Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





04.02.2019 | 05:30 Uhr

Eintracht Passau trennt sich von Coach Kobler – Sohn Nick läuft ab sofort für Patriching auf

Lesenswert (18) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 2 / 5
  • Pfeil
  • Pfeil




Nicht mehr Trainer bei der Passauer Eintracht: Christian Kobler. −Foto: Lakota

Nicht mehr Trainer bei der Passauer Eintracht: Christian Kobler. −Foto: Lakota

Nicht mehr Trainer bei der Passauer Eintracht: Christian Kobler. −Foto: Lakota


Christian Kobler ist nicht mehr Trainer beim Passauer A-Klassisten Eintracht Passau. Nachdem der Coach angekündigt hat, im Sommer bei Nachbar und Kreisklassist Patriching das Ruder zu übernehmen, wurde der 53-Jährige nun mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden. Ebenfalls nicht mehr für die Oberhaus-Kicker auflaufen wird Christian Koblers Sohn Nick (23). Der Torjäger (19 Treffer in 16 Spielen), der seinen Papa im Sommer als Co-Spielertrainer in Patriching unterstützen wird, spielt bereits in der Frühjahrsrunde für seinen neuen Club.

Über die Hintergründe der Trennung will Christian Kobler nicht viel sagen. "Ich will keine schmutzige Wäsche waschen. Und es war jetzt auch kein riesen Streit bzw. ist nicht irgendetwas vorgefallen", meint der Coach. Ihm sei gesagt worden, Teile der Mannschaft hätten sich dafür ausgesprochen, "dass ich im Frühjahr schon nicht mehr dabei bin". Er selbst hätte seine Aufgabe gerne noch bis Sommer fortgesetzt, schließlich habe er in den vergangenen vier Jahren sehr viel Zeit und Herzblut in den Verein investiert. Unter Koblers Führung ging es sportlich aufwärts am Oberhausberg, aktuell belegt die Truppe, die viele Jahre ganz hinten zu finden war, Rang 7. Im Winter habe er dann die Anfrage aus Patriching erhalten und sich für eine neue Herausforderung entschieden. "Das habe ich auch frühzeitig bei den Verantwortlichen so kommuniziert", sagt Kobler.

19 Tore in 16 Spielen für die Eintracht: Ab Frühling stürmt Nick Kobler aber für Patriching. −Foto: Lakota

19 Tore in 16 Spielen für die Eintracht: Ab Frühling stürmt Nick Kobler aber für Patriching. −Foto: Lakota

19 Tore in 16 Spielen für die Eintracht: Ab Frühling stürmt Nick Kobler aber für Patriching. −Foto: Lakota


Bei der Eintracht übernimmt nach Koblers Freistellung bis Sommer Fitim Alija (28) als Spielertrainer das Kommando, zur neuen Saison wird ein neuer Coach kommen. Der Name steht bereits fest, allerdings sollen noch letzte Details vor einer Veröffentlichung geklärt werden, sagt Abteilungsleiter Armin Schröttner. Warum sich der Verein mit sofortiger Wirkung von Kobler getrennt hat? "Es ging um Abwerbeversuche einiger unserer Spieler", sagt Schröttner. "Das können wir nicht akzeptieren."

Kobler kennt diesen Vorwurf, kann ihn aber nicht nachvollziehen. Zwei junge Spieler seien auf ihn zugekommen und haben um Gespräche gebeten. "Aber gut, lassen wir das." Er wolle nicht im Bösen gehen. Gleiches gilt für Sohn Nick. Dieser erhält von der Passauer Eintracht übrigens die Freigabe, kann also bereits im Frühling für Patriching auflaufen. Und mithelfen, den Klassenerhalt mit der DJK zu schaffen ... − la












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
SG Preming
16
54:25
38
2.
Haselbach
16
51:17
38
3.
Neukirchen v. W.
15
57:26
30
4.
Batavia Passau
16
30:21
29
5.
Passau Grubweg
16
51:24
29
6.
SV Schalding-Heining III
16
35:33
26
7.
Eintracht Passau
16
43:35
26
8.
Salzweg II
15
28:26
21
9.
Vornbach II
15
22:38
18
10.
Hacklberg
16
28:43
15
11.
SG Neuhaus/Sulzbach
16
22:42
14
12.
Ruderting II
15
21:53
8
13.
SG Fürstenz. II/Höhenst.
16
16:75
2




Ab Sommer Abteilungsleiter: Christian Weber (40.). −Foto: M. Duschl

Auf der Suche nach einem neuen Fußball-Abteilungsleiter ist Kreisligist SV Grainet fündig geworden:...



Ein Duo, das sich versteht: die FCV-Trainer Udo Tolksdorf (l.) und Chris Brückl. −Foto: Mike Sigl

Dem FC Vilshofen steht ein ereignisreiches Jahr ins Haus: Ende Mai feiert der Traditionsverein sein...



Kämpfen und Selbstvertrauen tanken wollen Josh Brittain und der DSC im Heimspiel gegen den ESV Kaufbeuren. −Foto: Roland Rappel

Zwei Wochen trennen den Deggendorfer SC noch von dem Ende der Hauptrunde der ersten DEL2-Saison und...



Beruf geht vor: Maxi Bauer hat seinen Vertrag in Buchbach aufgelöst. −Fotos: Buchholz

Noch ruht in der Fußball-Regionalliga Bayern der Ball, doch beim TSV Buchbach gibt es bereits...



Abwehrspieler Lukas Aigner (r.) erzielte das "goldene Tor" gegen Kirchanschöring. −Foto: Butzhammer

Generalprobe gelungen für die Frühjahrsrunde der Regionalliga Bayern: Der SV Wacker Burghausen hat...





Für diese Aktion ihres Maskottchens "Tigo" sind die Straubing Tigers nun von der DEL bestraft worden. −Foto: Stefan Ritzinger

Die Straubing Tigers sind von der Deutschen Eishockey Liga (DEL) zu Geldstrafen verurteilt worden...



Die Niederbayerische noch mehr in den Blickpunkt rücken − das ist das Ziel der BFV-Verantwortlichen. Der TSV Karpfham um Tobias Dandl konnte in den letzten Jahren immer eine gute Rolle spielen. −Foto: Lakota

Die Ehrenamtler des Bayerischen Fußball-Verbandes waren in den vergangenen Wochen fleißig...



Am Samstagmorgen ging es für den 1. FC Passau ins Trainingslager an die Costa Brava - der Preis für den Sieg beim "Erdinger Cup". −Foto: Verein

Später Lohn für einen feinen Triumph: Anfang Juli letzten Jahres hat der 1.FC Passau beim...



Eine unnötige Niederlage mussten die Passauer Eishockey-Cracks um Patrick Geiger am Freitagabend in Pfaffenhofen einstecken. −Foto: Archiv/Daniel Fischer

Rückschlag für die Passau Black Hawks in den Bayernliga-Playdowns: Die Habichte haben das...



Angezählt: Stuttgart-Trainer Markus Weinzierl. −Foto: dpa

Beim VfB Stuttgart wurde nach dem 0:3 in Düsseldorf über Trainer Markus Weinzierl diskutiert...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver