Totopokal

Motzings Kulzer knipst Bezirksligist Kirchroth mit Blitztor raus – Vilshofen um Doppelpacker Angerer souverän

03.08.2022 | Stand 03.08.2022, 10:38 Uhr

Doppelpack für Vilshofen: Sebastian Angerer. −Foto: Sigl

Zwei „Nachholpartien“ im Totopokal gingen am Dienstag über die Bühne. Dabei schaltete Motzing im 16-tel Finale den Bezirksligisten Kirchroth aus. Kreisligist Vilshofen wurde seiner Favoritenrolle gerecht, schlug Rathsmannsdorf 3:0.

Motzing – Kirchroth 1:0: In einem wahren Pokalfight schlägt der SV Motzing den Bezirksligisten aus Kirchroth mit 1:0 und steht damit nicht unverdient in der nächsten Runde. Das Tor des Tages erzielte Christian Kulzer per Kopf bereits in der zweiten Spielminute. Nach einer guten 1. Halbzeit der Hausherren, drängte der Gast aus Kirchroth im Laufe der 2. Halbzeit auf den Ausgleich. Mit etwas Glück und viel Kampf brachte der SV Motzing den knappen Vorsprung allerdings über die Zeit. Tore: 1:0 Christian Kulzer (2.). SR Christian Landstorfer; 110.

Rathsmannsdorf – Vilshofen 0:3 / Tore: 0:1 Dominik Bauer (2.); 0:2, 0:3 Sebastian Angerer (24./77.). SR Johannes Scheidhammer; 70.

Qualifiziert fürs Achtelfinale:
FC Künzing, FC Salzweg, SC 1919 Zwiesel, STV Ering, SV Grainet, SV Haibach, SV Lalling, SV Oberpolling, SV Saldenburg, SV Schöfweg, SpVgg Ruhmannsfelden, TSV Regen, FC Vilshofen, SV Motzing, SV Hutthurm.

Im Spiel Altreichenau gegen Mauth (23.8.) wird der letzte Teilnehmer fürs Achtelfinale ermittelt.