Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





A-Klasse Regen  |  31.10.2021  |  17:45 Uhr

Topspiel in Rinchnach endet vor 350 Fans ohne Tore – SV Zwiesel patzt in Klingenbrunn

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 9
  • Pfeil
  • Pfeil




Auf Augenhöhe: Der FC Rinchnach (grüne Trikots) und die Spvgg Oberkreuzberg, die sich im Topspiel des 15. Spieltags torlose trennten. −Foto: Frank Bietau

Auf Augenhöhe: Der FC Rinchnach (grüne Trikots) und die Spvgg Oberkreuzberg, die sich im Topspiel des 15. Spieltags torlose trennten. −Foto: Frank Bietau

Auf Augenhöhe: Der FC Rinchnach (grüne Trikots) und die Spvgg Oberkreuzberg, die sich im Topspiel des 15. Spieltags torlose trennten. −Foto: Frank Bietau


Die Spvgg Oberkreuzberg hat ihren großen Vorsprung auf die Verfolger verteidigt. Der Tabellenführer der A-Klasse Regen bremste Rinchnach im Topspiel vor 350 Zuschauern aus und kann mit dem torlosen Unentschieden sehr gut leben, weil mit dem SV Zwiesel ein weiterer Verfolger nur einfach punktete.

Rinchnach – Oberkreuzberg 0:0: Ohne Spielertrainer Sven Pertler (Gelb-Rot; 45. Minute) und Torwart Josef Löffelmann, der in der ersten Halbzeit verletzt vom Feld musste, verteidigte der FCR das torlose Remis gegen den Spitzenreiter. Die beiden Aufstiegsanwärter bearbeiten sich bei Kaiserwetter vor 350 Zuschauer meistens im Mittelfeld, zwingende Torchancen waren selten. SR Roland Schrank (Tittling); 350 Zuschauer.

Klingenbrunn – 22 Zwiesel 2:2: Eine gerechtes Unentschieden. In der ersten Halbzeit überraschte die Heimmannschaft und konnte kurz vor dem Pausenpfiff das 2:0 erzielen. In der zweiten Hälfte waren die Gäste aus Zwiesel am Drücker und kamen in der 82. Minuten zum verdienten Ausgleich. Tore: 1:0, 2:0 Daniel Wilhelm (22., 45.); 2:1 Alexander Gerl (46.); 2:2 Matthias Koller (82.). SR Michael Friedrich (); 120 Zuschauer.

Schweinhütt – Brandten 4:0: Die heimische SpVgg fuhr zwar einen verdienten, aber zu hoch ausfallenden Sieg ein. Weiderer brachte seine Farben früh in Führung. Brandten war danach gefährlicher. TM Greipl verhinderte den Ausgleich. Im Gegenzug erhöhte Weinberger auf 2:0. Nach dem Wechsel war Schweinhütt spielbestimmend, jedoch hielt Brandten stark dagegen. Mit dem 3:0 durch König (nach einem Eckball) war das Match entschieden. Überschattet wurde die Begegnung durch eine schwere Knieverletzung von Christoph Wurzer (Brandten), dem man gute Besserung wünscht. Tore: 1:0 Christian Weiderer (11.); 2:0 Florian Weinberger (39.); 3:0 Michael König (60.); 4:0 Eigentor (68.). SR Christian Jobst (Ruhmannsfelden); 80.

Bürgerholz Regen – Rabenstein 4:0: Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung gewann Bürgerholz Regen dieses Heimspiel verdient. Beim Stande von 0:0 scheiterte Michael Stangl mit einem Kopfball an der Latte (25.), doch wenige Minuten später brach Sebastian Fuchs den Bann, als er einen Elfmeter zum 1:0 verwandelte. Der souveräne Sieg des FC nahm seinen Lauf. Tore: 1:0 Sebastian Fuchs (31./FE); 2:0 Christian König (50.); 3:0 Michael Pfeffer (56.); 4:0 Michael Stangl (63.). SR Andreas Müller (Blaibach); 80.

Zwieselau – Spiegelau 3:1: Die Spvgg Zwieselau war 90 Minuten überlegen, hatte jedoch Glück, dass der Gast beim Stand von 1:1 keinen Elfmeter zugesprochen bekommen hat. Im Großen und Ganzen ist der Sieg der Heimmannschaft verdient. Tore: 1:0 Patrik Mejstrik (8.); 1:1 Armin Promberger (22./Elfmeter); 2:1 / 3:1 Mejstrik (60./82.); SR Armin Riedl (Arnschwang); 50.

Verlegt auf 21. November, 13.30 Uhr: SC Zwiesel II – Langdorf. − red












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2022
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Oberkreuzberg
23
79:27
53
2.
SV 1922 Zwiesel
23
81:26
53
3.
Schweinhütt
23
70:36
53
4.
Rinchnach
23
94:36
51
5.
Langdorf
23
81:31
47
6.
TSV Regen II
23
63:47
40
7.
Klingenbrunn
23
41:32
36
8.
Bürgerholz Regen
23
38:44
26
9.
SC Zwiesel II
24
38:83
19
10.
Brandten
23
44:82
19
11.
Zwieselau
23
29:72
15
12.
Rabenstein-Klautzenbach
23
21:82
10
13.
Spiegelau
23
11:92
1




In Hoffenheim offenbar vor dem Aus: Sebastian Hoeneß. −Foto: dpa

Das ständige Jammern und Lamentieren hat ein Ende. Sebastian Hoeneß, der in den zurückliegenden...



Unter Beobachtung: Für FCB-Sportvorstand Salihamidzic stehen ereignisreiche und prägende Wochen bevor. −Foto: Hoppe, dpa

Hasan Salihamidzic stand im Münchner Meistertrubel nur wenige Meter von Uli Hoeneß entfernt...



18.000 Fans und Medienrummel: Vor fünf Jahren wurde Ousmane Dembélé mit großem Hallo in Barcelona begrüßt. Nun soll der FC Bayern an ihm Interessiert sein. −Foto: imago images

Der FC Bayern München soll an einer Verpflichtung von Barcelonas Ousmane Dembélé interessiert sein...



Gerald Straßhofer (41) gibt nach eineinhalb Jahren die NLZ-Leitung in Burghausen ab. Er brenne wieder mehr darauf, als Trainer zu arbeiten, sagt er. −Foto: Zucker

An der Spitze des BFV-Nachwuchsleistungszentrums (NLZ) des SV Wacker Burghausen kommt es zu einer...



Abteilungsleiter Johannes Just (v.l.) mit den Trainern Peter Müller und Ernst Lüftl. −Foto: Verein

In der Schlussphase der laufenden Saison hat die DJK Eintracht Passau die Weichen für die neue...





18.000 Fans und Medienrummel: Vor fünf Jahren wurde Ousmane Dembélé mit großem Hallo in Barcelona begrüßt. Nun soll der FC Bayern an ihm Interessiert sein. −Foto: imago images

Der FC Bayern München soll an einer Verpflichtung von Barcelonas Ousmane Dembélé interessiert sein...



Unter Beobachtung: Für FCB-Sportvorstand Salihamidzic stehen ereignisreiche und prägende Wochen bevor. −Foto: Hoppe, dpa

Hasan Salihamidzic stand im Münchner Meistertrubel nur wenige Meter von Uli Hoeneß entfernt...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver