Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





26.12.2018 | 12:00 Uhr

Starke Stodbärn beim Cup: Der TSV Grafenau räumt (fast) alle Preise ab - 3:0-Finalsieg gegen Grainet

von Michael Duschl

Lesenswert (11) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 34 / 36
  • Pfeil
  • Pfeil




Da ist er, der verdiente Grafenauer Cupsieg: Marco Fernandes De Lima präsentiert seinen Mitspielern den Siegerpokal.

Da ist er, der verdiente Grafenauer Cupsieg: Marco Fernandes De Lima präsentiert seinen Mitspielern den Siegerpokal. | Foto: Sven Kaiser

Da ist er, der verdiente Grafenauer Cupsieg: Marco Fernandes De Lima präsentiert seinen Mitspielern den Siegerpokal. - Foto: Sven Kaiser


Zum vierten Mal in der 45-jährigen Turniergeschichte kommt der FRG-Hallenfußball-Landkreismeister aus Grafenau. Die Bezirksliga-Fußballer des TSV eroberten am Mittwoch vor rund 400 Zuschauern in der Dreifachturnhalle in Freyung den begehrten Cup-Pokal durch einen glatten 3:0-Finalsieg über Kreisligist SV Grainet. Dritter wurde Titelverteidiger TSV Mauth, der das kleine Endspiel gegen den TV Freyung mit 5:2 gewann.

Nach den 16 Turnierspielen waren sich alle einig: Die beste Mannschaft hat den Titel gewonnen. Das stellte auch der stolze Spielertrainer des Siegers fest: "Das ist eine geile Truppe, ich musste heute nicht viel sagen, weil jeder dieses Ding gewinnen wollte und ich denke, wir haben es verdient gewonnen", kommentierte Thomas Beyer. Während andere Trainer händeringend bis zum ersten Anpfiff noch Spieler suchten bzw. aktivierten oder kaum Ersatzspieler aufbieten konnten, musste der neue Grafenauer Spielertrainer sogar "willige" Spieler daheim lassen: "Ich musste vorher noch aussortieren, weil fast jeder spielen wollte."

Die hohe Motivation zeigten die Grafenauer vom Anpfiff weg und deshalb marschierten sie geradewegs Richtung erstem Titel seit 2011. Einzig im Halbfinale hatten die Stodbärn etwas Glück, als sie von Bezirksliga-Rivale TV Freyung ins Sechsmeterschießen gezwungen wurden. Mit Glück und Geschick zog Grafenau ins Endspiel ein und durfte 14 weitere Spielminuten später den Pokal endlich wieder in den Hallen-Himmel stemmen.

Verdienter Turniersieger: Der TSV Grafenau mit Spielertrainer Thomas Beyer (2. von rechts).

Verdienter Turniersieger: Der TSV Grafenau mit Spielertrainer Thomas Beyer (2. von rechts). | Foto: Sven Kaiser

Verdienter Turniersieger: Der TSV Grafenau mit Spielertrainer Thomas Beyer (2. von rechts). - Foto: Sven Kaiser


Mit dem Turniersieg verbunden ist die Teilnahme an der Kreismeisterschaft (13. Januar in Hauzenberg), wo auch Finalverlierer SV Grainet den Landkreis vertritt, und 500 Euro Siegprämie. Gelohnt hat sich der Futsal-Nachmittag auch für Grainet (300 Euro Siegprämie) und den TSV Mauth (200 Euro). Besonders geehrt wurden von der Turnierleitung um deren Vorsitzenden Josef Gais sowie den BFV-Verantwortlichen (Kreischef Christian Bernkopf, Kreisspielleiter Wolfgang Heyne und Spielleiter Marcus Haas) drei Spieler des Turniers. Und auch da räumte der TSV Grafenau ab. Mit Marco Fernandes De Lima und Johannes Hofbauer kommen der beste Spieler bzw. der beste Torschütze vom Cupsieger. Als bester Torwart wählten die Trainer der acht Endrundenteilnehmer Mauths Michael Mandl.

<

Einen ausführlichen Bericht vom Turnier lesen Sie am Donnerstag, 27. Dezember, im Heimatsport der PNP.













Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Vom Platz geschickt: Trainer Josef Eibl (sitzend, rechts). −Foto: Helmut Müller

Zweites Pflichtspiel, zweiter Sieg: Bezirksligist FC Künzing hat das Duell mit dem SV Schöfweg am...



Hauzenberg um Coach Alex Geiger verlor zum vierten Mal in Folge mit 1:2. −Foto: Gierl

Aufatmen in Bad Kötzting, Frust pur in Hauzenberg: Mit 1:2 unterlag der Sturm am Roten Steg und...



So sehen Aufsteiger aus: Die Volleyball-Mädels aus Gotteszell feierten die Bayernliga-Meisterschaft. −Foto: Helmut Müller

Was für eine Stimmung, was für ein Jubel: Die Volleyballerinnen des VV Gotteszell haben sich in...



Auf dem Sandplatz in Oberpollimg setzte sich am Ende der Gast aus Tiefenbach durch. −Foto: Escher

Ordentlich zur Sache ging es beim Frühjahrsstart der Kreisliga Passau. Größte Überraschung war der...



So sieht Frust aus: Schaldings Spieler nach Schlusspfiff, Nico Dantscher (2.v.r.) sah zudem Rot. −Foto: Lakota

Dritte Niederlage im vierten Pflichtspiel 2019: Der SV Schalding-Heining rutscht in die Krise...





Eine kleine Lücke reicht: Liverpools Virgil van Dijk erzielt zwischen Mats Hummels und Javi Martinez hindurch per Kopf das 2:1. Mané macht mit seinem zweiten Treffer wenig später den Deckel drauf für die Reds. −Foto: M.i.S.

Ein unterm Strich hilfloser FC Bayern ist an Jürgen Klopp und dem FC Liverpool gescheitert...



Stefan Köck. (Foto: Lakota)

Die Ergebnisse in den Vorbereitungspartien durchwachsen, das erste Spiel mit 1:5 verloren −...



Nach nur zehn Monaten ist wieder Schluss für Sebastian Tanzer (32) bei der DJK SG Schönbrunn. −Foto: M. Duschl

Damit hatte wahrlich keiner gerechnet: Kreisklassen-Tabellenführer DJK SG Schönbrunn hat...



"Uns fehlt im Moment einfach der letzte Punch", sagt Spielertrainer Alexander Geiger. −Foto: Kaiser

Zweites Frühjahrsspiel, zweite Heimniederlage in der Landesliga Mitte: Der FC Sturm Hauzenberg hat...



Zurück in Garham: Tomas Cekovsky (30). −Foto: Sigl

Der Abstiegskampf in der Kreisliga Passau verspricht Hochspannung, acht von 14 Teams kämpfen noch um...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver