Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





06.12.2019 | 13:31 Uhr

Turniersieg beim FRG-Cup ist heuer noch attraktiver – Erste Vorrunde am Sonntag – Mauth und Hohenau treffen gleich aufeinander

Lesenswert (5) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Vorjahresdritter TSV Mauth um Torwart Michael Mandl (links) und Christian Fuchs (Mitte) greift in Gruppe 1 ins Geschehen ein. −Foto: Sven Kaiser

Vorjahresdritter TSV Mauth um Torwart Michael Mandl (links) und Christian Fuchs (Mitte) greift in Gruppe 1 ins Geschehen ein. −Foto: Sven Kaiser

Vorjahresdritter TSV Mauth um Torwart Michael Mandl (links) und Christian Fuchs (Mitte) greift in Gruppe 1 ins Geschehen ein. −Foto: Sven Kaiser


Die Fußballpause auf Kreisebene ist nun auch im Landkreis Freyung-Grafenau vorbei: Am morgigen Sonntag rollt der Ball in der Dreifachturnhalle am Freyunger Oberfeld beim ersten von zwei Vorrundenspieltagen der Hallenlandkreismeisterschaft. Zehn der 21 gemeldeten Mannschaften spielen ab 10 Uhr um vier Plätze für die Endrunde (29. Dezember).

Heuer ist der Turniersieg bei der 46. Ausgabe des "FRG-Cup" vielleicht noch attraktiver, weil die Kreismeisterschaft Niederbayern Ost ebenfalls in Freyung ausgetragen wird (11. Januar). Ein Heimspiel also für die besten zwei Landkreisteams, die sich wieder über satte Preisgelder freuen dürfen: 500 Euro (FRG-Champion), 300 ("Vize") und 200 Euro (Drittplatzierter) sind in der Verlosung. Als Titelverteidiger und Turnierfavorit geht Bezirksliga-Tabellenführer TSV Grafenau ins Rennen. Beyer & Co. sind allerdings erst nächsten Sonntag in der Vorrunde zu sehen.

Diesmal im Fokus: Kreisliga-Spitzenreiter TSV Mauth, der es in Gruppe 1 mit Liga-Rivale SV Hohenau, Kreisklassist Hinterschmiding und den A-Klassisten Jandelsbrunn und Herzogsreut zu tun bekommt. Trainer Stefan Gaisbauer reist ohne einige Stammspieler an – Dominik Bernhardt (Sperre aus dem Vorjahr), Dominik Herzig und Korbinian Tolksdorf zum Beispiel. Der Gruppensieg ist dennoch das Ziel, aber Hohenau will angreifen. Die Außenseiter sind ebenfalls nicht zu verachten. Am stärksten einzuschätzen ist davon A-Klassenspitzenreiter SSV Jandelsbrunn. Hinterschmiding und Herzogsreut sehen sich als krasse Außenseiter. Der SC schickt Youngster wie Johannes Blöchl (20) oder Marco Schuster (18) aufs Parkett, während arrivierte Kräfte wie Frank Gibis (32) die Winterpause genießen.

Wichtiger als das sportliche Abschneiden ist den Herzogsreutern – wie allen anderen –, dass sich kein Spieler verletzt. Im Training gab es jüngst einen Schockmoment, als sich Mittelfeldspieler Maxi Resch (27) schwer am Knie verletzte. "Für ihn werden sich die Jungs voll reinhauen", betont Weigerstorfer.

Gastgeber Freyung als Favorit in Gruppe 2In seinen Reihen hat der SCH einen, der den Cup-Pokal schon in Händen hielt: Hamid Ashori, der 2018 mit Mauth Landkreismeister wurde. Allerdings wird sich erst kurzfristig entscheiden, ob der 20-Jährige im Kader steht, weil er beruflich stark eingespannt ist und in dieser Saison selten zum Einsatz kam.

In Gruppe 2 geht der TV Freyung als Favorit ins Turnier. Mindestens der SV Riedlhütte dürfte dem Bezirksligisten Platz 1 streitig machen, wenngleich dessen Abteilungsleiter Christian Sterr betont: "Die Halle spielt in unserer Situation als Kreisliga-Schlusslicht nicht das große Thema." Die Adam-Schützlinge sollen einfach Spaß haben. Die Vorrundengruppen in der Übersicht:

Gruppe 1: (ab 10 Uhr) TSV Mauth, SV Hohenau, DJK Hinterschmiding, SSV Jandelsbrunn, SC Herzogsreut.
Gruppe 2: (ab 14 Uhr) TV Freyung, SV Riedlhütte, TSV Schönberg, Spvgg Oberkreuzberg, TSV Spiegelau.

Sonntag, 15. Dezember
Gruppe 3: SV Grainet, SG Böhmzwiesel/Waldkirchen II, SV Hintereben, SV Kumreut, SV Röhrnbach.
Gruppe 4: TSV Grafenau, DJK SG Schönbrunn, SV Haus i.W., DJK-SV St. Oswald, DJK Holzfreyung, SG Vorderfreundorf/Grainet II. − red












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Stammplatz: Julian Kornreder spielt in der U15 des VfL Wolfsburg regelmäßig.

Es ist erstaunlich, welchen Unterschied ein Jahr machen kann. Als der Reporter der Heimatzeitung im...



Rainer Koch, der Präsident des Bayrischen Fußball-Verbandes (BFV). - Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Die Botschaft ist eindeutig: Die Vereine und der Bayerische Fußball-Verband (BFV) sind sich einig...



Beim Derby gegen 1860 München im November 2017 besuchten Tobias Schröck (l.) und Maxi Thiel ihren Jugendverein und verteilten fleißig Autogramme. −Foto: Butzhammer

Man vergisst halt doch nicht, wo man herkommt. Das haben sich jetzt auch drei ehemalige Jugendkicker...



Würden am Ostermontag aufeinander treffen: SV Schalding und der VfR Garching. Daraus wird nichts. −Foto: Andreas Lakota

Gesundheit geht vor – der Sport muss in den Zeiten der Virus-Krise zurückstehen...



Garant für spektakuläres Angriffsspiel: Maksim Grebnev. In der nächsten Saison spielt der junge Russe für den TTC Bad Homburg. −Fotos: Sigl

Auch für die Zweitliga-Mannschaft des Tischtennisclubs Fortuna Passau ist die Spielzeit 2019/20...





Rainer Koch. −Foto: dpa

Kein Spiel, kein Training: Auch der bayerische Amateurfußball bekommt die Auswirkungen der...



Macht sich Sorgen darüber, wie Menschen in der Corona-Krise reagieren: FCP-Trainer Günther Himpsl. −Foto: Mike Sigl

"Jetzt pausieren und dann irgendwann die Saison zu Ende spielen": Günther Himpsl (62)...



−Archivfoto: M. Duschl

Der bayerische Sport erwartet wegen der Folgen der Corona-Krise Hunderte Millionen Euro Schaden...



DFL-Geschäftsführer: Christian Seifert. −Foto: dpa

Die Corona-Krise hat den Fußball zum Erliegen gebracht, von der Bundesliga bis zur A-Klasse...



−Symbolfoto: Michael Duschl

Während die Fußball-Bundesligisten den Trainingsbetrieb allmählich hochfahren...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver