Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





06.12.2019 | 13:31 Uhr

Turniersieg beim FRG-Cup ist heuer noch attraktiver – Erste Vorrunde am Sonntag – Mauth und Hohenau treffen gleich aufeinander

Lesenswert (5) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 29
  • Pfeil
  • Pfeil




Vorjahresdritter TSV Mauth um Torwart Michael Mandl (links) und Christian Fuchs (Mitte) greift in Gruppe 1 ins Geschehen ein. −Foto: Sven Kaiser

Vorjahresdritter TSV Mauth um Torwart Michael Mandl (links) und Christian Fuchs (Mitte) greift in Gruppe 1 ins Geschehen ein. −Foto: Sven Kaiser

Vorjahresdritter TSV Mauth um Torwart Michael Mandl (links) und Christian Fuchs (Mitte) greift in Gruppe 1 ins Geschehen ein. −Foto: Sven Kaiser


Die Fußballpause auf Kreisebene ist nun auch im Landkreis Freyung-Grafenau vorbei: Am morgigen Sonntag rollt der Ball in der Dreifachturnhalle am Freyunger Oberfeld beim ersten von zwei Vorrundenspieltagen der Hallenlandkreismeisterschaft. Zehn der 21 gemeldeten Mannschaften spielen ab 10 Uhr um vier Plätze für die Endrunde (29. Dezember).

Heuer ist der Turniersieg bei der 46. Ausgabe des "FRG-Cup" vielleicht noch attraktiver, weil die Kreismeisterschaft Niederbayern Ost ebenfalls in Freyung ausgetragen wird (11. Januar). Ein Heimspiel also für die besten zwei Landkreisteams, die sich wieder über satte Preisgelder freuen dürfen: 500 Euro (FRG-Champion), 300 ("Vize") und 200 Euro (Drittplatzierter) sind in der Verlosung. Als Titelverteidiger und Turnierfavorit geht Bezirksliga-Tabellenführer TSV Grafenau ins Rennen. Beyer & Co. sind allerdings erst nächsten Sonntag in der Vorrunde zu sehen.

Diesmal im Fokus: Kreisliga-Spitzenreiter TSV Mauth, der es in Gruppe 1 mit Liga-Rivale SV Hohenau, Kreisklassist Hinterschmiding und den A-Klassisten Jandelsbrunn und Herzogsreut zu tun bekommt. Trainer Stefan Gaisbauer reist ohne einige Stammspieler an – Dominik Bernhardt (Sperre aus dem Vorjahr), Dominik Herzig und Korbinian Tolksdorf zum Beispiel. Der Gruppensieg ist dennoch das Ziel, aber Hohenau will angreifen. Die Außenseiter sind ebenfalls nicht zu verachten. Am stärksten einzuschätzen ist davon A-Klassenspitzenreiter SSV Jandelsbrunn. Hinterschmiding und Herzogsreut sehen sich als krasse Außenseiter. Der SC schickt Youngster wie Johannes Blöchl (20) oder Marco Schuster (18) aufs Parkett, während arrivierte Kräfte wie Frank Gibis (32) die Winterpause genießen.

Wichtiger als das sportliche Abschneiden ist den Herzogsreutern – wie allen anderen –, dass sich kein Spieler verletzt. Im Training gab es jüngst einen Schockmoment, als sich Mittelfeldspieler Maxi Resch (27) schwer am Knie verletzte. "Für ihn werden sich die Jungs voll reinhauen", betont Weigerstorfer.

Gastgeber Freyung als Favorit in Gruppe 2In seinen Reihen hat der SCH einen, der den Cup-Pokal schon in Händen hielt: Hamid Ashori, der 2018 mit Mauth Landkreismeister wurde. Allerdings wird sich erst kurzfristig entscheiden, ob der 20-Jährige im Kader steht, weil er beruflich stark eingespannt ist und in dieser Saison selten zum Einsatz kam.

In Gruppe 2 geht der TV Freyung als Favorit ins Turnier. Mindestens der SV Riedlhütte dürfte dem Bezirksligisten Platz 1 streitig machen, wenngleich dessen Abteilungsleiter Christian Sterr betont: "Die Halle spielt in unserer Situation als Kreisliga-Schlusslicht nicht das große Thema." Die Adam-Schützlinge sollen einfach Spaß haben. Die Vorrundengruppen in der Übersicht:

Gruppe 1: (ab 10 Uhr) TSV Mauth, SV Hohenau, DJK Hinterschmiding, SSV Jandelsbrunn, SC Herzogsreut.
Gruppe 2: (ab 14 Uhr) TV Freyung, SV Riedlhütte, TSV Schönberg, Spvgg Oberkreuzberg, TSV Spiegelau.

Sonntag, 15. Dezember
Gruppe 3: SV Grainet, SG Böhmzwiesel/Waldkirchen II, SV Hintereben, SV Kumreut, SV Röhrnbach.
Gruppe 4: TSV Grafenau, DJK SG Schönbrunn, SV Haus i.W., DJK-SV St. Oswald, DJK Holzfreyung, SG Vorderfreundorf/Grainet II. − red












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Beschwerte sich schon nach dem Ligapokal-Spiel gegen Schöfweg (1:1) am Dienstagabend über die Ansetzung des Toto-Pokal-Finales: Künzings Trainer Thomas Prebeck. −Foto: Nagl

Am Ende musste auch der BFV einsehen, dass die Ansetzung des Toto-Pokal-Kreisfinales zwischen dem FC...



Hatte am Ende die Nase vorn: Der SV Hutthurm um Albert Krenn (am Ball). −Foto: Sven Kaiser

Knappe Partie am Mittwochabend im Ligapokal der Bezirksliga Ost: Der SV Hutthurm besiegte den FC...



−Foto: Andreas Gebert/dpa

Es wäre eine Sensation, aber offenbar ist eine Rückkehr von Mario Götze (28) zum FC Bayern München...



Muss noch auf das erste Pflichtspiel nach der Corona-Pause warten: Philipp Triebe, Torwart beim SV Oberpolling. −Foto: Alexander Escher

Für den Fußball-Bezirksligisten SV Oberpolling verschiebt sich der Re-Start um eine weitere Woche...



Er ist der Mann mit dem Gürtel: Roman Gorst nach seinem Titelgewinn im Oktober vergangenen Jahres. Jetzt ist er in der Verteidigerposition. −Foto: Gerleigner

Am Montagabend die Autofahrt nach Magdeburg, gestern Pressekonferenz, heute die erste...





Versteht den Schritt des Vereins: Sturm-Spielertrainer Alexander Geiger. −Foto: Sven Kaiser

Spieler und Trainer hätten so gern gespielt, aber die Vereinsführung des Fußball-Landesligisten FC...



Die Fronten sind verhärtet im Streit um den DFB-Pokal-Startplatz: Türkgücü München hat mit einer...



Keine 48 Stunden vor seinem geplanten Erstrundenspiel im DFB-Pokal muss Schalke 04 umplanen...



Für den Kreisligisten SV Hohenau stehen im Ligapokal zunächst ein Heimspiel gegen Neßlbach und ein Auswärtsspiel beim FC Tittling auf dem Programm. −Foto: Sven Kaiser

Nun wissen alle niederbayerischen Fußballvereine, gegen wen sie das erste Pflichtspiel im...



−Grafik: Lippert

Ein monatelanges Ringen um Maßnahmen, Antworten und Lösungen neigt sich dem Ende: Der Re-Start des...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver