Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





A-Klasse Grafenau | 03.03.2021 | 06:00 Uhr

Nach einem ganzen Jahr ohne Pflichtspiel: Der SC Herzogsreut steht in den Startlöchern

Lesenswert (6) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 1
  • Pfeil
  • Pfeil




Ein ganzes Jahr lang fand 2020 in Herzogsreut kein Fußballspiel statt. −Foto: Weigerstorfer

Ein ganzes Jahr lang fand 2020 in Herzogsreut kein Fußballspiel statt. −Foto: Weigerstorfer

Ein ganzes Jahr lang fand 2020 in Herzogsreut kein Fußballspiel statt. −Foto: Weigerstorfer


Das letzte Fußballspiel des SC Herzogsreut ist nun ein Jahr her. Am 7. März 2020 gewann der SCH ein Testspiel beim DJK-FC Neustift (5:0) – nicht ahnend, dass danach mehr als 365 Tage lang kein Herzogsreuter das Vereinstrikot überstreifen wird. Das Coronavirus griff um sich und als im Herbst für einige Wochen gekickt werden durfte, machte der SC Herzogsreut das riskante Spiel nicht mit. "Die absolut richtige Entscheidung", wie Abteilungsleiter Helmut Weigerstorfer rückblickend sagt.

Während die anderen Mannschaften im September und Oktober einige Spiele bestritten, blieben die Herzogsreuter im Trainingsbetrieb. Die Vereinsführung beschloss im August 2020, seine Spieler nicht in den Spielbetrieb zu schicken. "Es hat ja keinen Spaß gemacht, am Samstagabend nicht zu wissen, ob man Sonntag spielen wird", hat Weigerstorfer oft gehört. In Herzogsreut wurde weiter – auf freiwilliger Basis – trainiert. Außerdem wurden Umbauarbeiten angetrieben – am Vereinsheim des Trainingsplatzes und an der Tribüne am Hauptspielfeld.

Negative Folgen der langen Pause blieben aus. Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) verlegte die Spiele des Vereins ins Frühjahr ’21, so dass der Tabellenachte der A-Klasse Grafenau in der Wertung bleibt. Trainer und Spieler halten dem Verein die Treue. Man habe nun sogar zwei Spieler mehr im Kader, berichtet Weigerstorfer. Tobias Lenz und Nico Moser (beide 18) dürfen ab sofort von Trainer Ludwig Schmalzbauer eingesetzt werden. "Das freut uns besonders", sagt Weigerstorfer, "beide sind in Sichtweite zum Sportplatz aufgewachsen" und werden nun bald in der Ersten des Dorfvereins spielen.

Die Frage ist nur wann. "Natürlich tut es weh, wenn man den Rasenplatz Ende Februar ohne Schnee sieht", betont der Herzogsreuter Fußballchef. Das komme in 15 Jahren vielleicht zwei Mal vor. Noch ist eine Rückkehr in den Trainings- und Spielbetrieb für den BFV und seine Millionen Amateurfußballer nicht absehbar. Wenn die Politik grünes Licht gibt, wird auch der SCH seine Mannschaft(en) wieder in den Spielbetrieb schicken. "Ich glaube, nicht nur die Spieler, sondern auch die Leute drum herum freuen sich darauf und haben in dieser Zeit gespürt, was ihnen ohne Amateurfußball eigentlich fehlt", beschreibt Weigerstorfer, der lachen muss, als ihn die Heimatzeitung auf die wohl längste Serie ohne Niederlage für seinen Verein anspricht. "Das wäre ein Grund zu feiern, aber darf man ja nicht", ergänzt Weigerstorfer. Die letzte Niederlage für den SC Herzogsreut datiert vom 22. September 2019 in Kumreut. Danach holte der SCH aus fünf Spielen elf Punkte, ehe ein ganzes Jahr ohne Meisterschaftsspiel (und Niederlage) folgte. − mid












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
SV Kumreut
12
45:15
31
2.
SV Hutthurm II
13
33:23
28
3.
DJK Fürsteneck
13
35:20
26
4.
SV Prag
11
25:15
19
5.
SC Herzogsreut
13
33:33
19
6.
SG Kreuzberg
13
25:21
18
7.
DJK Holzfreyung
12
32:29
14
8.
SV Saldenburg
13
21:30
14
9.
SV Perlesreut II
11
18:26
13
10.
SV Hohenau II
12
18:40
8
11.
DJK-SG Schönbrunn II
13
18:51
3




Ihr vorletztes Spiel in der Kreisliga bestritten die Aurer um (v.l.) Raphael Wolf, Doppeltorschütze Thomas Nader und Daniel Stadler in Geiersthal. Nach dem 2:2 gab es nur noch eine Begegnung, gegen Zwiesel, die der spätere Absteiger mit 1:0 gewann. −Foto: Thomas Gierl

Durch den Abstieg am Grünen Tisch über die Quotienten-Regelung findet sich der TSV Frauenau in der...



"Er gehörte zu den Schwächsten auf dem Spielfeld", schrieb die "Gazeta Wyborca" über Robert Lewandowski. −Foto: dpa

Robert Lewandowski versuchte es nach dem Auftaktflop seiner Polen mit nüchterner Analyse...



Schenken sich nichts: Serge Gnabry (l.) und Joshua Kimmich sind gute Freunde, beim Sprint-Duell zählt das aber nicht. −Foto: imago images

Vor dem Auftaktspiel gegen Frankreich (Dienstag, 21 Uhr, ZDF) ist die Lust riesig bei der Deutschen...



Der TSV Buchbach um Christian Brucia möchte heute einen Testspielsieg bejubeln. −Foto: Butzhmammer

Die Terminierung des Testspiels zwischen dem Fußball-Regionalligisten TSV Buchbach und dem...



Künftig für den FC Wels am Ball. Christian Piermayr. −Foto: Lakota

Nach drei Jahren im grün-weißen Trikot wird Christian Piermayr den SV Schalding verlassen...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver