7. Spieltag der Kreisklasse 4

Laufen mit Top-Aufholjagd: 3:3 nach 0:3 beim Tabellenführer – SG geht 1:6 unter

20.09.2022 | Stand 20.09.2022, 11:10 Uhr

Florian Schweiger hier gegen Simon Engelhorn (links), erzielte zwei Treffer für den SV Ruhpolding. −Foto: Weitz

Für eine Überraschung hat am 7. Spieltag der Fußball-Kreisklasse 4 der SV Laufen gesorgt: Das Schlusslicht holte seinen zweiten Punkt in dieser Saison – und das ausgerechnet beim Spitzenreiter TSV Fridolfing. Die Gastgeber lagen nach der ersten Halbzeit sogar mit 3:0 in Führung, doch Laufen erkämpfte sich in der zweiten Hälfte noch ein 3:3-Unentschieden. Die Tabellenführung musste Fridolfing dadurch nicht abgeben, der FC Bischofswiesen ist durch das 2:1 gegen die DJK Weildorf aber bis auf zwei Punkte herangerückt.

Eine hohe Heimniederlage musste die SG Chieming/Grabenstätt einstecken: Sie verlor mit 1:6 gegen den SV Ruhpolding, der auf den dritten Platz kletterte. Bitter war der Spieltag auch für den SB Chiemgau Traunstein II: In Bergen lag die Mannschaft schon 2:0 vorne, kassierte dann aber noch sechs Gegentreffer.

SVO beim 4:0-Sieg mit robuster Spielweise

Der SV Kirchanschöring II beim 0:4 in Oberteisendorf mit der robusten Spielweise und der engen Manndeckung in der Defensive der Gastgeber über die gesamten 90 Minuten überhaupt nicht zurecht. Held des Tages war der dreifache Torschütze Daniel Aschauer.

Der SV Laufen bewies zum zweiten Male in Folge große Moral: Nachdem das Schlusslicht eine Woche zuvor beim 2:2 gegen Otting einen 0:2-Rückstand wettgemacht hatte, glückte beim Spitzenreiter sogar eine noch größere Aufholjagd: Nach der Fridolfinger 3:0-Führung zur Pause holte der SVL noch ein 3:3-Unentschieden.

In Waging ging der ASV Piding bereits früh in Führung: Hans Freimanner wurde nicht attackiert und schob zum 0:1 (4.) ein. Nach Chancen auf beiden Seiten klingelte es erst wieder in der Schlussphase: Nach einem Waginger Ballverlust konterte Piding, Hans Freimanner stellte auf 0:2 (81.). Fünf Minuten später trat Freimanner zum Elfmeter an und verwandelte zum Endstand.

2:1 – FC Bischofswiesen dreht das BGL-Derby

Der FC Bischofswiesen landete einen 2:1-Heimerfolg im einzigen BGL-Derby der Runde gegen die DJK Weildorf. In der 39. Minute klärte FCB-Schlussmann Stefan Schnitzlbaumer eine Situation, geriet dabei aber mit einem Gäste-Spieler aneinander. Den umstrittenen Strafstoß verwandelte Weildorfs Maximilian Eisl sicher. Im zweiten Abschnitt wirkten die Platzherren zwingender und hatten mehr vom Spiel. Stefan Sontheimer nahm in der 70. Minute einen weiten Abschlag seines Torhüters auf und erzielte mit einem überlegten Schuss den 1:1-Ausgleich. Bischofswiesens Fabian Motz hatte ebenfalls nach einem der weiten Abschläge von Schnitzlbaumer eine dicke Chance. Doch er scheiterte zunächst am Weildorfer Torhüter, der den Ball jedoch nicht festhalten konnte. Nach einem Gestochere staubte Peter Seidinger zum 2:1-Endstand (93.) ab. – Die Wochenendpartien der Kreisklasse 4 in der Statistik:

SG Chieming/Grabenstätt – SV Ruhpolding 1:6 (0:3). Tore: 0:1 Florian Schweiger (22.), 0:2 Florian Schweiger (25.), 0:3 Valentin Gstatter (36.), 0:4 Jonas Neuhofer (62., Foulelfmeter), 0:5 Valentin Gstatter (66.), 0:6 Jonas Neuhofer (70.), 1:6 Elias Lex (84., Foulelfmeter).

SV Oberteisendorf – SV Kirchanschöring II 4:0 (3:0). Tore: 1:0 Daniel Aschauer (7.), 2:0 Daniel Aschauer (14.), 3:0 Peter Enzinger (45.), 4:0 Daniel Aschauer (84.).

TSV Fridolfing – SV Laufen 3:3 (3:0). Tore: 1:0 Johann Dandl (8.), 2:0 Maximilian Obermayer (27., Eigentor), 3:0 Tobias Schild (44.), 3:1 Gabriel Öllerer (57.), 3:2 Gabriel Öllerer (59., Foulelfmeter), 3:3 Julian Draak (60.).

TSV Waging – ASV Piding 0:3 (0:1). Tore: 0:1 Hans Freimanner (4.), 0:2 Hans Freimanner (81.), 0:3 Hans Freimanner (86., Elfmeter).

FC Bischofswiesen – DJK Weildorf 2:1 (0:1). Tore: 0:1 Maximilian Eisl (39., Foulelfmeter), 1:1 Stefan Sontheimer (70.), 2:1 Peter Seidinger (90.+3).

TSV Bergen – SB Chiemgau Traunstein II 6:2 (3:2). Tore: 0:1 Adrian Furch (10.), 0:2 Leon Vesa (14.), 1:2 Johann Berdan (18.), 2:2 Leander Hampe (20.), 3:2 Johann Berdan (44.), 4:2 Christian Knieps (53.), 5:2 Willy Laschinger (62.), 6:2 Finn Kanngießer (85.).

− jom/red


Lesen Sie dazu auch die PNP-Printausgabe vom Dienstag, 20. September 2022 – unter anderem den Freilassinger Anzeiger und das Trostberger Tagblatt.