Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





26.11.2018  |  22:30 Uhr

FRG-Cup: Auslosung beschert Vorrunde Lusen-Derby – Vereine müssen erstmals Startgebühr zahlen

Lesenswert (6) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Auf spannende und verletzungsfreie Spiele hoffen die beiden Losfeen stv. Landrätin Helga Weinberger und Ehrenvorstand Edi Stabl, sowie (dahinter v.l.) Geschäftsführer Frank Wallbstab, 2. Vorstand Jürgen Anetzberger und Spielleiter Marcus Haas.

Auf spannende und verletzungsfreie Spiele hoffen die beiden Losfeen stv. Landrätin Helga Weinberger und Ehrenvorstand Edi Stabl, sowie (dahinter v.l.) Geschäftsführer Frank Wallbstab, 2. Vorstand Jürgen Anetzberger und Spielleiter Marcus Haas. | Foto: Michael Duschl

Auf spannende und verletzungsfreie Spiele hoffen die beiden Losfeen stv. Landrätin Helga Weinberger und Ehrenvorstand Edi Stabl, sowie (dahinter v.l.) Geschäftsführer Frank Wallbstab, 2. Vorstand Jürgen Anetzberger und Spielleiter Marcus Haas. - Foto: Michael Duschl


Das Interesse sinkt weiter: Lediglich fünf Vereinsvertreter sind am Montagabend nach Freyung zur Auslosung der Vorrundengruppen der Hallenfußballmeisterschaften im Landkreis Freyung-Grafenau gekommen. Mit Abstand so wenige wie nie zuvor in der Geschichte der Turnierleitung. Wenigstens blieben die Teilnehmerzahlen halbwegs stabil (insgesamt 110 Mannschaften). Die Teilnehmer-Felder bei den Herren (20)und C-Junioren (17) sogar größer als im Vorjahr.

Die Organisatoren der Turnierleitung und des BFV präsentierten im Rahmen der Auslosung mehrere Veräderungen. So müssen die Vereine erstmals in der nun 45-jährigen Geschichte der Landkreismeisterschaften eine Startgebühr bezahlen (45 Euro), die an den BFV geht, der damit die Schiedsrichter-Kosten ausgleicht. Zweite Neuerung: Nach einem Vorfall im Vorjahr, als ein Weißbierglas auf den Turnierboden fiel, dürfen bei Juniorenturnieren auf der Tribüne keine alkoholischen Getränke mehr verzehrt werden. An Attraktivität zugelegt hat das Turnier in Sachen Preise: Der Landkreismeister 2019 wird 500 Euro kassieren (Vorher 150), der Finalverlierer 300 und der Drittplatzierte 200 Euro. Dazu erhalten die beiden Finalisten, die sich für die Kreismeisterschaft (13. Januar 2019 in Hauzenberg) qualifizieren, einen Trikotsatz und drei Fünf-Liter-Fässer Bier. Beide Preise werden von großen Sponsoren des BFV-Hallencups gestiftet.

Die in die Jahreshauptversammlung der Turnierleitung eingebundene Auslosung der Vorrundengruppen ergab mindestens eine packende Gruppe: In Gruppe 2 (9. Dezember) kommt es neben dem Lusen-Derby zwischen Hohenau und Schönbrunn zu Duellen mit Kreisliga-Spitzenteam SV Grainet, SG Böhmzwiesel/Waldkirchen und A-Klassen-Tabellenführer DJK-SV St. Oswald.

Nachfolgend die Vorrundengruppen:
Gruppe 1: TSV Grafenau, SV Hintereben, DJK Hinterschmiding, SV Riedlhütte und SV Thurmansbang.
Gruppe 2: SV Hohenau, SV Grainet. SG Böhmzwiesel/Waldkirchen II, DJK-SV St. Oswald und DJK-SG Schönbrunn
Gruppe 3: SG Bischofsreut, DJK Holzfreyung, TSV Ringelai, SV Röhrnbach und SG Vorderfreundorf/Grainet II.
Gruppe 4: SV Kumreut, TV Freyung, TSV Spiegelau, Spvgg Oberkreuzberg und TSV Mauth
Termine: 9. (Gruppe 1 und 2) und 16. Dezember (Gruppe 3 und 4); Endrunde am Mittwoch, 26. Dezember.

Ausgelost wurden ferner die Vorrundengruppen der Kreismeisterschaft (13. Januar in Hauzenberg):
Gruppe 1: Meister Lkr. Passau, Vize Lkr. Freyung-Grafenau, Vize Lkr. Straubing-Bogen, Vize Lkr. Deggendorf, Meister Lkr. Regen.
Gruppe 2: Meister Lkr. Straubing-Bogen, Meister Lkr. Deggendorf, Vize Lkr. Passau, Meister Lkr. Freyung-Grafenau, Vize Lkr. Regen.


Mehr zum Thema und alle Vorrundengruppen der Juniorenklassen lesen Sie am Donnerstag, 29. November, im Heimatsport der PNP (FRG-Ausgaben).












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Salzwegs Severin Muthmann ist umringt von Künzingern. −Foto: Mike Sigl

Eine Serie ist gerissen, die andere hat weiter Bestand: Der TSV Grafenau hat zwar nach fünf Spielen...



Sauer auf den Schiedsrichter war Wacker-Trainer Wolfgang Schellenberg. −Foto: Gabi Zucker

Der SV Wacker Burghausen ist am achten Spieltag der Fußball-Regionalliga Bayern für eine schwache...



Zu schnell: Korbinian Tolksdorf (2.v.l.) schoss den TSV Mauth in Tittling mit zwei Toren innerhalb der ersten sechs Spielminuten mit 2:0 in Führung. −Foto: Alexander Escher

Der Kampf um die Tabellenspitze der Kreisliga Passau ist eröffnet: Mit dem FC Tittling...



Das Glück war am Samstag nicht auf Seiten der Hauzenberger um Jürgen Knödlseder (links). −Foto: Sven Kaiser

Zum vierten Mal in Serie sieglos geblieben ist am Samstag der FC Sturm Hauzenberg: Die Mannschaft...



Die ´Preyinger feiern einen Überraschungs-Sieg gegen den 1.FC Passau II. −Foto: AlexanderEscher

Knüppeldicke Überraschung in der Kreisklasse Passau: Der 1.FC Passau II verlor mit 2:5 bei der SG...





"Fußball soll man in der schönsten Zeit des Jahres spielen", sagt so mancher Fußball-Enthusiast. Denn bei kaltem Wetter sinken auch die Zuschauerzahlen. Doch der frühe Saisonstart inklusive teils kurzer Sommerpause sorgt bei Vereinen auch für Unmut. −Symbolbild: Lakota

Eine Fußball-Mannschaft, die abends in einer Bar ausgelassen die Meisterschaft feiert...



Kampf um den Ball: Oberdiendorfs Torschütze Sebastian Hafner (r.) und Sebastian Stockbauer kämpfen gegen die Büchlberger Florian Thoma (l.) und Patrick Traxinger (M.). −Foto: Kaiser

Die SG Thyrnau/Kellberg und der 1.FC Passau II bestimmten weiter die Lage in der Kreisklasse Passau...



Kampf um jeden Zentimeter: Viele Vereine müssen sich zu Spielgemeinschaften zusammenschließen, um den Betrieb aufrecht zu erhalten. −Foto: dpa

Ein Verbund aus neun kleinen Rottaler Vereinen schlägt Alarm: Ihre Existenz sei bedroht...



Die weiten Bälle auf Jerome Faye (rechts) waren nicht das richtige Rezept der Töginger gegen Kirchheim. −Foto: Butzhammer

Am 7. Spieltag der Fußball-Landesliga Südost musste der FC Töging gegen den Aufsteiger Kirchheimer...



Trägt künftig die Nummer 10 beim FC Bayern und beerbt damit Arjen Robben: Philippe Coutinho. −Foto: FC Bayern via twitter

Sport-Redakteur Julian Schultz kommentiert die Transferpolitik des FC Bayern München...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver