KK Dingolfing

Einige Überraschungen zum Auftakt: Aufsteiger setzen auswärts Ausrufezeichen

25.07.2022 | Stand 25.07.2022, 18:03 Uhr

Bissig in den Zweikämpfen und erfolgreich: Der FC Gottfrieding setzte sich gegen die Bezirksliga-Reserve des FC Dingolfing durch. −F.: Nadler

Mit einigen Überraschungen startete die Kreisklasse Dingolfing in die neue Saison. Dabei zeigten sich gerade die Aufsteiger Mamming und Frontenhausen von der besten Seite und gewannen in Arnstorf und in Thürnthenning klar. Gottfrieding entschied das Derby gegen Dingolfing II für sich und Großköllnbach gewann gegen Haberskirchen. Pilsting verlor gegen SG Griesbach-Steinberg.

FC Gottfrieding – FC Dingolfing II 3:1. SR: Tobias Fischbacher (SC Ruhstorf). 150 Zuschauer. Tore: 1:0 Lukas Stierstorfer (19.);, 2:0 Goran Buric (44.); 3:0 Florian Mühlbauer (80./Eigentor); 3:1 Simon Wippenbeck (88.). Die Gäste begannen forsch und hätten nach 20 Minuten mindestens mit zwei Toren führen müssen, ließen aber ihre Gelegenheiten aus. Die Hausherren nutzten hingegen ihre erste Möglichkeit nach einem Konter durch Stierstorfer. Direkt nach der Halbzeit dann das 2:0 als Goran Buric in Gerd-Müller-Manier im Liegen das Tor erzielte. Das 3:0 dann ein Eigentor bei dem der Dingolfinger Keeper nicht glücklich aussah. Eine Zeitstrafe für die Hausherren nutzten Dingolfing zur Ergebniskosmetik.

TSV-FC Arnstorf – TSV Mamming 2:5. SR: Quirin Baumann (ESV Mitterskirchen). 150 Zuschauer. Eine total verkorkste Heimpremiere für die Kollbachtaler. Bereits nach 30 Minuten war das Spiel entschieden, denn der Aufsteiger führte mit 4:0. Dem offensivstarken Neuling wurde dass Tore schießen aber durch Fehler in der Abwehr auch leicht gemacht. Tore: 0:1 Erik Zellner (4.); 0:2 Dominik Davidenko (7.); 0:3 Ralph Bischoff (22.); 0:4 Andreas Graiczyk (32.); 1:4 Daniel Seitl (67.); 2:4 Pascal Höhne (86.); 2:5 Dominik Davidenko (90.).

SV Thürnthenning – TSV Frontenhausen 0:3. SR: Johann Schott (FC Harburg). 150 Zuschauer. Ein verdienter Sieg für die Gäste, die zwar bereits in der 4. Minute von einem mehr als zweifelhaften Elfmeter profitierten, aber insgesamt die clevere und aktivere Mannschaft waren. Der SV bot zum Heimauftakt eine grottenschlechten Leistung und Abspielfehlern ohne Ende. Trauriger Höhepunkt war dann noch die rote Karte gegen SV-Spielertrainer Hugo Pradela mit einem Frust-Foul. Tore: 0:1 Andreas Huber (5./Elfmeter); 0:2 Andreas Huber (59./Elfmeter); 0:3 Emanuel Maier (64.).

SV Großköllnbach – Spvgg Haberskirchen 4:2. SR: Konrad Stöger (VfR Niederhausen). 250 Zuschauer. Ein hochverdienter Sieg der Ecker-Elf in einem umkämpften Spiel. Die Gäste aus Haberskirchen hatten Glück, dass sie die Anfangsviertelstunde unbeschadet überstanden hat, als die Heimmannschaft loslegte wie die Feuerwehr. So war es Spielertrainer Danner vorbehalten durch einen berechtigten Foulelfmeter die Halbzeitführung herzustellen. Unmittelbar nach Wiederanpfiff gelang der Leitl-Elf der Ausgleich nach einer Eckenvariante. Im Gegenzug konnte der stark spielende Haas für das Heimteam den alten Vorsprung wieder herstellen. Mit zwei weiteren klaren Strafstößen stellte Danner für seine Farben auf 4:2. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer fiel durch einen abgefälschten Schuss. Die nie aufsteckenden Gäste hatten bei drei Aluminiumtreffern des SVG Glück, dass das Endergebnis nicht höher ausfiel. Tore: 1:0 Phillip Danner (38./Elfmeter); 1:1 Florian Zeilmeier (48.); 2:1 Gerhard Haas (49.); 3:1 Philipp Danner (61./Elfmeter); 3:2 Matthias Denk (73.); 4:2 Philipp Danner (85./Elfmeter).

TSV Pilsting – SG Griesbach-Steinberg 0:1. SR: Cetin Sabahattin (Türk Gücü Dingolfing). 100 Zuschauer. Kein Spielbericht. Tor: 0:1 Matej Mutapcija (44.).

SV Haidlfing – 1. FC Reichstorf 4:0. SR: Michael Wenninger senior (SV Thürnthenning). 100 Zuschauer. Haidlfing siegte im ersten Heimspiel der neuen Saison gegen einen etwas verunsichert auftretenden Gegner jeder Zeit verdient. Sicherlich tragen die frühen Gegentore bei hohen Sommertemperaturen zu diesen Spielverlauf bei, wobei der klare Erfolg für die Heimmannschaft nie gefährdet war. Tore: 1:0 Christoph Schulte (9.); 2:0 Andreas Blüml (11.); 3:0 Andreas Blüml (18.); 4:0 Julian Hahn (66.).

− hem