Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





16.12.2018 | 18:57 Uhr

Endrunde beim FRG-Cup komplett: Röhrnbach und Freyung glänzen – Mauth mit mehr Mühe als erwartet

von Michael Duschl

Lesenswert (10) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 19 / 46
  • Pfeil
  • Pfeil




Die Hürde Gruppe 4 locker genommen hat der TV Freyung, der alle vier Vorrundenspiele gewann. −Foto: Sven Kaiser

Die Hürde Gruppe 4 locker genommen hat der TV Freyung, der alle vier Vorrundenspiele gewann. −Foto: Sven Kaiser

Die Hürde Gruppe 4 locker genommen hat der TV Freyung, der alle vier Vorrundenspiele gewann. −Foto: Sven Kaiser


Keine großen Überraschungen hat es am 2. Vorrundenspieltag beim FRG-Landkreiscup im Hallenfußball der Herren gegeben. In Gruppe 3 dominierte vor insgesamt 250 Zuschauern in der Dreifachturnhalle am Oberfeld Kreisklassist SV Röhrnbach, das genauso wie Bezirksligist TV Freyung in Gruppe 4 alle vier Spiele souverän gewann. Als Gruppenzweite setzten sich an einem selten hochklassigen Futsal-Nachmittag die SG Altreichenau/Bischofsreut, die aus Reservespielern des Kreisklassisten bestand, und TSV Mauth.

Damit stehen die acht Teilnehmer für die Endrunde (26. Dezember) fest:
Gruppe 1: TSV Grafenau, DJK-SV St. Oswald, SV Röhrnbach, TSV Mauth.
Gruppe 2: SV Grainet, SV Riedlhütte, SG Altreichenau/Bischofsreut, TV Freyung.

Der Titelverteidiger aus Mauth tat sich am Sonntag allerdings etwas schwerer als gedacht. Fuchs und Co. gewannen gegen Spiegelau "nur" 2:1 und mussten sich in ihrem späten Spiel mit einem torloses Remis gegen Oberkreuzberg begnügen, so dass sich der SV Kumreut, der zunächst famos aufspielte, Hoffnungen aufs Weiterkommen machen durfte. Diese Zuversicht erstickten die Mauther allerdings dann im direkten Vergleich im Keim: 3:0. Spätestens dann war der Weg frei in die Endrunde (26. Dezember) für die Favoriten TSV Mauth und TV Freyung. Apropos Freyung: Der Bezirksligist, der im Vorjahr in der Vorrunde ausgeschieden war, präsentierte sich diesmal stark und schnappte sich zurecht den Gruppensieg. Die Truppe um Spielertrainer Stephan Philipp strotzte vor Spielfreude und darf in dieser Form Ansprüche auf den Cupsieg anmelden.

Zuvor hatten der SV Röhrnbach und die SG Altreichenau/Bischofsreut (II) ihr Ticket für die Endrunde gelöst. Während sich die dominierenden Röhrnbacher souverän den Gruppensieg sicherten, schafften es die Altreichenauer und Bischofsreuter Kicker mehr schlecht wie recht unter die besten Acht. Der Truppe von Trainer Jürgen Anetzberger,die überwiegend aus Spielern der A-Klasse bestand, reichte im abschließenden Gruppenspiel gegen die SG Vorderfreundorf ein torloses Unentschieden zu Platz 2. Auf der Strecke blieb dadurch auch die DJK Holzfreyung, die angeführt von Dreifachtorschütze Andreas Buchetmann positiv überraschte und trotzdem punktgleich mit der SG AB die Segel streichen musste.

Gruppe 3

Holzfreyung – Röhrnbach 0:2 (Tore: Maxi Bartl, Christian Pinker)
SG Vorderfreundorf – Ringelai 1:0 (Christian Kohout)
SG Altreichenau – Holzfreyung 1:1 (Lukas Madl - Simon Hoffmann)
Röhrnbach – SG Vorderfreundorf 1:0 (Lukas Freund)
Ringelai - SG Altreichenau 1:3 (Erik Weber - Manuel Meisinger/2, Felix Weiß)
Holzfreyung – SG Vorderfreundorf 4:2 (Tobias Reischl, Tobias Buchetmann/2, Stefan Höpfl - Kohout, Martin Bachsleitner)
SG Altreichenau – Röhrnbach 1:2 (Stefan Kaluza - Manuel Dietrich, Maxi Bartl)
Ringelai – Holzfreyung 1:1 (Andreas Schnelzer - Buchetmann)
SG Vorderfreundorf – SG Altreichenau 0:0
Röhrnbach – Ringelai 4:1 (Dietrich, Christof Meyer, Bartl, Philipp Kronawitter, Christian Philipp - Benedikt Wagner)

Gruppe 4
Spiegelau – Mauth 1:2 (Martin Bachmann – Niko Herzog/2)
Oberkreuzberg – Freyung 0:6 (Markus Wicher, Massi Ghulam Haidar/2, Alexander Fuchs, Daniel Krieg, Robert Pauli)
Kumreut – Spiegelau 4:0 (Johannes Haidl, Christian Idullantes, Tobias Grünberger, Daniel Groß)
Mauth – Oberkreuzberg 0:0
Freyung – Kumreut 3:1 (Markus Wicher, Alexander Fuchs, Alexander Schmid – Sebastian Rippl)
Spiegelau – Oberkreuzberg 1:2 (Ingo Kaufmann – Stefan Garhammer, Eduard Vaal)
Kumreut – Mauth 0:3 (Michael Segl, Christian Fuchs, Nicolas Herzig)
Freyung – Spiegelau 2:1 (Markus Wicher/2 – Ingo Kaufmann)
Oberkreuzberg – Kumreut 1:2 (Stefan Garhamm – Daniel Gross, Alfred Weidinger)
Mauth – Freyung 1:2 (Marco Müller – Massi Ghulam Haidar, Daniel Krieg).













Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Christian Kobler (53) und Sohn Nick (23) sind ab Sommer bei Patriching aktiv. −Foto: Lakota

Seit Beginn der Winterpause wissen die Verantwortlichen der DJK Eintracht Patriching...



Motiviert bis in die Haarspitzen spielten Co-Spielertrainer Johann Lauerer und der SV Neuhausen auf. −Foto: Andreas Laktoa

Weit über sieben Stunden dauerte das Turnier um die niederbayerische Hallenfußball-Meisterschaft am...



Dick eingepackt − aber gleich richtig heiß: Beim Kleinfeldturnier gaben die Schaldinger um Kapitän Stefan Rockinger Gas. (Foto: Lakota)

Minus sieben Grad zeigte das Thermometer am Montagabend am Reuthinger Weg. Die Stimmung beim Start...



Kevin-Prinz Boateng wurde am heutigen Dienstag in Barcelona vorgestellt. −Foto: dpa

Der aus der Bundesliga bekannte "Bad Boy" Kevin-Prince Boateng hat es geschafft...



Mehr Biss zeigen: Was Verteidiger Milos Vavrusa hier vorlebt, fordern Trainer und Fans vermehrt von der Mannschaft des DSC. −F.: Rappel

Otto Keresztes war frustriert nach der 2:4-Heimniederlage des Deggendorfer SC gegen die Tölzer Löwen...





Verlässliche Größe bei Sturm Hauzenberg: Kapitän Jürgen Knödlseder (l.). −Foto: Sven Kaiser

Landesligist Sturm Hauzenberg stellt die Weichen für die Zukunft: Mit Jürgen Knödlseder (33) hat...



Ein fitter Martin Giermeier war kaum zu halten – zumindest nicht von seinen Gegenspielern in der Bezirksliga. −Foto: Sigl

Nur 3,5 Prozent aller Fußball-Talente der großen deutschen Klubs schaffen den Durchbruch...



Marco Reus. −Foto: dpa

Marco Reus, Kapitän vom Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund, schließt einen Wechsel zum...



Enttäuschung ja – aber grunsätzlich siegt Vorstand Christian Eder die Passau Black hawks auf dem richtigen Weg. −Foto: stock4press

Das Ziel war klar: Die Passau Black Hawks wollten in dieser Saison in der Eishockey-Bayernliga den...



Will unbedingt weg: Löwen-Stürmer Adriano Grimaldi. Deswegen darf er nicht mit ins Trainingslager. −Foto: Sven Leifer/Soccerpixx

Das Wechsel-Theater um Adriano Grimaldi geht beim TSV 1860 München in die nächste Runde...





Die Deggendorfer Spieler schoben am Sonntag viel Frust. −Foto: Rappel

Einen herben Rückschlag um sich von den hinteren Plätzen nach vorne zu arbeiten musste der...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver