Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





26.06.2019 | 08:00 Uhr

"Es tut weh, aber es ist leider so": Der SV Schmidham ist Geschichte

Lesenswert (14) Lesenswert 5 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 15 / 42
  • Pfeil
  • Pfeil




Vielleicht der Anfang vom Ende: Die Dreier-Spielgemeinschaft SG Ruhstorf/Schmidham/Bad Höhenstadt im Jahr 2015 mit Schmidhams Vorsitzendem Ernst Janak . −Foto: Nöbauer

Vielleicht der Anfang vom Ende: Die Dreier-Spielgemeinschaft SG Ruhstorf/Schmidham/Bad Höhenstadt im Jahr 2015 mit Schmidhams Vorsitzendem Ernst Janak . −Foto: Nöbauer

Vielleicht der Anfang vom Ende: Die Dreier-Spielgemeinschaft SG Ruhstorf/Schmidham/Bad Höhenstadt im Jahr 2015 mit Schmidhams Vorsitzendem Ernst Janak . −Foto: Nöbauer


Kleine Info, traurige Wahrheit: Andreas Wangelick (50), Schriftführer des Kreisklassenabsteigers SVG Ruhstorf, informierte am Dienstag per Mail: "Die Spielgemeinschaft Ruhstorf/Schmidham gibt es in der Saison 2019/2020 nicht mehr." Im Klartext aber bedeutet dies: Beim SV Schmidham ist der Senioren-Fußball Geschichte. Ernst Janak (48), langjähriger Vorstand und Fußball-Abteilungsleiter des SVG Schmidham gesteht: "Es tut weh, aber es ist leider so."

In diesem Jahr hätte Janak ein kleines Jubiläum feiern können: 20 Jahre Abteilungsleiter SV Schmidham. Doch die Feier fällt ersatzlos aus, denn der kleine Verein aus dem Ortsteil des Marktes Ruhstorf an der Rott, hat keine Fußball-Mannschaft mehr im Senioren-Ligen-Betrieb. "Wir haben jetzt nur noch eine E- und eine D-Jugend, ansonsten eine AH-Mannschaft", sagt Janak. In der vergangenen Spielzeit bildete der SV mit der SVG Ruhstorf eine Spielgemeinschaft, die am Ende aus der Kreisklasse Pocking absteigen musste. Zur neuen Saison hat es laut Janak noch zwei "echte" Spieler aus Schmidham gegeben, doch dafür "brauchen wir den finanziellen Aufwand nicht mehr zu betreiben".

Dabei hätte Janak im Winter noch einmal versucht, den SV Schmidham zu revitalisieren: Thomas Pfefferkorn und Daniel Winklhofer (jetzt in Aunkirchen) sollten als Trainer übernehmen. Doch die älteren Schmidhamer hätten indes signalisiert, lieber in der AH dem Ball nachzujagen. Janak macht diesen Fußballern nach eigener Aussage keinen Vorwurf, ist nicht verbittert über deren Einstellung. Die Folge sei aber eindeutig: Der SV Schmidham, das war einmal. "Wir werden in den kommenden Jahren aber sicher nicht der letzte Verein sein, den dieses Schicksal ereilt", sagt Janak – "aber es hilft nichts, der SV ist Geschichte". − mis












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Zweikämpfe ja, harte Fouls nein: Schalding um Alex Kurz (hier gegen Dominik Weiß) und Türkgücü bekämpften sich meist fair. −Fotos: Lakota

Reiner Maurer grantelte. Aber nicht, weil er unzufrieden war mit der Leistung seiner Mannschaft...



Da staunt auch Dieter Eckstein: Der siebenfache Nationalspieler des 1.FC Nürnberg mit Kult-Keeper Wilfried Waschin, der, wie immer, ohne Handschuhe im Kasten der Urlberger-Buam stand. −Foto: Mike Sigl

Gut 350 Zuschauer hat das sportliche Highlight beim 25-jährigen Gründungsfest des Otterskirchener 1...



Gefragt waren die Autogramme von Martin Demichelis. Der Vize-Weltmeister von 2014 aus Argentinien ist der neue Trainer der U19 des FC Bayern, Fragen wollte er allerdings nicht beantworten. −Foto: Becker

Überraschung beim 1. TTL-Cup der U19 am Samstag in Altötting: Bei dem hochkarätig besetzten...



Hoch das Bein: Hohenau siegte in Ruderting 4:1. −Foto: Escher

Einige lassen’s gehörig krachen, die anderen lassen sich vorführen – mit vogelwilden...



Traf auch in Langquaid: Ruhmannsfeldens Neuzugang Dennis Edenhofer netzte zum zwischenzeitlichen 2:3-Anschlusstreffer ein. −Foto: Bloch

Während die Landesligisten bereits ernst machten, stand für viele Bezirksligisten am Wochenende die...





Kaum zu stoppen war in Durchgang eins Kasim Rabihic, hier versucht es Schaldings Spielertrainer Stefan Köck. −Foto: Lakota

Die Neugier war groß. Fast 2000 Zuschauer pilgerten am Freitagabend an den Reuthinger Weg nach...



Ein Linienricht-Er zeigt Foulspiel an. Bei einem Fußball-Testspiel in Niederbayern, das von nur einem offiziellen Unparteiischen geleitet wurde, war eine Frau als Aushilfs-Linienrichterin nicht erwünscht. Ein männlicher Zuschauer übernahm. −Symbolbild: StockSnap via pixabay

Fußball, ein Testspiel. Kurzfristig muss der Aushilfs-Linienrichter passen. Eine junge Frau nimmt...



Zwei ehemalige Löwen auf der Trainerbank bei Türkgücü: Reiner Maurer (r.) gibt als Chef-Trainer die Kommandos, Michael Hofmann kümmert sich als ehemaliger Bundesliga-Torwart um die Keeper. −Foto: Butzhammer

Löwen-Dompteur war er schon, in Thailand hat er zwei Jahre lang in einem Land...



Soll schon ab Montag wieder das Trikot des TSV 1860 München tragen: Timo Gebhart. −Foto: Andreas Lakota

Knapp eine Woche vor Saisonstart der 3. Liga wartet der TSV 1860 München mit einer echten...



Weitgehend unverändert bleibt in der neuen Saison die Mannschaft des TSV Regen, die in der Kreisliga Straubing einen neuen Angriff auf die vorderen Plätze unternehmen will.

Mit einem Paukenschlag hat sich der TSV Regen in die Sommerpause verabschiedet: Der 6:0-Kantersieg...





Eine Jubeltraube aus Türkgücü-Spielern – ein Bild, an das man sich in der Regionalliga wohl gewöhnen muss. 40 Tore hat der Liga-Neuling in seinen ersten fünf Vorbereitungsspielen erzielt. −Fotos: Butzhammer

Es ist ein sonniger Tag in Heimstetten vor den Toren Münchens. Robert Hettich kommt leger in Jeans...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver