Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





04.07.2018 | 08:35 Uhr

Auch FC Schalding erhält neuen Platz: Die Kunstrasen-Offensive in Passau rollt und rollt

von Thomas Seider

Lesenswert (6) Lesenswert 15 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Die Struktur an Kunstrasen-Sportplätzen im Passauer Stadtgebiet wird dichter und dichter. Inzwischen nähern sich die Baukosten solcher Anlagen der Millionengrenze – dennoch ließ es sich die Stadt in den letzten Jahren einen Platz um den anderen wert sein. Und die Offensive ist noch nicht zu Ende: Nun soll auch noch der FC Schalding einen Kunstrasen-Platz für 850000 Euro erhalten. Die Stadt will dafür 750000 Euro Zuschuss geben. Die Stadträte sollen am Donnerstag im Schul- und Sportausschuss zustimmen. In Passau gäbe es dann künftig sechs Kunstrasenplätze.

Den ersten Kunstrasen neuer Generation nahm die Stadt erst vor vier Jahren in Betrieb, am Reuthinger Weg in Schalding r.d.D. für 675000 Euro. Es folgten die Sanierung des alten Kunstrasens im Dreiflüssestadion für 340000 und der neue Platz des VfB Grubweg für 795000 Euro.

Für den geplanten neuen Kunstrasen-Platz am Söldenpeterweg (Passau-West) samt Betriebsgebäude steht heuer im städtischen Haushalt eine Million Euro bereit. Dies ist der Ersatz für die frühere Bundeswehr-Sportanlage in Kohlbruck, die zugunsten eines weiteren Gewerbegebiets aufgelassen wird. Den Auftrag zum Neubau am Söldenpeterweg soll der Ausschuss ebenfalls am Donnerstag vergeben, für knapp 728000 Euro an eine Firma aus Traunstein.

Damit nicht genug. Für den geplanten vereinseigenen Kunstrasen der DJK Eintracht Patriching wird die Stadt nächstes Jahr 600000 Euro Zuschuss geben, das ist bereits beschlossen. Auch nördlich der Donau sollte es Kunstrasen geben, hatte OB Jürgen Dupper schon den Platz in Grubweg begründet.

Und nördlich der Donau setzt die Stadt nun noch einmal einen drauf: In Schalding l.d.D. soll der dortige FC ebenfalls Kunstrasen bekommen. Von den auf 850000 Euro geschätzten Baukosten will die Stadt wie bei den anderen vereinseigenen Anlagen den Großteil übernehmen, nämlich bis zu 750000 Euro, wenn der Stadtrat zustimmt.

Natürlich freut sich jeder Verein über einen neuen Kunstrasen- und damit Allwetter-Platz. Aber sind sie tatsächlich in dieser Zahl nötig – immerhin entscheidet der Stadtrat nun über den sechsten neuen Kunstrasen seit 2014. Ja, sagt OB Dupper, jede Anlage sei wohl begründet. Das Spiel auf vermeintlich "guten alten" Sandplätze sei nicht mehr gefragt, sie würden von den Fußballern ungern genutzt. "Die meisten unserer Fußballplätze sind in die Jahre gekommen", sagt Dupper. Und das Sportamt meint: "Es ist allgemein bekannt, dass Sandplätze keine zeitgemäßen Sportflächen mehr sind.

Mehr dazu lesen Sie in der Printausgabe der Heimatzeitung, Lokalteil












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Hauzenberg um Coach Alex Geiger verlor zum vierten Mal in Folge mit 1:2. −Foto: Gierl

Aufatmen in Bad Kötzting, Frust pur in Hauzenberg: Mit 1:2 unterlag der Sturm am Roten Steg und...



Vom Platz geschickt: Trainer Josef Eibl (sitzend, rechts). −Foto: Helmut Müller

Zweites Pflichtspiel, zweiter Sieg: Bezirksligist FC Künzing hat das Duell mit dem SV Schöfweg am...



So sehen Aufsteiger aus: Die Volleyball-Mädels aus Gotteszell feierten die Bayernliga-Meisterschaft. −Foto: Helmut Müller

Was für eine Stimmung, was für ein Jubel: Die Volleyballerinnen des VV Gotteszell haben sich in...



Auf dem Sandplatz in Oberpollimg setzte sich am Ende der Gast aus Tiefenbach durch. −Foto: Escher

Ordentlich zur Sache ging es beim Frühjahrsstart der Kreisliga Passau. Größte Überraschung war der...



So sieht Frust aus: Schaldings Spieler nach Schlusspfiff, Nico Dantscher (2.v.r.) sah zudem Rot. −Foto: Lakota

Dritte Niederlage im vierten Pflichtspiel 2019: Der SV Schalding-Heining rutscht in die Krise...





Eine kleine Lücke reicht: Liverpools Virgil van Dijk erzielt zwischen Mats Hummels und Javi Martinez hindurch per Kopf das 2:1. Mané macht mit seinem zweiten Treffer wenig später den Deckel drauf für die Reds. −Foto: M.i.S.

Ein unterm Strich hilfloser FC Bayern ist an Jürgen Klopp und dem FC Liverpool gescheitert...



Stefan Köck. (Foto: Lakota)

Die Ergebnisse in den Vorbereitungspartien durchwachsen, das erste Spiel mit 1:5 verloren −...



Nach nur zehn Monaten ist wieder Schluss für Sebastian Tanzer (32) bei der DJK SG Schönbrunn. −Foto: M. Duschl

Damit hatte wahrlich keiner gerechnet: Kreisklassen-Tabellenführer DJK SG Schönbrunn hat...



Fußballstar Leroy Sané hat mit einem ausgefallenen Outfit viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen...



"Uns fehlt im Moment einfach der letzte Punch", sagt Spielertrainer Alexander Geiger. −Foto: Kaiser

Zweites Frühjahrsspiel, zweite Heimniederlage in der Landesliga Mitte: Der FC Sturm Hauzenberg hat...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver