Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Zusage für nächste Saison | 12.04.2021 | 11:27 Uhr

Trainerverträge verlängert: A-Klassist Deggenau plant mit Schiller, Zacher und Sammer

Lesenswert (2) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 1
  • Pfeil
  • Pfeil




Ergänzen sich: Philipp Zacher und Benjamin Schiller (r.), zwei der drei Spielertrainer des SV Deggenau. −Foto: Müller

Ergänzen sich: Philipp Zacher und Benjamin Schiller (r.), zwei der drei Spielertrainer des SV Deggenau. −Foto: Müller

Ergänzen sich: Philipp Zacher und Benjamin Schiller (r.), zwei der drei Spielertrainer des SV Deggenau. −Foto: Müller


Auch wenn der Ball im bayerischen Amateurfußball derzeit ruht, arbeiten die Verantwortlichen der Vereine im Hintergrund natürlich weiterhin am Kader für die Zeit nach dem Re-Start – und darüber hinaus: So ist es auch dem SV Deggenau gelungen, auf der Trainerposition weiterhin für Klarheit zu sorgen. Sowohl die beiden vor der Saison 2019/20 verpflichteten Übungsleiter, Benjamin Schiller und Philipp Zacher, als auch der erst im Laufe der Spielzeit dazugestoßene Johannes Sammer, verlängerten ihre Verträge beim Deggendorfer A-Klassisten.

"Bei Benjamin waren wir uns von Beginn an einig. Für ihn war es absolut keine Option, den Verein zu verlassen, womit wir uns selbstverständlich auch bestätigt fühlen", sagt Vorstandsvorsitzender Uwe Eisenhut. Schiller wechselte zur Saison 2019/20 von der SpVgg Plattling aus der Bezirksliga Ost ins Deggenauer Lager und zeigt seine Wichtigkeit in jedem Spiel. Bislang konnte der 194cm große Verteidiger in 15 Spielen eine Vorlage und drei Tore – unter anderem der wertvolle Last-Minute-Siegtreffer am 1. Spieltag gegen den FC Deggendorf – auf sein Konto verbuchen.

Weiter für den SV Deggenau am Ball: Johannes Sammer (rechts). −Foto: Müller

Weiter für den SV Deggenau am Ball: Johannes Sammer (rechts). −Foto: Müller

Weiter für den SV Deggenau am Ball: Johannes Sammer (rechts). −Foto: Müller


"Johannes hatte natürlich auch einige Angebot anderer Interessenten, doch auch er ist bei uns glücklich, was wir natürlich sehr schätzen", erklärt Eisenhut außerdem. Sammer ist seit dem Re-Start der Saison 2019/21 ein Teil vom SVD. Zu diesem Zeitpunkt wechselte der 34-jährige als Bezirksliga-Dauerbrenner zum aktuellen Tabellenführer der A-Klasse Deggendorf und zeigte dort bereits im Ligapokal seine Qualitäten im zentralen defensiven Mittelfeld. In der kurzen Saisonphase fiel Sammer verletzt aus.

Zu guter Letzt konnten die Deggenauer auch das Arbeitspapier vom dritten Teil des Trainertrios verlängern. Philipp Zacher kam – wie Benjamin Schiller – vor der Saison 2019/20 aus der Bezirksliga Ost von der SpVgg Mariaposching und zählt trotz seinen 40 Jahren als unangenehmer, zweikampfstarker Gegenspieler. "Philipp hat zwar inzwischen ein gewisses Alter erreicht, nichtsdestotrotz ist er auf dem Feld nach wie vor sehr wichtig für uns. Andererseits müssen wir natürlich sehen, wie lange Philipp selber noch auf dem Platz stehen will – deshalb machen wir ihm in dieser Angelegenheit absolut keinen Druck", so Eisenhut.

Sowohl die Herren als auch die Reserve stehen in ihren Tabellen auf dem 1. Tabellenplatz – eine klare Bestätigung der Arbeit des Trainertrios. "Wir sind stolz, dass alle drei Trainer ihre Verträge bei uns verlängert haben. Wir sehen natürlich die sportliche Leistung im Vordergrund, aber es ist auch zu betonen, dass die drei Jungs charakterlich perfekt zu uns passen und sich von Beginn an in die Mannschaft integriert haben. Das macht die ehrenamtliche Arbeit natürlich leichter", erklärt der stolze SVD-Vorstandsvorsitzende.

Unabhängig in welcher Liga man dann in der neuen Saison spielt, geht man, Stand jetzt mit dem gleichen Kader in die neue Saison, so die Abteilungsleiter Thomas Wiedemann und Ludwig Thaler. Die spielfreie Zeit nutzte man indes unter der Leitung vom 2. Vorsitzenden Michael Erl, um einige Veränderungen am Sportgelände vorzunehmen. So erneuerte man beispielsweise die Terrasse und errichtete eine Anzeigetafel. Weitere kleine Dinge werden dann in nächster Zeit noch in Angriff genommen. "Der Dank gilt hier auch der Stadt Deggendorf für ihre Kooperation", betont Eisenhut.

Vorstandschaft, Spieler, Trainer und auch die Fans aus Deggenau sehnen ein Ende der fußballlosen Zeit herbei, um sich wieder mal auf dem Sportgelände zu sehen. − pm












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
SV Deggenau
14
46:9
37
2.
Türk Gücü Deggendorf
14
49:12
35
3.
SpVgg Stephansposching
13
49:4
31
4.
SV Pfelling
14
36:48
23
5.
TSV Seebach II
14
25:17
22
6.
SV Schaufling
14
31:19
20
7.
FC Deggendorf
14
23:30
16
8.
Spvgg Mariaposching
14
20:34
12
9.
TSV Aschenau
14
33:49
12
10.
SpVgg GW Deggendorf II
14
24:56
12
11.
TSV Metten
13
14:42
6
12.
FC Niederwinkling II
14
20:50
6




Zum dritten Mal in dieser Pandemie-Saison sind die Mitgliedsvereine des Bayerischen Fußball-Verbandes aufgerufen, ihre Meinung abzugeben. −Foto: BFV-Archiv

Die Nachspielzeit in der Corona-Saison des Amateurfußballs ist noch immer nicht abgelaufen...



Anders als in der Tanzshow mit Juroren zählt bei den Sechzigern nur das Ergebnis der "gnadenlosen Anzeigentafel", wie Löwen-Coach Michael Köllner sagt. In sieben der letzten neun Drittligaspiele stand dort allerdings mindestens ein 1860-Tor mehr als beim jeweiligen Gegner, manchmal noch mehr. −Foto: Imago Images

"Es geht nicht um einen Ästhetik-Preis, sondern um Erfolg", sagt Michael Köllner...



Schock im DFB-Pokal-Halbfinale: Dortmunds Rechtsverteidiger Mateu Morey erleidet eine schwere Knieverletzung. Hier wird er von medizinischen Betreuern erstversorgt. In Plattling erfolgte nun der operative Eingriff. −Foto: Imago Images

Die Schmerzensschreie von Mateu Morey gingen selbst den Fernsehzuschauern durch Mark und Bein...



Gegen Vorwürfe und Kritik wehren müssen sich die DFB-Chef Fritz Keller (rechts) und sein Stellvertreter Rainer Koch. −Foto: Andreas Gora/dpa

DFB-Vizepräsident Rainer Koch, zugleich BFV-Präsident, wehrt sich gegen Vorwürfe...



Mit seinem alten-neuen Arbeitgeber beim alten Arbeitgeber unterlegen: Trainer Markus Weinzierl musste sich bei seiner Rückkehr mit dem FC Augsburg in Stuttgart geschlagen geben. −Foto: Weller, dpa

Besser, aber noch nicht gut genug: Der FC Augsburg muss auch unter Rückkehrer Markus Weinzierl...





Zum dritten Mal in dieser Pandemie-Saison sind die Mitgliedsvereine des Bayerischen Fußball-Verbandes aufgerufen, ihre Meinung abzugeben. −Foto: BFV-Archiv

Die Nachspielzeit in der Corona-Saison des Amateurfußballs ist noch immer nicht abgelaufen...



−Symbolfoto: Lakota

Der Fahrplan für den Abbruch der Corona-Saison 19/21 steht: Der BFV stellt seinen rund 4500 Vereinen...



Gegen Vorwürfe und Kritik wehren müssen sich die DFB-Chef Fritz Keller (rechts) und sein Stellvertreter Rainer Koch. −Foto: Andreas Gora/dpa

DFB-Vizepräsident Rainer Koch, zugleich BFV-Präsident, wehrt sich gegen Vorwürfe...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver