Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Prokuristin spricht über Lage | 08.02.2021 | 10:00 Uhr

"Glaube nicht, dass wir diese Saison durchbringen": Indling-Vorsitzende Espey zweifelt

von Helmut Heininger

Lesenswert (4) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 1
  • Pfeil
  • Pfeil




Das Lachen ist ihr noch nicht vergangen: Nadine Espey hat trotz der vielfältigen Probleme in diesen Zeiten nach wie vor "großen Spaß" am Amt der 1. Vorsitzenden beim FC Indling. −Foto: privat

Das Lachen ist ihr noch nicht vergangen: Nadine Espey hat trotz der vielfältigen Probleme in diesen Zeiten nach wie vor "großen Spaß" am Amt der 1. Vorsitzenden beim FC Indling. −Foto: privat

Das Lachen ist ihr noch nicht vergangen: Nadine Espey hat trotz der vielfältigen Probleme in diesen Zeiten nach wie vor "großen Spaß" am Amt der 1. Vorsitzenden beim FC Indling. −Foto: privat


"Ganz ehrlich, ich glaube nicht, dass wir diese Saison durchbringen." Nadine Espey, die 1. Vorsitzende des FC Indling, spricht offen aus, was viele im Fußballer-Lager befürchten. Sie verweist auf die aktuelle Corona-Lage und sieht daher im Moment keine Perspektive für eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs – so sehr sie auch die Rückkehr ihrer Teams auf den Rasen herbeisehnt: "Es macht keinen Sinn, irgendetwas zu planen, die Zeit ist dafür noch nicht reif."

Die 41-Jährige kennt aus ihrem beruflichen Alltag die Thematik um Beschränkungen und Hygieneverordnungen ganz genau. Als Mitglied der Geschäftsführung der "Eltern & Kind-Kliniken" in Neuhaus/Inn trägt sie Verantwortung für zwölf Kliniken, davon sechs in Bayern, und insgesamt 1600 Mitarbeiter. "Ich beschäftige mich jeden Tag intensiv mit Folgen und Umsetzung der sich ständig ändernden Verordnungen. Denken wir nur zurück an den ersten, einmonatigen Lockdown im März. Damals waren die Infektionszahlen vergleichsweise eher gering. Und trotzdem hat es lange gedauert, bis sportliche Aktivitäten wie Training in Kleingruppen seitens der Politik wieder erlaubt wurden. Dann kann man sich vorstellen, dass wir diesmal mit einer noch deutlich längeren Zwangspause rechnen müssen", sagt Espey.

Und wenn man erst Ende Mai, Anfang Juni wieder spielen dürfe, sei es eigentlich unmöglich, das ausstehende Programm von der A-Klasse bis zur Regionalliga noch abzuspulen. In diesem Fall würde sie befürworten, die aktuelle Spielzeit zu annullieren, und – wann immer es möglich ist – eine neue zu starten. "Es ist schon klar, dass ich mich als Vorstand eines Tabellenletzten in der A-Klasse hier leicht rede. Das wäre sicher ganz bitter für die vielen Klubs, die um den Aufstieg mitspielen. Aber ich befürchte, dass uns die Zeit davon läuft."

Mit großem Bedauern stellt sie fest, dass auch bei ihrem FC Indling derzeit das gesellschaftliche Leben stillsteht. "Das tut einem in der Seele weh. Sicher ist man bemüht, Kontakt mit den Kollegen aus dem Vorstand, den Trainern und Spielern zu halten. Aber das ist auf die Dauer doch recht mühsam, man bemerkt eine wachsende Corona-Müdigkeit bei allen Beteiligten. Die sozialen Kontakte fehlen einfach, da geht es mir genauso. Zuletzt habe ich schon einen Besuch beim Zahnarzt als Highlight empfunden", erzählt die Prokuristin.

Und trotzdem macht ihr das Ehrenamt nach wie vor "großen Spaß", sie will weiter alles dafür tun, dass ihr FC 1960 eine Zukunft hat. Der Verein mit seinen rund 500 Mitgliedern in den Sparten Fußball, Fitness, Tennis, Eisstock und Volleyball musste im vergangenen Jahr auch finanziell schmerzliche Einbußen hinnehmen. "Unsere Haupteinnahmequelle ist die alljährliche Beteiligung beim Pockinger Bürgerfest. Dazu richten wir traditionell einige große Hallenturniere aus. Auch in Sachen Bandenwerbung war ein Rückgang zu verzeichnen. Insgesamt reden wir hier über ein Minus von rund 20000 Euro. Das tut schon weh. Und dieses Jahr wird wirtschaftlich ebenso eine große Herausforderung", glaubt die Klubchefin, die seit 2017 die Geschicke des FC Indling lenkt. Auch das 60-jährige Jubiläum wollte man 2020 groß feiern – eigentlich. Selbst in diesem Jahr hält man eine nachträgliche Ausrichtung der Festivität für kaum machbar: "Die Vorbereitungen bedürfen ja eines enormen Vorlaufs. Und für solche größeren Veranstaltungen ist derzeit überhaupt kein grünes Licht in Sicht."

Die gesamte Geschichte lesen Sie nach kurzer kostenloser Registrierung hier auf PNP Plus.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
DJK Haselbach
13
48:19
34
2.
SV Schalding-Heining III
13
38:17
27
3.
Eintracht Passau
13
45:17
26
4.
FC Salzweg II
12
36:36
22
5.
VfB Passau-Grubweg
13
40:22
20
6.
DJK Vornbach II
13
28:38
18
7.
SV Neukirchen v. W.
13
29:27
17
8.
DJK Passau West II
12
19:27
12
9.
SC Batavia Passau
12
21:36
11
10.
SG Neuhaus/Sulzbach
13
16:43
7
11.
SpVgg Hacklberg
13
18:56
4




−Symbolfoto: M. Duschl

Ihre letzte Hoffnung heißt Solidarität. Insgesamt 36 niederbayerische Fußball-Mannschaften von der...



Zwei deutsche Trainer im Nachbarland: Holger Stemplinger (r.) und Thomas Stockinger. −Foto: Lakota/Sigl

Glück und Pech – im Sport liegen sie manchmal ganz nahe beisammen. In Oberösterreich sind es...



Vor dem Spiel hatten zahlreiche Löwen-Fans ihr Team am Grünwalderstadion empfangen. −Foto: dpa

Endspiel für 1860, Mini-Chance für den FC Bayern II: Nach dem 2:2 am Sonntag im Münchner...



Gewohnt lautstark: Sascha Mölders. −Foto: imago images

Sascha Mölders war stinksauer. Nach dem 2:2 (1:1) seiner Münchner "Löwen" im Derby gegen den FC...



Thomas Schaaf. −Foto: dpa

In der größten Not hat Werder Bremen den Weg zurück in die Zukunft eingeschlagen: Einen Spieltag vor...





−Symbolfoto: M. Duschl

Ihre letzte Hoffnung heißt Solidarität. Insgesamt 36 niederbayerische Fußball-Mannschaften von der...



Künftig Teamkollegen: Andreé Hult, hier noch im Trikot des EHC Freiburg, wechselt zum EV Landshut und damit ins Team von Keeper Dimitri Pätzold. −Foto: Gerleigner

Noch mehr Schweden-Power für den EV Landshut: Der DEl-2-Klub hat Andreé Hult verpflichtet und damit...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver