Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





11.08.2019 | 19:22 Uhr

KK Regen: Bischofsmais verteidigt Platz eins – Absteiger Kirchberg nur remis – Habischried mit erstem Sieg

Lesenswert (5) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Vergeblicher Versuch, dem Spitzenreiter in die Parade zu fahren: Aufsteiger SV March (in Gelb) unterlag im Nachbarderby Bischofsmais mit 1:4 . −Foto: Bietau

Vergeblicher Versuch, dem Spitzenreiter in die Parade zu fahren: Aufsteiger SV March (in Gelb) unterlag im Nachbarderby Bischofsmais mit 1:4 . −Foto: Bietau

Vergeblicher Versuch, dem Spitzenreiter in die Parade zu fahren: Aufsteiger SV March (in Gelb) unterlag im Nachbarderby Bischofsmais mit 1:4 . −Foto: Bietau


Der SV Bischofsmais hat in der Kreisklasse Regen Platz 1 durch einen 4:1-Sieg beim Derby in March dank zweier Doppelpacks durch Marco Pledl und Spielertrainer Marco Eder verteidigt. Dagegen ist Absteiger SV Kirchberg durch das 1:1 bei Regens Kreisliga-Reserve auf Platz 4 zurückgerutscht, weil gleichzeitig die Lindberger (3:1 gegen SG Teisnach) und die SG Innernzell (3:2 gegen Untermitterdorf) alle Zähler einbuchten. Erstmals über einen Sieg bzw. über Punkte überhaupt freute man sich in Habischried nach dem 3:2-Erfolg gegen den immer noch punktlosen Aufsteiger SV Kollnburg.

TSV Regen II – Kirchberg i.W. 1:1: Eine gutklassige Kreisklassenpartie mit gerechtem Ausgang. In der 1. Halbzeit hatte die Regener "Zweite" mehr vom Spiel und ging verdient mit 1:0 in die Pause. Nach einer Ecke erzielte Tom Schreder die Führung der Heimelf (26.). Nach der Pause bestimmten die Gäste das Spielgeschehen und kamen durch einen sehenswerten Schuss von Christian Wiederer zum verdienten Ausgleichstreffer (65.). Die TSV-ler dezimierten sich nach einem Handspiel von Michael Probst. Nach gut 80 Minuten lag dennoch der Führungstreffer für die Hausherren in der Luft, doch Michael Oswald schoss einen Foulelfmeter zu schwach, so dass TM Andreas Kiefl diesen parieren konnte. So blieb es beim alles in allem verdienten Unentschieden. SR Paul Kolbeck (Neukirchen); 100 Zuschauer.

SG Innernzell – Untermitterdorf 3:2: Die 180 Zuschauer sahen eine "super" Kreisklassen Partie schreibt der SG-Berichterstatter. In den ersten zwölf Minuten fielen schon drei Tore. Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Innernzell ging durch einen Doppelschlag mit 2:0 in Führung. Doch der FCU kam durch einen Freistoßtreffer wieder ran, hätte bei Fabian Augustins Lattenknaller fast den Ausgleich erzielt. Der gelang den Gästen dann doch, ehe die Partie etwas abflachte. Die letzten 20 Minuten war die Heim-elf wieder besser im Spiel und kam mit Glück zum Siegtreffer. Tore: 1:0 Maximilian Grassinger (8.); 2:0 Nico Kratschmann (9.); 2:1 Alexander Aulinger (12.); 2:2 Thomas Aulinger (50.); 3:2 Armin Hofbauer (86.). SR Helmut Schrepf (Spiegelau).

Lindberg – SG Teisnach/Gotteszell 3:1: Nach kampfbetonter erster Halbzeit und Rückstand konnte sich Lindberg in der 2. Hälfte steigern und verdientermaßen die Punkte behalten. Ein leichtes Plus an guten Chancen – u.a. vergab Sebastian Marchl aus fünf Metern – brachte den Gastgebern nichts ein, im Gegenteil: Die SG führte durch einen berechtigten Foulfelfmeter (Florian Hinkofer/40.). Nach über einer Stunde war nur noch Lindberg am Zug, die SG versuchte zu kontern. Aber durch einen lupenreinen Hattrick (66., 73., 90.) von Sebastian Marchl "bunkerten" die Gastgeber die Zähler. SR Johann Eckerl (Preming).

Kirchdorf – Patersdorf 0:2: Nach einem vom Niveau her schwachen Kreisklassenspiel nahm die Spvgg Patersdorf die Punkte mit. Kirchdorf ließ einige gute Chancen aus, der Gast war in Person von Pavel Dobry, der einen Doppelpack schnürte (67. 89.), eiskalt vor dem Tor. SR Max Frank (Büchlberg); 100.

Klingenbrunn – Arnbruck 0:1: In diesem schwachen Kreisklassenspiel kam der Gast zu einem glücklichen Punktgewinn. Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen. Die Fatimalelf schaffte es jedoch selbst in Überzahl nicht, sich Tormöglichkeiten zu erspielen. Die größte Chance hatte Michael Wilhelm, dessen Ball an die Latte ging (17.). Rot: Simon Schrötter (43.), Gelb-Rot: Pierre Warmerdam (beide A., 89.); Tor: Christoph Schrötter (13.). SR Nick Ebner (Gotteszell); 140.

March – Bischofsmais 1:4: Nach der frühen Führung für den SV Bischofsmais durch den starken Marco Pledl (6.) fand March vor 250 Zuschauern immer besser ins Spiel, und Alexander Gabauer verwandelte sehenswert eine Ecke direkt (26.). Nach dem neuerlichen Rückstand zur Pause hatte March Chancen zum Ausgleich. In der umkämpften Schlussphase machte Bischofsmais den Sack zu. Weitere Treffer: 1:2, 1:3 Marco Eder (38., 81.); 1:4 Pledl (88./FE). SR Andreas Müller (Großmuß).

Habischried – Kollnburg 3:2: Nach dem mäßigen und nervös geführten Spiel ging Habischried als glücklicher Sieger vom Platz. Beim Stand von 2:2 wurde die Partie hektisch, Kollnburg setzt einen Foulelfmeter an den Pfosten, und SR Wallner (Steinach) annullierte ein (so deren Ansicht) reguläres Tor der Gastgeber. Dennoch hätte Kollnburg, aufgrund der vielen Chancen, einen Punkt verdient. Tore: 1:0 Eder (13.); 1:1 Rainer (41.); 2:1 Kasyk (78.); 2:2 Klostermeier (85.); 3:2 Kasyk (90.). 70 Zuschauer. − red












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Bodenmais
14
40:8
34
2.
Schweinhütt
14
60:18
34
3.
22 Zwiesel
14
50:18
31
4.
Oberkreuzberg
14
49:17
27
5.
Bürgerholz Regen
14
46:30
26
6.
Langdorf
13
41:17
25
7.
Brandten
14
31:28
21
8.
Rinchnach
14
32:21
16
9.
Spiegelau
14
11:52
6
10.
Zwieselau
14
16:82
5
11.
Rabenstein
14
13:67
5
12.
Frauenau II
13
11:42
5




Nicht mehr Sportdirektor beim 1.FC Passau. Mario Tanzer. −Foto: Sigl

Zweieinhalb Jahre war Mario Tanzer als Sportdirektor des 1.FC Passau aktiv – nun gehen beide...



TG-Geschäftsführer Robert Hettich mit Sercan Sararer. −Foto: Verein

Der frühere türkische Nationalspieler Sercan Sararer verstärkt nach der Winterpause Türkgücü München...



Nachdem er seinen Gegenspieler mit dem Fuß gegen den Kopf getreten haben soll, wird Bad Abbachs Paul Samangassou (im Zweikampf mit Hauzenbergs Jürgen Knödlseder) vom Bayerischen Fußball-Verband ausgeschlossen. −Foto: Michael Sigl/Archiv

Eine hohe Strafe hat das Verbandssportgericht Bayern unter Vorsitz von Richter Emanuel Beierlein...



Strenger Blick: Jürgen Klinsmann und Werner Leuthard beim Training. −Foto: dpa

Der Trainerwechsel beim Fußball-Bundesligisten Hertha BSC zeigt bereits nach gut einer Woche...



Hat gut lachen: Trainer Rainer Mauer (rechts) führt mit Türkgücü souverän die Tabelle in der Regionalliga Bayern an. −Foto: Stäbler

Wer dem derzeit wohl spannendsten Projekt im deutschen Fußball einen Besuch abstatten will...





−Symbolbild: A. Lakota

Der erste Advent steht vor der Tür und deshalb ist es wenig verwunderlich, dass das...



Nachdem er seinen Gegenspieler mit dem Fuß gegen den Kopf getreten haben soll, wird Bad Abbachs Paul Samangassou (im Zweikampf mit Hauzenbergs Jürgen Knödlseder) vom Bayerischen Fußball-Verband ausgeschlossen. −Foto: Michael Sigl/Archiv

Eine hohe Strafe hat das Verbandssportgericht Bayern unter Vorsitz von Richter Emanuel Beierlein...



Besonders treu: Die Fans des TSV 1860 München – aber auch spendabel? −Foto: dpa

Not macht erfinderisch: Der chronisch klamme Fußball-Drittligist 1860 München hat seine Fans...



Verlässt den FC Bad Kötzting in Richtung Osterhofen: Michael Faber. −Foto: Thomas Gierl

Landesligist 1. FC Bad Kötzting und Tempodribbler Michael Faber (24) gehen künftig getrennte Wege...



Marius Willsch setzt zur Grätsche an: Die Löwen lassen im Stadtderby gegen den FC Bayern II, hier mit Derrick Köhn, nichts unversucht, müssen aber mit einem Punkt zufrieden sein. −Foto: Imago Images

Die inoffizielle Münchner Stadtmeisterschaft endet unentschieden. In einem hitzigen Drittliga-Derby...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver