individuelle Entscheidung bleiben", betont Bernkopf.

Warum die Kriterien dem Handspiel ähneln

Erstens müsse es geografisch stimmen, der Austragungsort sollte ungefähr auf Hälfte der Distanz zwischen den zwei Kontrahenten liegen. Ansonsten sei es "wie beim Handspiel", vergleicht Bernkopf: "Da kannst du noch so viele Kriterien ins Spiel bringen. Manche werden immer eine Bewertung erfordern und so wird es immer Anlass zu Diskussionen geben." Im Prinzip müsse vor der Vergabe das Gesamtbild eines Klubs passen, sagt Bernkopf.

Strafen müssen die Klubs also nicht fürchten. Ihrem Glück könnten sie aber durchaus selbst ein bisschen nachhelfen – indem sie ihr Schiedsrichter-Soll erfüllen, regelmäßig auf den Tagungen vertreten sind und nicht besonders negativ auffallen, wie zum Beispiel durch einen Spielabbruch.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





−Symbolfoto: M. Duschl

Viele, viele Absagen und Verlegungen: Das erste Pflichtspielwochenende im bayerischen Amateurfußball...



Torjubel mit neuem Gesicht: Bayern-Profis mit Neuzugang Leroy Sané, der gleich sein erstes Tor macht. −Fotos: dpa / 2, Imago Images

Von den Bayern ist man ja Rekorde gewohnt – aber mit diesem Start-Abend haben sich die...



Im Fokus: BFV-Präsident Dr. Rainer Koch sprach im PNP-Sportpodcast "Querpass" ausführlich über den Re-Start im Amateurfußball, den DFB-Pokal-Streit und seine Person. −Foto: Lackovic/imago images

Es geht wieder los: Der bayerische Amateurfußball steht nach ziemlich genau einem halben Jahr...



Standortbestimmung: Trainer Stefan Köck und die Schaldinger – Neustart in neuem Wettbewerb. −Foto: Andreas Lakota

Sportlich, so sagt Markus Clemens, herrscht Zufriedenheit beim SV Schalding – wenn nur die...



Das Bayerische Gesundheitsministerium hat wenige Stunden vor dem von der Bayerischen Staatsregierung...





Die Wiederaufnahme des Wettkampf-Spielbetriebs soll laut BFV zum 19. September erfolgen. −Foto: Lakota

Bis Montagvormittag um 10 Uhr hatten die Vereine Zeit: Sollen Lockerungen für Amateurfußballer zur...



Versteht den Schritt des Vereins: Sturm-Spielertrainer Alexander Geiger. −Foto: Sven Kaiser

Spieler und Trainer hätten so gern gespielt, aber die Vereinsführung des Fußball-Landesligisten FC...



Die Fronten sind verhärtet im Streit um den DFB-Pokal-Startplatz: Türkgücü München hat mit einer...



Ball rollt der Ball auch wieder im Ligabetrieb: Der Re-Start erfolgt wie geplant am 19. September. −Foto: Lakota

Jetzt ging alles ganz schnell: Der bayerische Amateur-Fußball darf bald loslegen – und zwar...



Für den Kreisligisten SV Hohenau stehen im Ligapokal zunächst ein Heimspiel gegen Neßlbach und ein Auswärtsspiel beim FC Tittling auf dem Programm. −Foto: Sven Kaiser

Nun wissen alle niederbayerischen Fußballvereine, gegen wen sie das erste Pflichtspiel im...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver