Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





07.02.2020 | 18:21 Uhr

Trainer-Duo löst Köppl ab: SG Kaikenried/Böbrach holt Vogl zurück und engagiert dessen Nachfolger gleich mit

von Thomas Gierl

Lesenswert (6) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 2 / 2
  • Pfeil
  • Pfeil




Gemeinsam zu neuen Erfolgen: (von links) TSV-Spartenleiter Andreas Mühlbauer, Josef Wittenzellner (3. Vorsitzender FC Kaikenried), Trainer Karl-Heinz Vogl, Alfons Drexler (1. Vorsitzender TSV Böbrach), Co-Trainer Ludwig Kreuzer. −Foto: Th. Gierl

Gemeinsam zu neuen Erfolgen: (von links) TSV-Spartenleiter Andreas Mühlbauer, Josef Wittenzellner (3. Vorsitzender FC Kaikenried), Trainer Karl-Heinz Vogl, Alfons Drexler (1. Vorsitzender TSV Böbrach), Co-Trainer Ludwig Kreuzer. −Foto: Th. Gierl

Gemeinsam zu neuen Erfolgen: (von links) TSV-Spartenleiter Andreas Mühlbauer, Josef Wittenzellner (3. Vorsitzender FC Kaikenried), Trainer Karl-Heinz Vogl, Alfons Drexler (1. Vorsitzender TSV Böbrach), Co-Trainer Ludwig Kreuzer. −Foto: Th. Gierl


Die SG Kaikenried/Böbrach hat einen neuen Trainer. Der Tabellenzehnte der A-Klasse Viechtach trennte sich in der Winterpause von Trainer Markus Köppl (42) und engagiert einen seiner Ex-Trainer erneut: Karl-Heinz Vogl.

Für den 53-Jährigen ist es ein Freundschaftsdienst: "Ich habe den Verantwortlichen des TSV Böbrach vor Jahren versprochen, wenn einmal Not am Mann ist, einzuspringen. Genau diese Situation ist jetzt eingetreten. Deshalb übernehme ich die Mannschaft bis zur Sommerpause."

Vogl war bereits drei Spielzeiten Coach in Böbrach. "Auch nach meinem Ausscheiden 2015 ist der Kontakt nie abgerissen." Als TSV-Spartenleiter Andreas Mühlbauer nun angefragt hat, musste Vogl nicht lange überlegen: "Für die restlichen fünf Spiele in dieser Saison stehe ich zur Verfügung."
Auch für die weitere Zukunft hat die SG Kaikenried/Böbrach die Weichen bereits gestellt. Winter-Neuzugang Ludwig Kreuzer (24), bisher Spieler beim FC Bürgerholz Regen, wird nach seiner Trainerausbildung im Sommer das Ruder übernehmen und bis dahin als spielender Co-Trainer fungieren und erste Erfahrungen als Übungsleiter sammeln.

Sportlich lief es zuletzt alles andere als rund in der A-Klasse Viechtach. Lediglich zehn Punkte holte das Team von Ex-Coach Markus Köppl, der seit 2016 – vormals noch beim FC Kaikenried – als Spielertrainer fungiert hat. "Wir mussten handeln, um einen neuen Impuls zu setzen", sagt Andreas Mühlbauer gegenüber der PNP zur Trennung. "Markus hat wahnsinnig viel für uns getan und absolut gut gearbeitet. Dennoch müssen wir frischen Wind ins Team bringen und haben deshalb diese Entscheidung getroffen."

Die SG will sich unter dem neuen Trainergespann zuerst stabilisieren und wenn möglich den einen oder anderen Sieg in der Frühjahrsrunde einfahren. "Ab Sommer wollen wir richtig angreifen und unseren Blick nach vorne richten", so Mühlbauer kämpferisch. Starten wird die SG ihren "Neuanfang" am 5. April mit der Heimpartie gegen den Kreisklassen-Absteiger Spvgg Allersdorf. − red












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
SpVgg Ruhmannsfelden II
14
42:8
40
2.
SV Haibach
15
47:17
35
3.
SV Achslach
14
50:16
34
4.
SV Konzell
14
47:19
28
5.
SpVgg Allersdorf
14
25:26
20
6.
DJK Rattenberg
14
25:24
19
7.
WSV St. Englmar
14
19:26
18
8.
ASV Elisabethszell
15
23:45
17
9.
SG Kaikenried/Böbrach
14
24:38
10
10.
SG Moosbach/Prackenbach II
14
26:40
10
11.
1. FC Viechtach II
14
19:49
7
12.
SV Geiersthal II
14
12:51
3




−Symbolfoto: Michael Duschl

Während die Fußball-Bundesligisten den Trainingsbetrieb allmählich hochfahren...



Das erste Geisterspiel im deutschen Profi-Fußball fand 2004 auf dem "alten" Aachener Tivoli statt, im Zuge der Corona-Krise drohen in Bundesliga und 2. Bundesliga viele weitere Partien ohne Zuschauer. −Foto: Imago Images

Die Deutsche Fußball Liga hat betont, dass es noch keinen fertigen Spielplan für den Rest der Saison...



68 Scorerpunkte: Mathieu Pompei. −Foto: Georg Gerleigner

Sie haben nur eine (unvollständige) Saison gespielt, jetzt haben sich Mathieu Pompei (28) und Robbie...



Sie hatten den Flyer schon vorbereitet, darauf abgebildet die Vereinsembleme der namhaften...



Gewohnte Pose: Youssoufa Moukoko erzielte in der U19-Bundesliga 34 Tore – in 20 Spielen. Dabei ist er gerade 15 Jahre alt. −Foto: imagoimages

Der Plan von Trainer Lucien Favre stand fest. In der Länderspielpause Ende März sollte Youssoufa...





Verwaistes Kesselbachstadion: Wie hier in Rotthalmünster sieht es derzeit deutschlandweit auf den Fußballplätzen aus.Wie lange der Ausnahmezustand anhält, weiß niemand zu sagen. −Foto: Archiv Georg Gerleigner

Die Corona-Krise hat den Fußball-Betrieb mit bayernweit 4600 Vereinen vollständig zum Erliegen...



Rainer Koch. −Foto: dpa

Kein Spiel, kein Training: Auch der bayerische Amateurfußball bekommt die Auswirkungen der...



Der Ball ruht – auch in England. Dort haben die Amateurfußballer nun endlich Klarheit, die Saison wurde abgebrochen. −Foto: Andreas Lakota/Symboldbild

In Deutschland warten die Fußball-Fans noch auf eine Entscheidung des Verbands – in England...



Rainer Koch. −Foto: dpa

Er streckt den Ultras die Hand entgegen, verteidigt aber das Vorgehen des Verbands gegen Auswüchse...



−Archivfoto: M. Duschl

Der bayerische Sport erwartet wegen der Folgen der Corona-Krise Hunderte Millionen Euro Schaden...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver