Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





11.02.2019 | 09:56 Uhr

Eintracht Passau regelt Trainer-Frage: Ernst Lüftl kommt aus Fürstenstein

Lesenswert (5) Lesenswert 4 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 12 / 13
  • Pfeil
  • Pfeil




Abteilungsleiter Armin Schröttner (l.) begrüßt Ernst Lüftl, der ab Sommer neuer Trainer bei der Passauer Eintracht wird. −Foto: Eintracht

Abteilungsleiter Armin Schröttner (l.) begrüßt Ernst Lüftl, der ab Sommer neuer Trainer bei der Passauer Eintracht wird. −Foto: Eintracht

Abteilungsleiter Armin Schröttner (l.) begrüßt Ernst Lüftl, der ab Sommer neuer Trainer bei der Passauer Eintracht wird. −Foto: Eintracht


Der Passauer A-Klassist Eintracht Passau hat die Trainer-Frage geklärt: In der neuen Saison übernimmt Ernst Lüftl die Verantwortung. Der 57 Jahre alte langjährige Übungsleiter des SV Fürstenstein folgt damit auf Christian Kobler. Dieser steht ab Sommer beim Kreisklassisten Eintracht Patriching an der Linie. Nach seiner Wechsel-Ankündigung trennte sich die Eintracht allerdings schon im Winter von dem Trainer, der dreieinhalb Jahre erfolgreich am Passauer Oberhausberg tätig war.

"Ernst ist ein absoluter Sympathieträger, der durch und durch für den Vereinsfußball lebt. Wir glauben, dass er aus unserer Truppe das Optimum herausholen kann. Er passt perfekt zu uns", sagt Eintracht-Abteilungsleiter Armin Schröttner über den neuen Coach. "Nach der Trennung von Christian Kobler hätten wir Ernst Lüftl gerne bereits zur Rückrunde engagiert, haben uns in Absprache mit ihm jedoch auf eine für beide Seiten gute Lösung geeinigt", so Schröttner weiter.

Bis zum Ende der Saison wird Fitim Alija als Spielertrainer fungieren, unterstützt wird er von Teamkollege Andreas Wagner. "Ernst Lüftl wird regelmäßig dem Training sowie Spielen beiwohnen und unterstützend agieren, ehe er im Sommer selbst die Verantwortung auf dem Oberhaus übernimmt", heißt es von Vereinsseite. Außerdem möchte sich die Eintracht "bei dieser Gelegenheit für den Einsatz von Christian Kobler bedanken und ihm für seine weitere sportliche Laufbahn alles Gute wünschen".

Neu-Coach Lüftl Ernst freut sich bereits auf seine künftige Aufgabe. "Ich habe mit Armin Schröttner ein gutes Gespräch geführt und schnell den Eindruck gewonnen, dass bei der Eintracht ein intaktes Umfeld gegeben ist, welches auch die Grundlage für eine erfolgreiche und harmonische Zusammenarbeit bildet. Ich freue mich auf die Arbeit mit der Mannschaft und wer mich kennt, der weiß, dass ich stets mit viel Herzblut dabei bin. Von der Mannschaft konnte ich mir bei einigen Hallenturnieren einen Eindruck machen, wo die Eintracht in jüngerer Vergangenheit ja recht erfolgreich war. Gerade die Mischungen aus jungen und erfahrenen Spielern weiß ich zu schätze."

Hier lesen Sie: Eintracht Passau trennt sich von Coach Kobler – Sohn Nick läuft ab sofort für Patriching auf.

Hier lesen Sie: Spielertrainer Kemper geht: Patriching holt Vater und Sohn Kobler als Trainerduo.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
SG Preming
19
62:30
44
2.
Passau Grubweg
20
67:26
41
3.
Haselbach
19
56:27
39
4.
Neukirchen v. W.
19
64:30
36
5.
Eintracht Passau
20
54:41
36
6.
Batavia Passau
20
39:30
35
7.
SV Schalding-Heining III
19
43:36
32
8.
Salzweg II
19
37:38
27
9.
Hacklberg
19
32:47
21
10.
Vornbach II
19
24:53
19
11.
SG Neuhaus/Sulzbach
20
24:52
15
12.
Ruderting II
19
30:62
12
13.
SG Fürstenz. II/Höhenst.
20
21:81
5




Seebach am Ziel: Die Eibl-Elf steigt nach dem 6:0-Sieg gegen Hauzenberg II als Meister in die Landesliga auf. −Foto: Helmut Müller

Glückwunsch, TSV Seebach! Wie erwartet, setzte sich der Bezirksliga-Spitzenreiter am...



Ein verrücktes Spiel sahen die 250 Zuschauer in Tittling, am Ende stand es 2:2. −Foto: Alex Escher

Der SV Schalding II hat seine Ergebnis-Krise bewältigt. Der Tabellenzweite der Bezirksliga Ost...



Die Ränge waren gut gefüllt im Staffelbergstadion: 400 Zuschauer sahen den 2:0-Sieg der Waldkirchener in Hauzenberg. −Fotos: Sven Kaiser

Keine Gnade kannte der ASV Cham am Karsamstag mit dem Landesliga-Schlusslicht Hutthurm...



"Leidenschaft und Intensität" fordert SVS-Coach Stefan Köck von seinen Spielern. Nur so sei eine Wiederholung der Leistung vom 5:2-Sieg gegen Garching auch in Aschaffenburg möglich. −Foto: Andreas Lakota

Schaldings Spielertrainer Stefan Köck (34) muss derzeit viele Leute ratlos zurücklassen...



Die salzweger um Marco Kurz baruchen in die Tittling dringend einen Sieg. −Foto: Lakota

Während an der Spitze der Bezirksliga Ost die Entscheidung gefallen ist und der TSV Seebach an...





Nicht durchsetzen konnte sich Ruderting beim Gastspiel in Tiefenbach. −Foto: Lakota

Schwerer Rückschlag im Aufstiegsrennen für den FC Ruderting. Im Nachbarderby bei Tiefenbach II...



Umarmung für den "Hattricker": Alexander Friedrich (M.) traf gegen Plattling dreimal, das freut die Kollegen Marco Kurz und Christian Resch (r.). −Foto: Sven Kaiser

Ausrufezeichen und Befreiungsschlag im Abstiegskampf: Der FC Salzweg hat am Mittwochabend im...



Markus Weinzierl fühlt sich unfair behandelt. −Foto: Simon Sachseder/dpa

Trainer Markus Weinzierl vom VfB Stuttgart hat sich mit deutlichen Worten gegen aufkommende Kritik...



Mit einem Freistoß überraschte Grubwegs Dominik Eisenreich Premings Keeper Lukas Brenninger und traf zum 1:0. −Foto: Lakota

Die DJK Haselbach hat sich in der A-Klasse Passau einen kapitalen Fehltritt erlaubt...



Von der Regionalliga in die Bezirksliga: Patrick Drofa stürmt in Zukunft in Osterhofen. −Fotos: Lakota

Transferknaller in der Bezirksliga Ost: Der Spvgg Osterhofen ist es gelungen...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver