Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Kreisliga 2 | 16.04.2022 | 06:00 Uhr

Mehring prüft den Spitzenreiter – Auch SG Tüßling, SG Perach, Reischach und Töging II heute daheim

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 8
  • Pfeil
  • Pfeil




Mit einem Heimsieg liebäugeln Reischachs Kapitän Christoph Vilsmaier (rechts, hier gegen den Teisendorfer Tobias Köck) und seine Kollegen heute gegen Kay. −Foto: Butzhammer

Mit einem Heimsieg liebäugeln Reischachs Kapitän Christoph Vilsmaier (rechts, hier gegen den Teisendorfer Tobias Köck) und seine Kollegen heute gegen Kay. −Foto: Butzhammer

Mit einem Heimsieg liebäugeln Reischachs Kapitän Christoph Vilsmaier (rechts, hier gegen den Teisendorfer Tobias Köck) und seine Kollegen heute gegen Kay. −Foto: Butzhammer


Alle Spiele der 25. Runde der Fußball-Kreisliga 2 gehen am heutigen Karsamstag über die Bühne – und das Quintett aus dem Landkreis Altötting tritt ausnahmslos auf eigener Anlage an.

Mehring – Peterskirchen (Samstag, 14 Uhr): Nach zwei Niederlagen in Folge (2:3 gegen den SC Inzell und 0:3 bei der SG Schönau) bekommt der SV Mehring (4. Platz) Besuch vom Spitzenreiter TSV Peterskirchen. Der Gast bringt eine Bilanz von 16 Siegen, vier Unentschieden und einer Niederlage mit. Damit ist die Favoritenfrage schon beantwortet, wenngleich Mehrings Trainer Nick Brandstätter sagt: "Sag niemals nie. An einem guten Tag können wir jeden Gegner schlagen." So einer wäre heute dringend nötig, wenn man wirklich noch ins Rennen um Platz 2 eingreifen will. Zwar fehlen dem SVM nur drei Zähler auf den Relegationsrang, aber die aktuell zweitplatzierte SG Schönau hinkt ebenso noch mit zwei Partien hinterher wie der Dritte TSV Teisendorf. Schon in der Vorrunde war man nicht weit davon entfernt, den designierten Aufsteiger in die Knie zu zwingen, am Ende wurde aus dem Mörntal-Stadion ein Punkt entführt (0:0).

Tüßling/Teising – TuS Traunreut (Samstag, 15 Uhr, in Tüßling): Null Punkte aus den letzten zwei Spielen – das kam überraschend für die Verantwortlichen der SG Tüßling/Teising. Vor allem das jüngste 1:2 beim Schlusslicht TSV Waging schmerzt. Auch die Aufgabe gegen den Vorletzten TuS Traunreut wird kein Selbstläufer. Die Gäste haben zur Kenntnis genommen, dass gegen Tüßling/ Teising durchaus zu punkten ist und präsentierten sich bereits beim 1:1 in der Hinrunde als unangenehmer Gegner. "Wir wollen unbedingt einen Dreier einfahren und unsere gute Heimserie ausbauen", fordert SG-Trainer Andy March sein Team zu einem couragierten Auftritt auf. "Fünf individuelle Fehler haben in unseren letzten zwei Spielen zu den fünf Gegentreffern geführt, beide Male lagen wir nach 25 Minuten schon mit 0:2 zurück. Das müssen wir abstellen, da verlange ich mehr Konzentration."

Reischach – Kay (Samstag, 16 Uhr): Sieben Punkte Vorsprung hat der TSV Reischach (10.) noch vor der Gefahrenzone und ist damit bei noch sieben ausstehenden Spielen längst nicht über den Berg. Außer einem 3:2-Sieg im Derby gegen die SG Tüßling/Teising hat die Elf von Thomas Huber heuer noch nichts gerissen und auch gegen den SV Kay hängen die Trauben wieder sehr hoch. Der Gast kommt als Sechster und kann befreit aufspielen. Ein ernsthaftes Schielen nach oben kann sich die Truppe um Spielertrainer Waldemar Beitow sparen, da ist der Rückstand zu groß. Beim Blick in den Rückspiegel kommt aber auch keine Hektik auf, denn bei 15 Punkten Luft zur Relegationszone und 16 zum ersten Direktabstiegsplatz sollte wohl nichts mehr anbrennen. Die 30-Punkte-Marke, die in der 15er-Liga als Rettungsanker gilt, hat Kay bereits um zwei Zäher überschritten, Reischach fehlen dazu noch sieben.

Perach/Winhöring – Inzell (Samstag, 16 Uhr, in Winhöring): Akut gefährdet, die Liga nach nur einem Jahr wieder verlassen zu müssen, ist die heuer noch erfolglose und auf Platz12 geführte SG Perach/Winhöring. Der heutige Gegner SC Inzell (9.) ist als auswärtsstark bekannt, beflügelt durch den jüngsten 4:1-Sieg über den FC TögingII und heiß auf den achten Saisondreier. Damit würde man das Konto auf 30 Zähler aufstocken und sich als festes Mitglied des Mittelfelds etablieren. Bei der Spielgemeinschaft reißen die Hiobsbotschaften derweil nicht ab, für Hannes Dreier gilt es erneut zu improvisieren. "Wir müssen abwarten, ob von den Spielern, die zuletzt krank waren, jemand zurückkommt. Aber ich gehe davon aus, dass erneut fünf bis sieben Spieler fehlen werden und wir maximal 13 Leute stellen können", so der SG-Coach.

Töging II – SG Schönau (Samstag, 16.30 Uhr): Der FC Töging II (11.) wird heute einen besonderen Tag brauchen, wenn er gegen die SG Schönau (2.) punkten will. Die Truppe von Gäste-Coach Thomas Meissner hat einen Lauf, eilt seit Wiederbeginn von Sieg zu Sieg. Nie knapp, immer deutlich holten die Kicker vom Königssee zuletzt ihre Zähler und gelten als Anwärter Nummer1 auf den Relegationsplatz hinter Spitzenreiter TSV Peterskirchen. "Wir können aus dem Vollen schöpfen, vielleicht können wir Schönau ein Bein stellen", hofft Udo Sigrüner, der Trainer der FC-Reserve. Gerne hätte er Patrick Alramseder nominiert, aber der Schlussmann muss bei der "Ersten" in den Kasten, nachdem sich dort Lukas Schanzer, die etatmäßige Nummer 1, krank gemeldet hat. − cze












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2022
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
TSV Peterskirchen
27
41:14
63
2.
SG Schönau
27
73:27
57
3.
TSV Teisendorf
27
62:38
52
4.
SV Mehring
28
63:44
50
5.
BSC Surheim
27
49:41
47
6.
FC Hammerau
27
46:43
42
7.
SV Kay
27
54:42
42
8.
SG Tüßling/Teising
27
45:44
38
9.
SC Inzell
27
43:48
34
10.
TSV Reischach
27
40:48
31
11.
SC Anger
27
35:51
27
12.
TuS Traunreut
27
36:65
22
13.
SG Perach/Winhöring
27
37:59
21
14.
TSV Waging
27
32:61
20
15.
FC Töging II
27
35:66
20




In Hoffenheim offenbar vor dem Aus: Sebastian Hoeneß. −Foto: dpa

Das ständige Jammern und Lamentieren hat ein Ende. Sebastian Hoeneß, der in den zurückliegenden...



18.000 Fans und Medienrummel: Vor fünf Jahren wurde Ousmane Dembélé mit großem Hallo in Barcelona begrüßt. Nun soll der FC Bayern an ihm Interessiert sein. −Foto: imago images

Der FC Bayern München soll an einer Verpflichtung von Barcelonas Ousmane Dembélé interessiert sein...



Gerald Straßhofer (41) gibt nach eineinhalb Jahren die NLZ-Leitung in Burghausen ab. Er brenne wieder mehr darauf, als Trainer zu arbeiten, sagt er. −Foto: Zucker

An der Spitze des BFV-Nachwuchsleistungszentrums (NLZ) des SV Wacker Burghausen kommt es zu einer...



Unter Beobachtung: Für FCB-Sportvorstand Salihamidzic stehen ereignisreiche und prägende Wochen bevor. −Foto: Hoppe, dpa

Hasan Salihamidzic stand im Münchner Meistertrubel nur wenige Meter von Uli Hoeneß entfernt...



Abteilungsleiter Johannes Just (v.l.) mit den Trainern Peter Müller und Ernst Lüftl. −Foto: Verein

In der Schlussphase der laufenden Saison hat die DJK Eintracht Passau die Weichen für die neue...





18.000 Fans und Medienrummel: Vor fünf Jahren wurde Ousmane Dembélé mit großem Hallo in Barcelona begrüßt. Nun soll der FC Bayern an ihm Interessiert sein. −Foto: imago images

Der FC Bayern München soll an einer Verpflichtung von Barcelonas Ousmane Dembélé interessiert sein...



Unter Beobachtung: Für FCB-Sportvorstand Salihamidzic stehen ereignisreiche und prägende Wochen bevor. −Foto: Hoppe, dpa

Hasan Salihamidzic stand im Münchner Meistertrubel nur wenige Meter von Uli Hoeneß entfernt...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver