Kreisliga Isar/Rott

Nichts für schwache Nerven

11.09.2022 | Stand 11.09.2022, 20:12 Uhr

Kurz vor Schluss machten es der SV Hebertsfelden (in rot/weiß) und der TSV Gangkofen nochmal spannend. −Foto: Christian Hamberger

Der SV Hebertsfelden hat sein Versprechen eingelöst und Tabellenführer Gangkofen vor heimischem Publikum ordentlich geärgert. Fast wäre der Taboga-Elf in einer Regenschlacht die Sensation gelungen, doch ein Elfmeter in der 96. Minute rettete dem TSV das Remis. Das Verfolgerduell konnte Wittibreut gegen Falkenberg mit 2:0 gewinnen. Die SG Malgersdorf/Ruhstorf holt vor 250 Zuschauern dank einem Siefkes-Dreier wichtige drei Punkte gegen Dornach, während der SV Schönau in Dornach nur Unentschieden spielte.

SV Hebertsfelden – TSV Gangkofen 2:2: In der Anfangsphase kam Gangkofen sehr gut ins Spiel und hatte die ein oder andere gute Offensivaktion ohne aber große Chancen zu kreieren. Nach einem abgefälschten Ball ins Zentrum kam es dann zum 0:1 für die Gäste. Hebertsfelden ließ sich davon aber nicht beirren und konnte nach Ballgewinn im Mittelfeld durch einen Fernschuss zum 1:1 ausgleichen. So ging es auch in die Halbzeitpause, die wegen Unwetter sum 20 Minuten verlängert wurde. Auf schwerem Geläuf war es dann in der zweiten Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel mit wenig Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Erst ganz zum Schluss nahm die Partie nochmal Fahrt auf. Ein langer Ball in den 16er von Gangkofen wurde gut abgelegt und der Schuss aus 18 Metern passte perfekt ins lange Eck. Leider konnte Gangkofen den sicher geglaubten Sieg noch durch einen berechtigten Strafstoß in der letzten Minute verhindern. Alles in allem ein gerechtes Unentschieden. Tore: 0:1 Christian Eisenreich (10.); 1:1 Leon Wagenhofer (19.); 2:1 Jakob Kessler (90.); 2:2 Patrick Golobic (FE/ 96.). SR Tobias Welck (TSV Oberschneiding); 120.

TSV Vilsbiburg – TSV Velden 4:2: Nachdem die Gäste in der ersten halben Stunde etwas besser im Spiel waren, überraschte Vilsbiburg mit dem Führungstor. In der Folge machten die Hauherren weiter Druck, doch Velden kam auf 2:3 heran. Vilsbiburg schlug jedoch postwendend zurück und sicherte sich den verdienten Heimsieg. Tore: 1:0 Niclas Passarge (36.); 2:0 Niels Wagensonner (51.); 3:0 Niclas Passarge (61.); 3:1 Sebastian Holzeder (65.); 3:2 Josef Buchner (ET, 71.); 4:2 Niclas Passarge (73.). SR Magnus Gehrwald (JFG Straubinger Land); 120.

DJK-SV Geratskirchen – SG Johannesbrunn-Binabiburg 0:3:Die ersten 30 Minuten der Partie verliefen relativ ausgeglichen. Kurz nachdem die Gäste noch mit einem Elfmeter an Torhüter Esterl scheiterten, konnten sie die knappe Halbzeitführung erzielen. Begünstigt durch individuelle Fehler der Heimelf konnte diese im zweiten Spielabschnitt ausgebaut werden. Tore: 0:1 Simon Fredlmaier (36.); 0:2/0:3 Julian Unterreithmeier (54./71.). SR Fabian Wagner (DJK Altenkirchen); 130.

SG Malgersdorf/Ruhstorf – FC Dornach 3:2: Im richtungsweisenden Spiel der beiden Tabellennachbarn bleiben die Punkte in Ruhstorf und somit bei der Spielgemeinschaft. Bereits nach 15 Minuten die Szene des Spiels als Gästetorhüter Thomas Salzberger Handspiel außerhalb des Strafraums begann und mit rot vom Platz musste. 75 Minuten musste der FC Dornach in Unterzahl spielen und wurde zum Schluss fast noch mit dem Ausgleich belohnt. Insgesamt aber ein verdienter Sieg der SG die damit die Abstiegsränge verlässt. „Man Of The Match“ war wieder einmal Spielertrainer Christoph Siefkes der alle drei Treffer markierte. Tore: 1:0/2:0 Christoph Siefkes (19./32); 2:1 Martin Sommersperger (40.); 3:1 Christoph Siefkes (61.); 3:2 Florian Dachl (64.). SR Christoph Stockinger (SV Pocking); 250.

SC Aufhausen – SV Schönau 1:1: Ein kampfbetontes Spiel. Aufhausen war verdient in Führung gegangen, schwächte sich dann aber durch eine rote Karte und brachte den Gast wieder ins Spiel. Schönau verdiente sich in Überzahl den Punkt. Das Unentschieden indes hilft keinem. Tore: 1:0 Mario Freymadl (18.); 1:1 Thomas Schoenbrunn (ET, 76.). SR Thomas Starkl (SV Wildenranna); 150.

DJK-SV Wittibreut – SC Falkenberg 2:0: Schon zu Beginn dominierte die Heimelf, doch Falkenberg gab in der zweiten Halbzeit Gas, hatte zweimal die Möglichkeit zur Führung . Nach dem Spielertrainer Behr eine Zehn-Minuten-Strafe bekam, fand der Gast jedoch nicht mehr richtig ins Spiel. Am Ende entschieden die Gastgeber das Spiel durch zwei Kopfbälle nach Ecken. Tore: 1:0 Philip Matzich (67.); 2:0 Christoph Behr (84.). SR Johannes Dittrich (TSV Oberalteich); 100.

FC Bonbruck/Bodenkirchen – FC Oberpöring 2:5: Vor 150 Zuschauern nahmen die Gäste verdient die Punkte mit, „Bo-Bo“ kam nie in Spielfluss. Den Schlusspunkt setzten die Gäste mit einem groben Tackling am besten Hausherrnspieler Paul Härtl so dass dem SR nichts anderes übrig blieb, als die rote Karte gegen Stefan Zellner zu ziehen. Tore: 0:1 Daniel Heigl (13.); 0:2 Stefan Wagner (45.); 0:3 Daniel Heigl (49.); 1:3 Markus Rebmann 871.); 1:4 Stefan Rockinger (74.); 1:5 Stefan Wasmeier (82.); 2:5 Lukas Kaufmann (86.). SR Michael Brandl (SV Lengfeld); 150.

− hem