Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





24.03.2022 | 11:32 Uhr

Ausfälle wiegen zu schwer – 0:2 des Reischacher Rumpf-Teams gegen Kreisliga-Primus Peterskirchen

Lesenswert (2) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 3
  • Pfeil
  • Pfeil




Eine aus Reischacher Sicht überzogene rote Karte kassierte Routinier Marc Freibuchner (links), der hier gegen Peterskirchens Doppeltorschützen Marcus Schauberger rettet. −Foto: Butzhammer

Eine aus Reischacher Sicht überzogene rote Karte kassierte Routinier Marc Freibuchner (links), der hier gegen Peterskirchens Doppeltorschützen Marcus Schauberger rettet. −Foto: Butzhammer

Eine aus Reischacher Sicht überzogene rote Karte kassierte Routinier Marc Freibuchner (links), der hier gegen Peterskirchens Doppeltorschützen Marcus Schauberger rettet. −Foto: Butzhammer


Mit dem TSV Peterskirchen hatte der TSV Reischach am Mittwochabend den Tabellenführer der Fußball-Kreisliga2 zu Gast. Allerdings war die Holzland-Truppe nicht in der Lage, den rund 100 Zuschauern eine schlagkräftige Mannschaft zu präsentieren. Zehn Ausfälle von Stammkräften wegen Corona, Sperren aus der Vorrunde oder beruflicher Verpflichtungen machten dieses Unterfangen schon im Vorfeld nahezu aussichtslos. Am Ende gab es eine 0:2-Niederlage.

Reischachs Trainer Thomas Huber stellte eine Mischung von Akteuren der ersten und zweiten Formation sowie der AH gegen den Klassenprimus. Sie kämpfte aufopferungsvoll um jeden Ball, machte dem Gegner das Leben so schwer wie möglich und hatte im 37-jährigen Marc Freibuchner gut eine Stunde lang einen überragenden Turm in der Abwehrschlacht. Die Gastgeber waren über die gesamte Spieldauer bemüht, kein Gegentor zu kassieren, ließen spielerisch aber große Defizite erkennen und konnten so Peterskirchen in keiner Phase in Verlegenheit bringen.

In der 66. Minute erhielt Freibuchner völlig überzogen die rote Karte wegen einem angeblichen Foul als letzter Mann, was die endgültige Entscheidung bedeutete und für den ohnehin dramatischen Personalengpass eine weitere Verschärfung darstellt. Zuvor hatten die Gäste in der 50. Minute durch Kapitän Marcus Schauberger mit einem sehenswerten Schuss in den Winkel die Führung erzielt. Als es in der Folge mehr Platz für den Favoriten gab, markierte wiederum Marcus Schauberger den verdienten 0:2-Endstand (81.). Am Sonntag um 16 Uhr probieren sich die Reischacher wieder daheim. Ob es gegen den Rangfünften BSC Surheim besser läuft? − Karl-Heinz Müller












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2022
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
TSV Peterskirchen
28
46:16
66
2.
SG Schönau
28
75:28
60
3.
TSV Teisendorf
28
67:38
55
4.
SV Mehring
28
63:44
50
5.
BSC Surheim
28
51:46
47
6.
FC Hammerau
28
47:43
45
7.
SV Kay
28
58:44
45
8.
SG Tüßling/Teising
28
47:45
41
9.
SC Inzell
28
43:53
34
10.
TSV Reischach
28
41:50
31
11.
SC Anger
28
37:52
30
12.
TuS Traunreut
28
38:69
22
13.
SG Perach/Winhöring
28
38:61
21
14.
TSV Waging
28
32:62
20
15.
FC Töging II
28
36:68
20




Im ungewohnten Blau: Die Schaldinger Sebastian Raml und Patrick Rott mussten sich in Deggendorf mit einem 0:0 begnügen. −Foto: Ritzinger

Mit der offiziellen Kadervorstellung macht der SV Schalding den nächsten Schritt in der Vorbereitung...



Schon jetzt topfit: Neuzugang Sadio Mane präsentiert sich bei Instagram völlig durchtrainiert. Er steigt wie die meisten Stars der Bayern erst später in die Vorbereitung ein. −Foto: Screenshot Instagram

Selbst der Boss ließ sich den Start der "Mission 11" nicht entgehen. Oliver Kahn beobachtete...



Die deutschen Frauen um Svenja Huth kämpfen in England um den EM-Titel. −Foto: dpa

Der Deutsche Fußball-Bund erhofft sich von der Europameisterschaft in England einen Aufschwung für...



Beim 3:0-Erfolg gegen den SVK im Rahmen des Siloking-Cups in Kirchanschöring erzielte Wackers Andrija Bosnjak alle drei Tore. Hier versucht er sich gegen Thomas Leberfinger (links) und Luca Obirei durchzusetzen. −Foto: Butzhammer

Standesgemäßer Erfolg für den SV Wacker Burghausen: Der Fußball-Regionalligist ist am Sonntag beim...



Florian Wiesholler aus Grabenstätt benötigte für die sieben Kilometer bis zum Triumph nur 22:48 Minuten. Am Ende bedeutete das einen Vorsprung von 26 Sekunden.

Die zahlreichen Zuschauer entlang der Strecke blieben bei der 19. Auflage des Traunreuter Stadtlaufs...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver