Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





09.12.2018 | 20:20 Uhr

FRG-Cup kurios: Schönbrunn fehlen zwei Sekunden zur Endrunde – "Laure" Traxinger als Torwart

von Michael Duschl

Lesenswert (19) Lesenswert 11 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke






Eine mit Landesliga-Spielern verstärkte SG Böhmzwiesel/Waldkirchen um Philip Autengruber (am Ball) schied in Gruppe 2 aus. Ebenfalls raus ist Vorjahresfinalist DJK-SG Schönbrunn. −Foto: Michael Duschl

Eine mit Landesliga-Spielern verstärkte SG Böhmzwiesel/Waldkirchen um Philip Autengruber (am Ball) schied in Gruppe 2 aus. Ebenfalls raus ist Vorjahresfinalist DJK-SG Schönbrunn. −Foto: Michael Duschl

Eine mit Landesliga-Spielern verstärkte SG Böhmzwiesel/Waldkirchen um Philip Autengruber (am Ball) schied in Gruppe 2 aus. Ebenfalls raus ist Vorjahresfinalist DJK-SG Schönbrunn. −Foto: Michael Duschl


290 Zuschauer mussten ihr Kommen beim ersten von zwei Vorrundenspieltagen der Landkreismeisterschaften im Hallenfußball (Futsal) des Landkreises Freyung-Grafenau nicht bereuen. Sie bekamen gleich mehrere faustdicke Überraschungen serviert – sportlich wie personell. Für die Endrunde qualifiziert: TSV Grafenau, SV Riedlhütte, SV Grainet, DJK-SV St. Oswald.

Zunächst sorgte der Spielplan für Erstaunen und Verwirrung. Der SV Thurmansbang trat nämlich nicht an. Der Kreisligist hatte im Vorfeld bei der Anmeldung angegeben, am 9. Dezember nicht spielen zu können. Der Terminwunsch wurde versehentlich bei der Auslosung nicht berücksichtigt und im Nachgang fand sich kein Verein, der mit den Thurmansbangern tauschen konnte, wie Spielleiter Marcus Haas gegenüber der Heimatzeitung sagte. So reduziert sich das Teilnehmerfeld auf 19 Mannschaften und die 45. Ausgabe des Turniers begann mit viel Leerlauf, weil der Spielplan kurzfristig nicht geändert wurde. Alle Spiele mit Thurmansbanger Beteiligung wurden mit 0:2 gewertet.

Ebenfalls verblüfft waren die Fußball-Fans, als zwischen den Pfosten der SG Böhmzwiesel/Waldkirchen (Gruppe 2) Spielertrainer Reinhold Traxinger auftauchte. Mit Torwarthandschuhen und nach Bällen hechtend sieht man den 50-Jährigen eher selten. Trotzdem musste die SG in einer sehr kuriosen Gruppe 2 die Segel als Rangvierter – mit zwei Siegen – streichen. Vier von fünf Mannschaften standen in der zweiten Gruppe vor dem abschließenden Spiel (Grainet – Schönbrunn) mit sechs Punkten da. Bis zwei Sekunden vor Schluss waren Grainet und Schönbrunn beim Stand von 1:1 in der Endrunde, dann hämmerte Johannes Schmid einen Freistoß zum Siegtreffer für Grainet ins Netz; Die Kreisklassisten Schönbrunn und die SG Böhmzwiesel/Waldkirchen zogen in einer daraus resultierenden Sondertabelle um Platz 2 den Kürzeren und A-Klassist DJK-SV St. Oswald qualifizierte sich für das Finalturnier.

In Gruppe 1 war der Kampf um die beiden Endrundenplätze nicht ganz so dramatisch. Bezirksligist und Favorit TSV Grafenau setzte sich als Erster vor Kreisligist SV Riedlhütte durch. Die "Stodbärn" um ihren neuen Spielertrainer Thomas Beyer fanden zwar etwas holprig ins Turnier, als sie sich gegen Kreisklassist Hinterschmiding schwer taten und Sekunden vor der Schlusssirene den 1:1-Ausgleich kassierten, doch seine beiden weiteren Spiele gewann der TSV souverän. Allerdings lieferte sich Riedlhütte ein packendes und sehenswertes Duell um den Gruppensieg mit Grafenau, die Truppe um Julian Beer führte schnell mit 2:0, ehe Grafenau mit seinem auffälligsten Akteur Christian Bartosch den Turbo zündete und die Partie drehte (4:2). Trotzdem qualifizierte sich der SVR als Tabellenzweiter für das Finalturnier vor den punktgleichen HSV.

Gruppe 1
Hinterschmiding – Grafenau 1:1 (Tore: Alexander Kaspar – Simon Euler)
Hintereben – Hinterschmiding 3:1 (Stephan Steinmüller, Tobias Pfleiderer, Maximilian Stoll – Florian Kubitscheck)
Riedlhütte – Hintereben 2:2 (Julian Beer/2 – Stoll, Pfleiderer)
Hintereben – Grafenau 0:3 (Alexander Brunnhölzl/2, Christian Bartosch)
Riedlhütte – Hinterschmiding 2:0 (Andreas Schwankl, Johannes Halser)
Grafenau – Riedlhütte 4:2 (S. Euler, Bartosch, Johannes Vogl, Brunnhölzl – Kevin Kesten, Beer).
Gruppe 2
St. Oswald - Grainet 0:1 (Tor: Eigentor)
SG Böhmzwiesel – Schönbrunn 0:1 (Marco Dirndorfer)
Hohenau – St. Oswald 2:0 (Andreas Fellner/2)
Grainet – SG Böhmzwiesel/Waldkirchen 1:2 (Eigentor – Philip Autengruber, Thomas Schmidt)
Schönbrunn – Hohenau 2:0 (Michael Haydn, Florian Pichler)
St. Oswald – SG Böhmzwiesel/Waldkirchen (Kevin Almeroth, Andreas Simmet)
Hohenau - Grainet 0:2 (Manuel Krieg, Eigentor)
Schönbrunn - St. Oswald 0:2 (Sven Halfar/2)
SG Böhmzwiesel/Waldkirchen - Hohenau 3:1 (Fatoma Diarra/2, Autengruber – Johannes Schmid)
Grainet - Schönbrunn 2:1 (Johannes Schmid, Eigentor – Simon Küblböck).













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Ein Wochenende der Freude für Straubing: Travis Turnbull (Mitte) feiert seinen Treffer gegen Krefeld. −Foto: Ritzinger

Iserlohn. Ohne Dramatik können es die Straubing Tigers wohl nicht. Nach ihrem Sieg in der Overtime...



Erzielte das 3:1 beim Derbysieg des TV Freyung in Perlesreut: Markus Heinzl. −Foto: Sven Kaiser

Der TV Freyung ist der Gewinner des 11. Spieltags der Bezirksliga Elf. Die Mannschaft um...



Spielertrainer Dominique Fisch (rechts) legte mit zwei Treffern den Grundstein zum klaren Erfolg seiner SG Preying. Georg Zechmann kommt als erster Gratulant. −Foto: Alex Escher

Die Serie der SG Thyrnau/Kellberg in der Kreisklasse Passau hat weiterhin Bestand...



Hellwach und effektiv präsentierte sich Spitzenreiter TSV Mauth in Tiefenbach. Hier zieht Andreas Baar (von links) ab, daneben Tobias Ortmeier, Nicolas Herzig, Korbinian Tolksdorf und Severin Schötz. −Foto: Mike Sigl

Der TSV Mauth ist in der Kreisliga Passau weiter eine Klasse für sich. Der Tabellenführer behauptete...



Alles gegeben: Die Neuhausener Fans trieben ihre Mannschaft zum Sieg. −Fotos: Thomas Gierl

Einen furiosen 4:1-Sieg feierte der SV Neuhausen/Offenberg in Frauenau. Der Aufsteiger konnte sich...





Nicht mehr Trainer in Bad Kötzting: Benjamin Penzkofer (28). −Foto: Gierl

Benjamin Penzkofer (28) ist nicht mehr Trainer des 1. FC Bad Kötzting! Wie der Landesligist am...



Gleich fünf Mal überwanden die Deggendorfer Talente den Schlussmannn des SV Schalding. −Foto: Sven Kaiser

Es war das Duell Aufsteiger gegen Absteiger – und es war eine klare Angelegenheit: Zum Start...



Nicht mehr Co-Trainer beim TSV Ringelai: Matthias Thuringer (rechts). −Foto: Sven Kaiser

Der TSV Ringelai hat nach acht sieglosen Spielen in der Kreisklasse Freyung auf die sportliche Krise...



Nicht mehr Trainer des SV Hutthurm: Armin Gubisch (rechts, dahinter Teammanager Konrad Behringer). −Foto: Sven Kaiser

Trainerwechsel bei Fußball-Bezirksligist SV Hutthurm: Die Verantwortlichen des Landesliga-Absteigers...



Ihre Wege trennen sich: Robert Obermeier (links) darf beim SV Auerbach nicht mehr weitermachen, der Chef dort ist nun Obermeiers bisheriger "Co" Johannes Wittenzellner. −Foto: Stefan Ritzinger

Der SV Auerbach hat Trainer Robert Obermeier entlassen. Nach nur dreieinhalb Monaten gehen der...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver