Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





22.04.2019 | 20:02 Uhr

4:4 in Langdorf: March macht 2:4 wett – aber zum Titel fehlt noch ein Sieg

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 5 / 14
  • Pfeil
  • Pfeil




Hoch her ging’s im Topspiel zwischen Verfolger Langdorf und Spitzenreiter March. −Foto: Frank Bietau

Hoch her ging’s im Topspiel zwischen Verfolger Langdorf und Spitzenreiter March. −Foto: Frank Bietau

Hoch her ging’s im Topspiel zwischen Verfolger Langdorf und Spitzenreiter March. −Foto: Frank Bietau


Knapp verfehlt: Der SV March konnte im gestrigen Spitzenspiel der A-Klasse Regen den Sack nicht zumachen und musste nach einem 4:4 beim bisherigen Zweiten FC Langdorf seine Meisterschaftsfeier aufschieben. Freilich haben die Marcher auf Langdorf und die punktgleichen Zwieseler "22-er" elf Zähler Guthaben und benötigen zum Titelgewinn aus vier Spielen nur noch einen Sieg.

Mit 22 Zwiesel und Langdorf machen sich auch Bodenmais und Achslach (5:0 gegen Geiersthal II) Hoffnungen auf Rang 2.

MontagZwieselau – Brandten 0:2: Die Gäste kamen zu einem nicht unverdienten Sieg. Fünf Minuten nach dem Seitenwechsel gelang dem Nachbarn die Führung und erst in der letzten Minute auch noch das 0:2. Beide Treffer markierte Thomas Kuchler in der 50. und 90. Minute. SR Manfred Pfeffer (Ruhmannsfelden), 80.

Achslach – Geiersthal II 5:0: Die erste Halbzeit verlief relativ ausgeglichen und so ging die Heimelf nur mit 1:0 zum Pausentee. Im zweiten Abschnitt waren die Achslacher aber haushoch überlegen und hatten sich den Sieg auch in dieser Höhe verdient. In der 48. Minute scheiterte der Achslacher Hinkofer aus zwei Metern an der Latte. Tore: 1:0, 2:0 Manuel Aichinger (8., 59.), 3:0, 4:0 Daniel Hinkofer (64., 66.), 5:0 Marco Wittenzellner (84./FE.). SR Helmut Schrepf (Spiegelau), 80.

Langdorf – March 4:4: 200 Zuschauer erlebten ein schnelles und rassiges Spitzenspiel, das von der ersten bis zur letzten Minute spannend war. Missverständnisse in der Abwehr der Gäste ermöglichten den Langdorfern eine 2:0- Pausenführung. Als March verkürzte und dann der Hausherr auf 3:1 erhöhte, schien das Spiel gelaufen. Danach ging es Schlag auf Schlag und nach dem 4:2 sah Langdorf wie der sichere Sieger aus. Als in der Schlussphase der Tabellenführer alles nach vorne warf, wurde er noch mit einem Teilerfolg belohnt. Tore: 1:0 Vaclav Koc (27.), 2:0 Benedikt Kuchler (36.), 2:1 Alexander Gabauer (48.), 3:1 Alexander Bender (54.), 3:2 Tobias Pointinger (57.), 4:2 Bender (62.), 4:3 Franz Rauch (83.), 4:4 Pointinger (90.+3/FE). SR Georg Blöchinger (Thurmansbang).
Rabenstein – SV 22 Zwiesel 0:2: In einem kampfbetonten Spiel erspielte sich der Hausherr einige Möglichkeiten, die aber nicht genutzt wurden. Als Rabenstein Matthias Drexler verletzungsbedingt auswechseln musste und der SV 22 durch einen strittigen Foulelfmeter das 1:0 markierte, schien sich die Partie zu wenden. Nach der Pause verflachte das Spiel etwas und die Aktionen liefen hauptsächlich im Mittelfeld ab. Nach dem 0:2 war der Hausherr, der nicht aufgab, mit seinem Latein am Ende. Schließlich geht das Ergebnis der Zwieseler, die spielerisch deutlich besser waren, in Ordnung. Tore: 0:1 Manfred Zaglauer (39./FE.), 0:2 Simon Eichinger (71.). SR Andreas Schmid (Lindberg), 120.

SamstagRuhmannsfelden Bürgerholz Regen 1:2: Der Gastgeber begann gut und hatte zwei Riesen-Möglichkeiten, doch Brummer und Müller vergaben jeweils allein vorm Tormann. Mit der ersten Möglichkeit ging Bürgerholz in Führung. Nach der Pause war die Heimmannschaft klar besser, ließ aber weitere Chancen verstreichen. Bürgerholz nutzte wiederum einen Fehler zum Siegtreffer. Tore: 0:1 Michael Pfeffer (33.); 1:1 Andreas Zeidler (58.); 1:2 Pfeffer (81.). SR Ludwig Feldbauer (Wilting); 50.Die Partie zwischen der SG Teisnach/Gotteszell II und der SG Kaikenried/Böbrach wurde auf Mittwoch, 1. Mai, verlegt. − pf












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
March
24
120:19
66
2.
Langdorf
24
82:26
55
3.
Zwiesel
24
79:45
47
4.
Bürgerholz Regen
24
59:33
47
5.
Bodenmais
24
69:34
45
6.
Achslach
24
69:46
43
7.
Ruhmannsfelden II
24
64:44
36
8.
SG Kaikenried/Böbrach
24
43:76
28
9.
Brandten
24
47:64
26
10.
Zwieselau
24
62:85
25
11.
Geiersthal II
24
28:80
12
12.
Rabenst.-Klautz.
24
33:95
8
13.
SG Teisnach/Gotteszell II
24
24:132
4




Trägt auch in Zukunft grün – aber nicht mehr das Trikot des FC Vilshofen: Christian Brückl kehrt zum SV Schalding zurück. −Foto: Mike Sigl

Damit haben wohl die wenigsten gerechnet: Christian Brückl kehrt nach nur einem Jahr zum SV...



Abpfiff: Wie es mit der Spvgg Mariaposching weitergeht, ist ungewiss. −Foto: Stefan Ritzinger

Seit Samstagnachmittag ist es gewiss: Die Spvgg Mariaposching steigt aus der Bezirksliga Ost ab...



Die 37-jährigen Stefan Gaisbauer (Mitte) und Manuel Sutter (2.von links) als "Co" werden den Kreisliga-Aufsteiger TSV Mauth trainieren. Über ihre Zusage freuen sich (v.l.) 2. Vorstand Simon Köck, Abteilungsleiter Maximilian Stockinger und Vorstand Arthur Nußhart. - Foto: Verein

Nach den Festtagen rund um den Gewinn der Kreisklassen-Meisterschaft treibt der künftige...



−Foto: Symbolbild Lakota

Jetzt wirbelt Tief Axel auch die Relegation durcheinander: Das Regengebiet, das seit Montag über...



Patrik Aigner begrüßt Florian Kasberger als Spielertrainer in Unteriglbach. −Foto: FCU

Der FC Unteriglbach hat die Weichen gestellt und geht bestens gerüstet in die neue Saison der KK...





Der FC-DJK Tiefenbach II um Coach Wolfgang Reiser kann gegen Obernzell-Erlau keine Mannschaft stellen. −Foto: Lakota

Der FC-DJK Tiefenbach II tritt zum zweiten Mal in dieser Saison nicht an. Das Kreisklassen-Heimspiel...



Paukenschlag in der Kreisklasse Passau: Der FC DJK Tiefenbach II, der als Zwölfter an der...



Hauzenbergs Jürgen Knödlseder traf dreimal binnen 18 Minuten. −Foto: Kaiser

Der SV Donaustauf hat es geschafft: Durch einen 2:1-Sieg in Weiden ist die Meisterschaft in der...



Verlässt Atlético Madrid: Antoine Griezmann. −Foto: dpa

Frankreichs Fußball-Weltmeister Antoine Griezmann wird Atlético Madrid nach dieser Saison verlassen...



Schiri Roman Potemkin (2 v.l.) entschuldigte sich hinterher bei SVS-Trainer Stefan Köck für die unfreiwillige Torvorlage. −Foto: Lakota

Der Fußball schreibt bekanntlich die verrücktesten Geschichten. Ein ganz kuriose erlebte am Samstag...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver