Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





A-Klasse Regen | 26.09.2021 | 19:34 Uhr

Oberkreuzberg und 1922 Zwiesel weiter Kopf-an-Kopf – Rinchnach und Schweinhütt feiern Kantersiege

Lesenswert (3) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 11 / 14
  • Pfeil
  • Pfeil




Einen 3:1-Sieg feierte der SV 1922 Zwiesel gegen Bürgerholz Regen. −Foto: Bietau

Einen 3:1-Sieg feierte der SV 1922 Zwiesel gegen Bürgerholz Regen. −Foto: Bietau

Einen 3:1-Sieg feierte der SV 1922 Zwiesel gegen Bürgerholz Regen. −Foto: Bietau


Das Kopf-an-Kopf-Rennen geht weiter: Sowohl Oberkreuzberg als auch 1922 Zwiesel haben ihre Spiele gewonnen und bleiben an der Spitze der A-Klasse Regen. Keine Probleme hatten auch Schweinhütt (8:1 in Zwiesel) und Rinchnach (6:0 gegen Rabenstein).

Spvgg Brandten – TSV Spiegelau Abbruch: Beim Stand von 4:1 für Brandten entschlossen die Spiegelauer in der 86. Minute, das Spielfeld zu verlassen. Tore: 0:1 Mike Wrona (13. / Foulelfmeter); 1:1 Markus Rauch (18.); 2:1 Michael Oswald (51. / Foulelfmeter); 3:1 Rauch (54.); 4:1 Oswald (55.); SR Stefan Leng (Pankofen); 50 Zuschauer.

SC Zwiesel II – Spvgg Schweinhütt 1:8: Chancenlos war die dezimierte SC-Reserve. Schweinhütt gewann hochverdient. Tore: 0:1 Michal Drazan (18.); 0:2 Michael König (26.); 0:3 / 0:4 Marcus Pöhn (42. / 56.); Christian Schneck (63.); 0:6 Jonas Schweikl (67.); 0:7 / 0:8 Drazan (74. / 82.); 1:8 Lukas Süß (88.); SR Valentin Burghartswieser (Bodenmais); 50.

Oberkreuzberg – Langdorf 3:2: Es war ein umkämpftes und spannendes Duell. Die Gäste hätten aufgrund der zweiten Halbzeit einen Punkt verdient gehabt. Den Unterschied in diesem fair geführte Spiel machte letztlich Doppeltorschütze Lukas Necas, der mit einer Volleyabnahme vom Strafraumeck ein Traumtor zum zwischenzeitlichen 3:1 erzielte. Tore: 1:0 Florian Schrepel (6./FE); 1:1 Christian Zitzelsberger (); 2:1, 3:1 Lukas Necas (22., 80.); 3:2 Johannes Ebner (87.). SR Markus Stadlberger (Brandten); 120.

SV 1922 Zwiesel – Bürgerholz Regen 3:1: Der SV war zur Halbzeit mit 3:0 in Front. Jedoch widerspiegelt dieses Ergebnis nicht den Spielverlauf. Bürgerholz war mindestens gleichwertig, brachte sich aber durch krasse individuelle Aussetzer selbst in Rückstand. Nach dem Seitenwechsel war ebenfalls Bürgerholz mindestens gleichwertig, aber die Heimmannschaft konnte den Vorsprung über die Zeit retten. Tore: 1:0 / 2:0 Simon Fieweger (10. / 12.); 3:0 Alessandro Bendinelli (35.); 3:1 Michael Pfeffer (50.); SR Christian Schlattl (Tittiling); 170.

Klingenbrunn – Regen II 3:0: Eine aggressive Fatimaelf dominierte die erste Hälfte und ging verdient mit 2:0 in die Pause. Im zweiten Abschnitt kamen die Gäste besser in die Partie und hätten bei besserer Chancenverwertung ausgleichen können. Nach dem 3:0 war der Drops gelutscht. Tore: 1:0 Johannes Pröll (10.); 2:0 Alexander Stern (27.); 3:0 Stefan Steinhauser (75.); Gelb-Rot: Alexander Weber (R. / 78.); SR Werner Karl (TSV Schönberg); 150.

Rinchnach – Spvgg Rabenstein 6:0: Spätestens nach der Halbzeit war das Spiel gelaufen. Rinchnach feierte einen hochverdienten Sieg. Tore: 1:0 Tobias Brüssel (10.); 2:0 / 3:0 Günther Denk (42. / 45.+4); 4:0 Sebastian Pfeffer (53.); 5:0 / 6:0 Denk (54. / 67.); SR Andreas Aschenbrenner (Ottenzell); 80. − redSpielfrei: Spvgg Zwieselau.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Oberkreuzberg
16
64:16
44
2.
Rinchnach
16
62:25
35
3.
SV 1922 Zwiesel
15
46:23
31
4.
Langdorf
16
54:27
31
5.
Schweinhütt
15
48:27
31
6.
TSV Regen II
15
36:26
27
7.
Klingenbrunn
16
30:22
25
8.
Bürgerholz Regen
15
27:28
17
9.
Brandten
16
30:51
13
10.
SC Zwiesel II
16
26:58
12
11.
Zwieselau
16
21:54
10
12.
Rabenstein-Klautzenbach
15
18:52
7
13.
Spiegelau
15
9:62
1




Denkt ans Karriereende: Richard Freitag. −Foto: Daniel Karmann/dpa

Neulich war wieder einer dieser Tage, an denen Richard Freitag alles fürchterlich sinnlos vorkommen...



Die neuen Sportlichen Leiter Stefan Kurz und Christian Wolf (r.) mit ihrem ersten Transfer: Philipp Roos läuft künftig für den FC Passau auf. −Foto: FCP

Sie haben Verstärkungen angekündigt, der erste Neuzugang ist nun fix: Der 1...



Sie feiern ihren Torwart: 1860 München unterlag am Dienstagabend gegen Waldhof Mannheim, auch weil der Gäste-Keeper Timo Königsmann einen schwach geschossenen Elfmeter von Keanu Staude parierte. −Foto: Imago Images

Irre Partie auf Giesings Höhen – und Waldhof Mannheim hat in der 3. Liga einen Aufstiegsplatz...



Zurück zum Juniorenfußball: Günther Himpsl bleibt nach seinem Rücktritt als Trainer des 1.FC Passau am Ball und schließt sich dem Nachwuchsleistungszentrum der Spvgg Grün-Weiß Deggendorf an. −Foto: Sigl

Günther Himpsl (64) nimmt eine neue Aufgabe in Angriff. Der Fußball-Fachmann aus Untermitterdorf...



Der Nachwuchs des FC Bayern war schon öfter zu Gast in Simbach, 2019 gewannen die Münchner das Turnier, 2020 wurden sie Zweiter. −Foto: Archiv

Nächste Absage eines prominenten Hallen-Turniers in Niederbayern: Der Teamsport Hofbauer-Cup fällt...





Sie feiern ihren Torwart: 1860 München unterlag am Dienstagabend gegen Waldhof Mannheim, auch weil der Gäste-Keeper Timo Königsmann einen schwach geschossenen Elfmeter von Keanu Staude parierte. −Foto: Imago Images

Irre Partie auf Giesings Höhen – und Waldhof Mannheim hat in der 3. Liga einen Aufstiegsplatz...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver