Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





21.11.2019 | 11:44 Uhr

Überraschender Wechsel: 28-Tore-Mann Paul Bejan wird Spielertrainer in Bayerbach – "Münster" hat schon Lösung

Lesenswert (12) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 1
  • Pfeil
  • Pfeil




Jubelt künftig für Bayerbach: Paul Bejan. −Foto: Gerleigner

Jubelt künftig für Bayerbach: Paul Bejan. −Foto: Gerleigner

Jubelt künftig für Bayerbach: Paul Bejan. −Foto: Gerleigner


Überraschender Trainerwechsel in der A-Klasse Pocking: Top-Torjäger Paul Bejan (31) verlässt den Tabellenzweiten TSV Rotthalmünster und heuert als spielender Coach beim Ligarivalen und Nachbarn Bayerbach an. Dort ersetzt der Rumäne den im September zurückgetretenen Thomas Löw. Bejan war vor der Saison vom oberbayerischen Herakles SV München (Bezirksliga Süd) als Spielertrainer nach "Münster" gewechselt und erzielte 28 Tore in nur 13 Spielen. Der TSV steht zur Winterpause auf dem Aufstiegsrelegationsrang, vier Punkte hinter Spitzenreiter Würding. Dennoch sagt der spielende Coach Bejan nun nach einem halben Jahr wieder Servus. Warum?

"Er war offenbar unzufrieden mit der Situation", sagt Rotthalmünsters Abteilungsleiter Thomas Hopfinger. "Mehr wollen wir dazu zum jetzigen Zeitpunkt aber nicht sagen." Bejan erhält vom TSV die sofortige Freigabe, dies sei bei seinem Wechsel vor der Saison so abgemacht worden, erklärt Hopfinger, der zudem schon einen neuen Trainer – und wie es aussieht auch neue Spieler – in den Startlöchern hat. "Es ist alles schon relativ fix, aber wir haben erst in zwei Wochen Sitzung im Verein, dann geben wir alles bekannt."

In Bayerbach freut man sich derweil über die Verstärkung. "Er wohnt ja bei uns im Ort und als wir erfahren haben, dass er im Winter zu haben ist, haben wir ihn kontaktiert – und es hat für beide Seiten super gepasst", sagt Bayerbachs 1. Vorstand Martin Zue. Mit Bejan erwartet sich der Verein vor allem in der Offensive deutlich mehr Durchschlagskraft. In dieser Saison − Platz 5 und 22 Punkten – sei der Zug nach vorne schon abgefahren, man wolle im Frühjahr noch möglichst viele Punkte holen. "In der neuen Spielzeit wollen wir aber schon angreifen", sagt Zue, der bestätigt, dass Toptorjäger Paul Bejan auch dann in Bayerbach bleiben wird. − red












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
SV Würding
14
69:10
39
2.
TSV Rotthalmünster
14
78:25
35
3.
SV Aigen/Inn
14
40:15
31
4.
STV Ering
14
49:18
29
5.
SV Bayerbach/Rott
14
27:34
22
6.
DJK-SV Asbach
14
32:25
20
7.
SG Hartkirchen/Pocking II
14
18:42
14
8.
TSV-DJK Malching
14
25:45
14
9.
FC Bad Füssing
14
26:30
14
10.
TSV Karpfham II
14
24:42
9
11.
TSV Kößlarn II
14
11:64
6
12.
FC 1960 Indling
14
11:60
5




Schwierige Zeiten für DFL-Boss Christian Seifert: Die Bundesligen pausieren wegen der Corona-Krise. Nur wie lange noch? −F.: dpa

Am Dienstag treffen sich Vertreter der 36 deutschen Profiklubs in Frankfurt am Main zur...



In Videokonferenzen hat die BFV-Spitze um Präsident Dr. Rainer Koch in den vergangenen Tagen mit Vereinsvertretern gesprochen. −Foto: BFV

In dieser von großer Ungewissheit geprägten Zeit haben die Vereinsvertreter der Regional-...



Realität und Fiktion verschmelzen: Die Vilshofenerin Sarah Dwyer sitzt auf ihrem Rennrad, das auf einem Rollentrainer steht, und strampelt via Internet mit Hobby- wie Profisportlern weltweit um die Plätze. −Foto: Dario Karamatic

Es ist wie Konsole spielen. Nur viel anstrengender. Profi- und Hobbysportler weltweit schinden sich...



"Heimaturlaub": Ann-Christin auf dem Aussichtsturm am Hauzenberger Staffelberg. −Foto: Marold

Es ist ruhig geworden um Eiskunstläuferin Ann-Christin Marold (16). Keine Meldungen mehr von...



Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge: Der Bestandsschutz genießt Priorität. −Foto: dpa

Die Ansage von Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge in der Corona-Krise war unmissverständlich...





Verwaistes Kesselbachstadion: Wie hier in Rotthalmünster sieht es derzeit deutschlandweit auf den Fußballplätzen aus.Wie lange der Ausnahmezustand anhält, weiß niemand zu sagen. −Foto: Archiv Georg Gerleigner

Die Corona-Krise hat den Fußball-Betrieb mit bayernweit 4600 Vereinen vollständig zum Erliegen...



Der Ball ruht – auch in England. Dort haben die Amateurfußballer nun endlich Klarheit, die Saison wurde abgebrochen. −Foto: Andreas Lakota/Symboldbild

In Deutschland warten die Fußball-Fans noch auf eine Entscheidung des Verbands – in England...



Rainer Koch. −Foto: dpa

Er streckt den Ultras die Hand entgegen, verteidigt aber das Vorgehen des Verbands gegen Auswüchse...



−Archivfoto: M. Duschl

Der bayerische Sport erwartet wegen der Folgen der Corona-Krise Hunderte Millionen Euro Schaden...



Während der Sport in Zeiten von Corona leidet, haben die E-Sportler des SC Zwiesel vorerst wohl keine Absagen zu befürchten. −Foto: F. Bietau

Spiele fallen aus, Trainingseinheiten werden abgesagt, ganze Trainingslager storniert: Innerhalb von...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver