Kreisklasse Freyung

SG Neuschönau zerlegt Schönberg – Torfestival in Preying – Krieg trifft doppelt, doch Riedlhütte jubelt

13.08.2022 | Stand 15.08.2022, 11:56 Uhr

Mit 2:2-Unentschieden gingen der FC Dreisessel um Kapitän Alexander Streifinger und Oberkreuzberg mit Markus Garhammer am Samstag nach einem packenden Duell in Neureichenau getrennte Wege. −Foto: Sven Kaiser

Nur eine Mannschaft ist in der Kreisklasse Freyung nach dem 3. Spieltag noch ohne Punktverlust: Die DJK SG Schönbrunn. Die Gibis-Elf gewann am Samstag ein spektakuläres Match in Preying, wo drei Treffer in der Nachspielzeit fielen. Für den Paukenschlag des Wochenendes sorgte aber die SG Neuschönau/Neudorf, die gegen Schönberg zur Halbzeit mit 5:0 führte (Endstand 6:3).

Der furios gestartete Aufsteiger Spvgg Oberkreuzberg nahm aus Neureichenau immerhin einen Zähler mit nach Hause. Im Gleichschritt feierten Hintereben, Grafenau II und Karlsbach 4:0-Siege. Am Sonntag durfte Riedlhütte daheim nach 0:2-Rückstand noch jubeln.

Riedlhütte – Altreichenau 3:2 / Tore: 0:1, 0:2 Daniel Krieg (25./59.); 1:2 Manuel Hufsky (64.); 2:2 Michael Friedl (75./FE), 3:2 Julian Beer (77.). SR Toni Kuster (Preying); 150 Zuschauer.

SG Neudorf/Neuschönau – Schönberg 6:3: Die Partie vor 120 Zuschauern war zur Pause bereits entschieden, denn da führte die SG bereits mit 5:0! Die hochstehende Schönberger Abwehr bekam die schnellen Offensivspieler der Heimelf zu keinem Zeitpunkt in Griff und darum erlebten die Gäste einen gebrauchten Tag. Daran änderte auch ein Hattrick von David Killinger in der zweiten Halbzeit nichts mehr. Stichwort: Ergebniskosmetik. Tore: 1:0 Sebastian Zitzl (10.); 2:0 Matthias Karlsdorfer (20.); 3:0 Zitzl (25.); 4:0 Manuel Euler (30.); 5:0 Daniel Sailer (33.); 6:0 Euler (60.); 6:1, 6:2, 6:3 David Killinger (68./75./76.). SR Max Frank (Büchlberg); 120.

SG Preying/Tittling II – Schönbrunn 3:5: Die stark ersatzgeschwächte Preyinger SG wehrte sich nach Kräften und hätte sich gegen den Favoriten eigentlich einen Punkt verdient gehabt. Im Abschluss war der Tabellenführer einfach effektiver. Tore: 0:1 Simon Küblböck (20.); 0:2 Alexander Schreiner (41.); 1:2 Daniel Pauli (50.); 1:3 Schreiner (55.); 2:3 Daniel Arbinger (81.); 2:4 Marcel Irlesberger (88.); 3:4 Eigentor (90+1); 3:5 Simon Küblböck (90+3). SR Robert Stocker (Engertsham); 110.

Hintereben – SG Waldkirchen II/Böhmzwiesel 4:0: Der HSV bestimmte dieses Nachbarduell praktisch 90 Minuten lang. Allerdings vergab die Wagner-Elf in den ersten 45 Minuten ihre Chancen, nutzte diese erst im zweiten Abschnitt. Der Sieg geht deshalb auch in dieser Höhe in Ordnung. Tore: 1:0, 2:0 Anton Scheibenzuber (63., 79.); 3:0 Andreas Wagner (87.); 4:0 Scheibenzuber (89.). SR Michael Friedrich (Tittling); keine Zuschauerangabe.

FC Dreisessel – Oberkreuzberg 2:2: 150 Fans sahen ein sehr gutes Kreisklassen-Spiel. Der FC Dreisessel hätte zur Pause mit 2:0 führen können, vielleicht sogar müssen. Allerdings wurden die Seiten torlos gewechselt. Die Treffer fielen erst nach Wiederanpfiff. Zweimal gingen die Gastgeber in Führung, zweimal schaffte die Spvgg den Ausgleich. Tore: 1:0 Miroslav Kochma (51.); 1:1 Stefan Garhammer (60.); 2:1 Alexander Wagner (67.); 2:2 Florian Schrepel (82./FE). SR Bernd Klingbeil (Batavia Passau); 150.

SG Haidmühle/Philippsreut/Bischofsreut – Karlsbach 0:4: In einem mäßigen Spiel zweier ersatzgeschwächter Mannschaften entführten die Gäste verdient alle drei Zähler. Tore: 0:1 Julian König (15.); 0:2 Jonas Weißenbacher (18.); 0:3 Patrick Binder (60.); 0:4 Sascha Bauer (90.). SR Julian Schwarz; 100.

Grafenau II – Jandelsbrunn 4:0: Die U23 der Stodbärn drückte vom Anpfiff weg aufs Tempo und ging früh in Führung. Danach entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Vor dem gegnerischen Tor hatte aber am Freitagabend nur eine Mannschaft die nötige Durchschlagskraft: Grafenau II. Auch die weiteren drei Treffer der Heimelf erzielten Spieler aus dem Bezirksliga-Kader, darunter ein Doppelpack von Neuzugang Jonas Bumberger, der nun bereits vier Saisontore auf dem Konto hat. Rot: Daniel Mühldorfer (G., 78.); Tore: 1:0 Benjamin Klose (4.); 2:0 Bumberger (65.); 3:0 Daniel Ranzinger (71.); 4:0 Bumberger (72.). SR Paul Brem (Bodenmais); 100.

Sonntag, 16 Uhr: Riedlhütte – Altreichenau.

− mid