Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





04.11.2018 | 18:30 Uhr

Führung ausgebaut: Moos packt sich die Kickers – Pankofen überzeugt bei 5:3 gegen Aholming

Lesenswert (3) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 1 / 1
  • Pfeil
  • Pfeil




Bärendienstleister: Schiedsrichterin Katharina Schwitz stellt Kickers-Co-Spielertrainer Dominik Czech wegen einer Unsportlichkeit mit Rot vom Platz. Danach gewinnt der FC Moos das Topspiel mit 3:0. −Foto: Franz Nagl

Bärendienstleister: Schiedsrichterin Katharina Schwitz stellt Kickers-Co-Spielertrainer Dominik Czech wegen einer Unsportlichkeit mit Rot vom Platz. Danach gewinnt der FC Moos das Topspiel mit 3:0. −Foto: Franz Nagl

Bärendienstleister: Schiedsrichterin Katharina Schwitz stellt Kickers-Co-Spielertrainer Dominik Czech wegen einer Unsportlichkeit mit Rot vom Platz. Danach gewinnt der FC Moos das Topspiel mit 3:0. −Foto: Franz Nagl


So wird’s gemacht: Auf eigenem Platz hat der FC Moos am Sonntagnachmittag nichts anbrennen lassen und sich im Topspiel Erster gegen Zweiter gegen die Plattlinger Kickers durchgesetzt. Damit haben die Mooser nun drei Punkte Vorsprung, bei einem Spiel in der Hinterhand. Stark zeigte sich der SV Pankofen im Heimspiel gegen den TSV Aholming – der Tabellen-Fünfte hielt den Dritten mit 5:3 nieder. Heimsiege feierten außerdem die Spvgg Aicha/Donau und der SV Deggenau. In Obergessenbach schoss Andreas Schweiger mit einem Tor in der Schlussminute zum 3:2-Sieg.

Moos – Plattlinger Kickers 3:0: Das Spiel wurde der Bezeichnung Spitzenspiel gerecht. Die erste Hälfte war sehr ausgeglichen, wobei die Kickers den Ball besser laufen ließen. Beide Mannschaften hatten ihre Möglichkeiten, vor allem durch Standards. Aschenbrenner hätte fast das 1:0 markiert, traf aber nach einem kapitalem Fehler in der Kickers-Defensive nur den Pfosten. Kurz vor der Pause musste Czech Dominik (Kickers) nach einer unsportlichen Aussage mit Rot vom Platz. Nach der Pause und mit zunehmender Spieldauer wurde Moos spielbestimmend. Aschenbrenner traf – jeweils nach Vorarbeit von Kühbeck per Freistoß – etwas glücklich zweimal und brachte Moos so auf die Siegesstraße. In der 83. Minute setzte Hofmann noch einen drauf und verwandelte einen sehenswerten Freistoß aus 25m direkt mit Mithilfe der Unterkante des Querbalkens. Schlussendlich ein verdienter Sieg für die Heimelf. Die souveräne Schiedsrichterin hatte die Partie unter Kontrolle. Tore: 1:0, 2:0 Tobias Aschenbrenner (56., 69.); 3:0 Manuel Hofmann (83.). Rot: Dominik Czech (P, 43.) SRin Katharina Schwitz (Stephansposching); 250.

Deggenau – Niederpöring/Tab. 4:3: Ab der 30. Spielminute wurde die Heimmannschaft stärker und ging mit 1:0 in die Pause. Nach der Pause begann der Gast stark und kam zum verdienten 1:1. Mit dem 2:1 vier Minuten später bestimmte Deggenau wieder das Spiel und kam dadurch zu einer 4:2 Führung. Nach der Gelb-Roten Karte in der 81. Minute gegen einen Deggenauer kam der Gast mit dem Schlusspfiff noch zum 4:3. Tore: 1:0 Carsten Syska (42.); 1:1 Julian Mauerer (55.); 2:1 Michael Prasser (59.); 2:2 Roman Javurek (67.); 3:2, 4:2 Fabian Schober (69., 75.), 4:3 Fabian Mühlbauer (90.). Gelb-Rot: Tobias Kress (D, 78.). SR Franz Hollauer (Pankofen); 60.

Pankofen – Aholming 5:3: Zum letzten Spiel in der A-Klasse Plattling durften die Pankofener die ersatzgeschwächten Aholminger begrüßen. Die Hausherren setzten von Beginn an ein Zeichen, sich gegen die vierte Niederlage in Folge wehren zu wollen. Früh netzte Niels Kraschinski zum 1:0 ein, nachdem Schreiner aus 20 Metern an den Pfosten geschossen hatte. Pankofen bestimmte die Partie bis zum 2:0, das Auerbeck mit einem hervorragenden Seitfallzieher erzielte. Doch dann wurde auch Aholming aktiver und machte mehr Druck. Bis zur Halbzeit glichen die Gäste aus. Nach der Halbzeit war Pankofen wieder mehr im Spiel; erneut Auerbeck brachte dem SVP die Führung zurück. Nach einer Ecke für Aholming war Unordnung im Sechzehner der Hausherren und Aholming glich wieder aus. Ab 25 Minuten vor Schluss musste Pankofen in Unterzahl spielen, weil der Spieler Meriton Kukiqi mit Gelb-Rot vom Platz musste. Aber wie schon gegen Buchhofen gab Pankofen nicht auf und konnte durch die Treffer von Chirinciuc und Schreiner noch 5:3 gewinnen. Der Schiedsrichter pfiff nach Ansicht der Heimmannschaft gut. Tore: 1:0 Niels Kraschinski (3.); 2:0 Aaron Auerbeck (9.); 2:1 Michael Zauner (25.); 2:2 Manuel Schneider (30., FE); 3:2 Auerbeck (63.); 3:3 Schneider (66.); 4:3 Denis Chirinciuc (74.); 5:3 Daniel Schreiner (76., FE). Gelb-Rot: Meriton Kukiqi (P, 65.). SR Jakob Mittermeier (Ottering); 130.

Obergessenbach – Buchhofen 2:3: Die Gäste gingen bereits nach drei Minuten durch zwei katastrophale Abwehrfehler mit 2:0 in Führung. Nach dem Anschlusstreffer waren die Gastgeber im Spiel und glichen durch einen Foulelfmeter nicht unverdient aus. Die durch zwei Platzverweise (Rote bzw. Gelb-Rote Karte) dezimierte Heimelf versuchte nun, den Punkt über die Zeit zu retten und fing sich in der 95. Minute durch ein Abstaubertor das 2:3. Tore: 0:1 Lukas Thalhammer (1.); 0:2 Tobias Kiermaier (2.); 1:2 Jakob Helmel (21.); 2:2 Narcis Diaconu(65.); 2:3 Andreas Schweiger (90.). Gelb-Rot: Diaconu (O, 84.). Rot: Dominik Kastenmeier (O, 61.). SR Hubertus Besting (Niederalteich); 80.

Aicha/Donau – Wallerfing 3:2: Die Spvgg Aicha zeigt sich nach der Pleite in der letzten Wochen von einer ganz anderen Seite, sie war motiviert und entschlossen. In der ersten Halbzeit ging Wallerfing noch mit 1:0 in Führung. In der zweiten Halbzeit war es nur noch ein Spiel auf ein Tor. Der Hattrick von Helmut Sedlmeier machte den 3:2 Sieg komplett. Aufgrund des zweiten Durchgangs ein völlig verdienter Sieg für die Spvgg Aicha. Hätte sich Aicha früher so präsentiert, wäre ein ganz anderer Tabellenplatz vor der Winterpause möglich gewesen. Tore: 0:1 Daniel Bayerer (38.); 1:1, 2:1, 3:1 Helmut Sedlmeier (60., 64., 84.); 3:2 Tobias Oberndorfer (88.). SR Michael Griesbeck (Deggenau); 100. − red/lal













Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Moos
15
41:10
37
2.
Plattlinger Kickers
16
33:13
34
3.
Aholming
16
37:18
32
4.
Hengersberg
16
42:21
31
5.
Seebach II
15
41:25
26
6.
Pankofen
16
44:25
26
7.
Buchhofen
16
21:31
20
8.
Deggenau
16
25:36
20
9.
Obergessenbach
16
26:46
17
10.
Wallerfing
15
26:33
16
11.
Aicha/Donau
16
30:40
15
12.
N'pöring/Tabertshsn.
16
32:77
10
13.
Niederalteich II
15
13:36
6




Voller Einsatz: Der Deggendorfer Andrew Schembri scheitert in dieser Szene an der Kaufbeurener Defensive. −Foto: Roland Rappel

Vier Spieltage vor Ende der DEL2-Hauptrunde war der ESV Kaufbeuren zu Gast in Deggendorf –...



Schnell und technisch stark präsentiert sich Julian Kornreder (l.) in Burghausen. Das haben längst auch größere Klubs erkannt. −Foto: Gabi Zucker

Klubs aus ganz Deutschland beobachten Julian Kornreder. Dabei ist der Pockinger gerade einmal 13...



Brennt auf sein Comeback: Kollnburgs Co-Trainer Wolfgang Weidlich (auf dem Bild noch im Trikot der Spvgg Ruhmannsfelden) kehrt nach seinem Kreuzbandriss auf den Platz zurück und rechnet fest damit, dass den Burgdorfkickern in dieser Saison der Wiederaufstieg in die Kreisklasse gelingt. −Foto: Michael Sigl

Es läuft die zehnte Minute im Testspiel gegen den SV Thenried – und Kollnburg muss bereits...



Tigers nicht durchschlagskräftig genug, hier muss sich Kael Mouillierat dem Iserlohner Goalie Niko Hovinen "beugen". −Foto: Schindler

Gute und schlechte Nachrichten aus dem Gäuboden: Die Straubing Tigers haben am Freitagabend bei der...



Remis gegen Langquaid, Sieg gegen Neukirchen: Die Ruhmannsfeldener Kicker können mit ihren Test-Leistungen bislang zufrieden sein. Am Sonntag erwartet die Elf von Trainer Viktor Stern den FC Sturm Hauzenberg. −Foto: Alex Bloch

Während viele unterklassige Vereine sich erst am Anfang der Vorbereitung befinden...





Für diese Aktion ihres Maskottchens "Tigo" sind die Straubing Tigers nun von der DEL bestraft worden. −Foto: Stefan Ritzinger

Die Straubing Tigers sind von der Deutschen Eishockey Liga (DEL) zu Geldstrafen verurteilt worden...



Die Niederbayerische noch mehr in den Blickpunkt rücken − das ist das Ziel der BFV-Verantwortlichen. Der TSV Karpfham um Tobias Dandl konnte in den letzten Jahren immer eine gute Rolle spielen. −Foto: Lakota

Die Ehrenamtler des Bayerischen Fußball-Verbandes waren in den vergangenen Wochen fleißig...



Am Samstagmorgen ging es für den 1. FC Passau ins Trainingslager an die Costa Brava - der Preis für den Sieg beim "Erdinger Cup". −Foto: Verein

Später Lohn für einen feinen Triumph: Anfang Juli letzten Jahres hat der 1.FC Passau beim...



Eine unnötige Niederlage mussten die Passauer Eishockey-Cracks um Patrick Geiger am Freitagabend in Pfaffenhofen einstecken. −Foto: Archiv/Daniel Fischer

Rückschlag für die Passau Black Hawks in den Bayernliga-Playdowns: Die Habichte haben das...



Angezählt: Stuttgart-Trainer Markus Weinzierl. −Foto: dpa

Beim VfB Stuttgart wurde nach dem 0:3 in Düsseldorf über Trainer Markus Weinzierl diskutiert...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver