Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





08.09.2019 | 20:06 Uhr

A-Klassist Aschenau muss am Wochenende zweimal ran – und schießt dabei 16 Tore! – SV Deggenau patzt

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 2 / 11
  • Pfeil
  • Pfeil




Um jeden Ball gekämpft wird beim Spiel zwischen den schwarz gekleideten Stephansposchingern und dem SV Schaufling. Wie auch in dieser Szene heißt es am Ende: Unentschieden. −Foto: Franz Nagl

Um jeden Ball gekämpft wird beim Spiel zwischen den schwarz gekleideten Stephansposchingern und dem SV Schaufling. Wie auch in dieser Szene heißt es am Ende: Unentschieden. −Foto: Franz Nagl

Um jeden Ball gekämpft wird beim Spiel zwischen den schwarz gekleideten Stephansposchingern und dem SV Schaufling. Wie auch in dieser Szene heißt es am Ende: Unentschieden. −Foto: Franz Nagl


Da soll noch einer sagen, ein Amateurfußballer könne keine zwei Spiele in drei Tagen absolvieren. Wie das nämlich geht, keine 48 Stunden nach Abpfiff schon wieder Leistung zu bringen, das können Interessierte beim TSV Aschenau nachfragen: Der A-Klassist spielte am Freitag gegen den FC Niederwinkling II, schoss fünf Tore und kassierte drei. Am Sonntag musste man dann zur Bezirksliga-Reserve der Spvgg Grün-Weiß Deggendorf – und dort brannte der TSV ein Feuerwerk ab. Mit einem sagenhaften 11:3-Sieg reisten die Aschenauer von der Sportanlage an der Konrad-Adenauer-Straße ab. Mit den beiden Siegen haben sie ihre vorherige Anzahl an Punkten (2) vervierfacht!

Etwas Vorsprung verspielt hat an der Spitze der SV Deggenau: Gegen die gut auflegte Mannschaft von Türk Gücü Deggendorf – neuer Tabellenzweiter – war für den Spitzenreiter nichts zu holen. Den ersten Saisonsieg feierte Schlusslicht FC Niederwinkling II beim 3:0 über den TSV Metten.

GW Deggendorf II – Aschenau 3:11: Der Gastgeber übermittelte keinen Bericht. Tore: 1:0 Lassana Doucoure (3.); 1:1 Rupert Schedlbauer (21.); 1:2 Elias Stockinger (36.); 1:3 Christopher Behnke (39.); 1:4 Dennis Hinterholzer (41.); 1:5 Pawel Zygmunt (58.); 2:5 Doucoure (47.); 2:6 Zygmunt (58.); 2:7 Stockinger (60.); 3:7 Hoang Phi Hong (62.); 3:8 Zygmunt (70.); 3:9 Behnke (73.); 3:10 Lukas Raum (81.); 3:11 Zygmunt (90.). SR Ferid Kücük (Pankofen); 80 Zuschauer.

Niederwinkling II – Metten 3:0: Eine beherzte Leistung der Heimelf: Sie zeigte vom ersten Moment an, dass sie sich die ersten Saisonpunkte in diesem Nachbarderby verdienen wollte. So hatte der FCW auch die ersten Chancen, das Tor fiel aber durch eine Standardsituation. Stefan Spielbauer erzielte in der 20. Minute per Freistoß das 1:0 für Winkling. Oldie Johannes Ehrl stellte auf 2:0 (32.), dies war auch der Halbzeitstand. Die zweite Halbzeit hatte wenig Höhepunkte. In der Schlussphase erhöhte die Zweitvertretung des FC Niederwinkling auf 3:0, Oliver Körner (86.) war der Torschütze. Tore: 1:0 Stefan Spielbauer (20.); 2:0 Johannes Ehrl (31.); 3:0 Oliver Körner (86.). SR Magnus Gehrwald (Straubinger Land); 50.

FC Deggendorf – Pfelling 1:1: In den ersten zehn Minuten spielte der Gast groß auf. Der FC übernahm danach das Kommando, stellte auf 1:0 und war bis zur Halbzeit überlegen. In Halbzeit zwei spielte nur noch der SVP. Bis zum Schluss war FC-Torwart Schneider der überragende Mann. Seinen Kasten sauberhalten konnte er jedoch nicht: In der vorletzten Spielminute glichen die Gäste aus. Fazit: ein super Spiel und ein gerechtes Unentschieden. Tore: 1:0 Nikolai Detkin (14.); 1:1 Silviu Gligor (89). Gelb-Rot: Milen Marinov (D/85.). SR Otto Kufner (Edenstetten); 50.

Schaufling – Stephansposching 1:1: Ein an Torchancen armes Spiel mit einem gerechten Ausgang. Das 1:0 für die Hausherren entstand nach einem Abwehrfehler der Gäste. Danach warfen diese alles nach vorn und erzielten durch einen sehenswerten Treffer von der Strafraumgrenze den Ausgleich. Tore: 1:0 Admir Ismaili (84.); 1:1 Christoph Stadler (89.). SR Klaus Haban (Edenstetten); 120.

Seebach II – Mariaposching 1:0: Der Gast verteidigte geschickt, und doch kam Seebach in der 90. Minute zum glücklichen, aber verdienten Sieg. Tor: 1:0 Christoph Wenzel (90.). SR Jens Lustinec (Buchhofen); 50.

Türk Gücü Deggendorf – Deggenau 3:1: Ein schön anzuschauendes Derby fand in Metten bei strömendem Regen statt. Die Heimelf agierte mit schnellen Bällen, die Gäste hielten mit körperlichem Einsatz dagegen. Bis Mitte der zweiten Halbzeit stand das Spiel auf Messers Schneide und beide Mannschaften hätten das Siegtor erzielen können. Die individuelle Klasse der Heimelf entschied die Partie schließlich. Tore: 1:0 Halit Göcüm (19.); 1:1 Carsten Syska (31.); 2:1 Metin Calcali (52.); 3:1 Kenan Spahin (82.). SR Franz Hollauer (Pankofen); 100.
Nachtrag vom Freitag / Aschenau – Niederwinkling II 5:3 / 0:1 Dominik Holmer (3.); 1:1 Christopher Behnke (18.); 2:1, 3:1 Elias Stockinger (29., 47.); 3:2 Andreas Kreß (61.).); 4:2 Eigentor Marcus Schuster (78.); 5:2 Lukas Raum (87.); 5:3 Florian Helmbrecht (90.). SR Werner Sixt (Osterhofen); 150.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
SV Deggenau
9
26:6
24
2.
Türk Gücü Deggendorf
8
27:7
20
3.
SpVgg Stephansposching
8
32:2
18
4.
SV Pfelling
8
20:27
14
5.
TSV Seebach II
8
11:5
12
6.
SV Schaufling
9
13:12
11
7.
Spvgg Mariaposching
8
14:18
9
8.
TSV Aschenau
8
25:27
8
9.
FC Deggendorf
8
10:17
6
10.
TSV Metten
8
9:24
5
11.
FC Niederwinkling II
8
10:30
3
12.
SpVgg GW Deggendorf II
8
12:34
3




Starke Parden zeigte Pablo Artner beim SV Schalding bisher in der Bezirksliga – am Samstag steht er nun im Regionalliga-Tor. −Foto: Mike Sigl

Auf der Torhüterposition herrscht beim SV Schalding seit Jahren Kontinuität...



Es lief schon mal besser für Anton Autengruber und den TSV Waldkirchen. −Foto: Sven Kaiser

Viel Freude versprühte Anton Autengruber, Trainer des TSV Waldkirchen am Freitagabend nicht...



Kampf um jeden Zentimeter: Bremerhavens Fedor Kolupajlo und Chase Balisy leiferten sich packende Zweikämpfe. −Foto: Schindler

Straubing. Wenn die Straubing-Fans in die Eishalle gehen, bekommen sie etwas für ihr Geld...



Mehr als nur einen Schulterklopfer hat sich Sammy Ammari vom SV Wacker Burghausen mit seinen zwei Toren gegen Nürnberg verdient. −Foto: Butzhammer

Das Gesetz der Serie hält, wenn Burghausen und Nürnberg II in der Regionalliga aufeinander treffen:...



Enttäuschung am Reuthinger Weg: Die Schaldinger zeigte gegen Memmingen eine schwache Vorstellung. −Foto: Andreas Lakota

Erstmals seit vier Spielen in der Regionalliga Bayern ging der SV Schalding-Heining als Verlierer...





Nicht mehr Trainer in Bad Kötzting: Benjamin Penzkofer (28). −Foto: Gierl

Benjamin Penzkofer (28) ist nicht mehr Trainer des 1. FC Bad Kötzting! Wie der Landesligist am...



Gleich fünf Mal überwanden die Deggendorfer Talente den Schlussmannn des SV Schalding. −Foto: Sven Kaiser

Es war das Duell Aufsteiger gegen Absteiger – und es war eine klare Angelegenheit: Zum Start...



Nicht mehr Co-Trainer beim TSV Ringelai: Matthias Thuringer (rechts). −Foto: Sven Kaiser

Der TSV Ringelai hat nach acht sieglosen Spielen in der Kreisklasse Freyung auf die sportliche Krise...



Der Jubel des Tabellenführers: Haselbach setzte sich auch in Neukirchen v.W. durch. −Foto: Mike Sigl

Spitzenreiter DJK Haselbach hat in der A-Klasse Passau auch die Hürde in Neukirchen v.W...



Nicht mehr Trainer des SV Hutthurm: Armin Gubisch (rechts, dahinter Teammanager Konrad Behringer). −Foto: Sven Kaiser

Trainerwechsel bei Fußball-Bezirksligist SV Hutthurm: Die Verantwortlichen des Landesliga-Absteigers...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver