Test beim WSC nun nochmal am 2. August

SG Schönau: Moric-Tor, Spielabbruch und Teambuilding

01.08.2022 | Stand 01.08.2022, 16:24 Uhr

Trainer Thomas Meissner testet am Dienstag, 2. August, mit seiner Kreisliga-Truppe beim A-Klassisten WSC Bayerisch Gmain. −Foto: Zucker

Das Vorbereitungsspiel zwischen dem Fußball-A-Klassisten WSC Bayerisch Gmain und dem zwei Klassen höher vertretenen Kreisligisten SG Schönau ist nach 25 Minuten wegen eines schweren Gewitters abgebrochen worden.

Nachdem man längere Zeit gewartet hatte und keine Wetterbesserung in Aussicht stand, pfiff der Unparteiische Maximilian Baumgartner vom SC Vachendorf die Begegnung nicht wieder an. Zu diesem Zeitpunkt führten die Schönauer durch einen Treffer von Luka Moric 1:0. Allerdings hatten sich die Königsseer bis zum Abbruch sehr schwer getan gegen die gut verteidigenden Gmainer.

Die einzige nennenswerte Schönauer Chance war ein verzogener Abschluss von Daniel Maier. Auf der anderen Seite zeigte SG-Torhüter Christian Thurner eine Top-Parade und vereitelte damit einen WSC-Treffer. Nachdem die Schönauer Tom-Meissner-Schützlinge besser ins Spiel fanden, deutete sich der Führungstreffer bereits an.

Das abgebrochene Vorbereitungsspiel wird nun am Dienstag, 2. August, um 18.30 Uhr in der GmoaArena neu ausgetragen. Allerdings kann Meissner nicht auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Das letzte Vorbereitungsspiel vor dem Ligastart am 13. August bestreitet die SG dann am Freitag, 5. August, um 18.30 Uhr daheim gegen den Kreisklassisten FC Bischofswiesen. Das erste Verbandsrundenspiel findet am Samstag, 13. August, um 17 Uhr gegen den FC Hammerau statt. Um sich auf die Saison einzustimmen, trafen sich die Schönauer Fußballer am vergangenen Samstag zu einem Teambuilding-Tag. Dabei schwammen die Kicker im Schornbad in einem Staffelrennen, danach ging’s nach Salzburg zum Fußball-Golf. Nach einem Crosslauf ums Alpenstadion klang der Tag mit einer Grillfeier aus. „Das war für den Mannschaftsgeist, die Moral und den Zusammenhalt eine ganz wichtige Aktion“, erklärte Meissner. 25 Mann aus erster und zweiter Mannschaft hatten teilgenommen.

Der WSC startet erst am 20. August daheim gegen die DJK Kammer in die neue A-Klassen-Saison. Die letzten Testspiele steigen noch gegen zwei Kreisklassisten: am kommenden Samstag, 6. August, um 17Uhr – ebenfalls zuhause – gegen die DJK Weildorf, und am Freitag, 12. August, um 20 Uhr beim SV Laufen. In der 1. Runde der A-Klasse 6 sind die Gmainer spielfrei.

− pcw/cs


Lesen Sie dazu auch die PNP-Printausgabe vom Dienstag, 2. August 2022 – unter anderem das Reichenhaller Tagblatt.