Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





10.10.2021 | 18:11 Uhr

Für SG Perach wird es nach 1:2 gegen Mehring eng – Reischach feiert wichtigen Sieg im Kellerduell

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 5 / 15
  • Pfeil
  • Pfeil




Eine 1:2-Niederlage kassierten Oliver Schöberl (rechts, gegen Mehrings Stefan Seyfried) und seine Kollegen von Perach/Winhöring im Landkreis-Derby auf eigener Anlage. −Foto: Zucker

Eine 1:2-Niederlage kassierten Oliver Schöberl (rechts, gegen Mehrings Stefan Seyfried) und seine Kollegen von Perach/Winhöring im Landkreis-Derby auf eigener Anlage. −Foto: Zucker

Eine 1:2-Niederlage kassierten Oliver Schöberl (rechts, gegen Mehrings Stefan Seyfried) und seine Kollegen von Perach/Winhöring im Landkreis-Derby auf eigener Anlage. −Foto: Zucker


Im Landkreis-Derby der Fußball-Kreisliga2 kassierte die SG Perach/Winhöring gegen den neuen Tabellenzweiten SV Mehring eine 1:2-Niederlage. Damit wird die Luft dünn für den Aufsteiger. Einen wichtigen 3:1-Sieg feierte der TSV Reischach im Kellerduell gegen den TuS Traunreut. Ein 0:3 gab es für die SG Tüßling/ Teising gegen den souveränen Spitzenreiter TSV Peterskirchen und auch der FC Töging II ging beim SC Anger mit 1:2 leer aus.

Tüßling/Teising – Peterskirchen 0:3: Das Verletzungspech bleibt der SG Tüßling/Teising weiter treu. So riss sich im Training Kapitän Peter Pichl das Außenband und fehlte damit seinem Team beim 0:3 am Samstag gegen den Tabellenführer TSV Peterskirchen an alle Ecken und Enden. Die 160 Zuschauer sahen von Beginn an eine taktisch bestens eingestellte Heimelf. Die erste Möglichkeit hatte aber Peterskirchen durch einen Freistoß von Dominik Schlögl, den Keeper Maxi Schupfner sehenswert zur Ecke lenkte. In der ausgeglichenen Partie mit wenigen Chancen auf beiden Seiten entstand die nächste gefährliche Situation erneut durch einen Freistoß. SG-Kapitän Maximilian Schmidbauer zielte genau, doch Torwart Markus Mittermaier kam gerade noch an den Ball. Die letzten beiden Aktionen vor der Pause gehörten den Gästen. Nach einem gegnerischen Fehlpass im Aufbau wurde über Martin Mayer schnell umgeschaltet, Mahroug Hichem scheiterte jedoch am stark parierenden Schupfner. Auch bei einem Freistoß war der Schlussmann zur Stelle.

In der 48. Minute erzielte Marcel Schauberger, der aus rund 30m in den Winkel traf, das 0:1. Tüßling/Teising wollte den Ausgleich. Einen Freistoß von Schmidbauer wehrte Mittermaier nach vorne ab und Nico Kastenhuber scheiterte aus kurzer Distanz nur knapp (51.). Der größte Aufreger der Partie folgte in der 65. Minute: Der Linienrichter hob die Fahne, Schiedsrichter Jakob Wichtlhuber (TSV Tengling) pfiff, das Spiel lief aber dennoch weiter. Kilian Spiel flankte auf Mayer und der drückte den Ball aus wenigen Metern über die Linie. Zur allgemeinen Verwunderung zählte der Treffer. Kurz darauf erhöhte der Primus noch (70.): Spiel flankte auf Alexander Ortner und der vollstreckte eiskalt. In der 72. Minute erhielt SG-Akteur Fabian Kastenbauer nach hartem Einsteigen die rote Karte. − Arnold PichlAnger – Töging II 2:1: Eine starke Teamleistung zeigte der FC TögingII, kassierte vor 70 Zuschauern am Samstag beim Neuling SC Anger aber dennoch eine 1:2-Niederlage, die äußerst unglücklich war. Die Partie begann nach Plan für die Gäste, die in der 7. Minute in Führung gingen. Eine Flanke von Tobias Gassner auf den zweiten Pfosten köpfte Vasilios Patas in Richtung von Alexander Koch. Der SC-Keeper wehrte nach vorne ab und Patrick Spermann staubte ab. Der Ausgleich fiel durch einen Elfmeter (23.): Anger kombinierte sich mit einem Doppelpass durchs gegnerische Mittelfeld und Tobias Nitzinger lief alleine auf den Kasten des FC zu. Lukas Vorwallner eilte ihm entgegen, um den Winkel zu verkürzen und der Stürmer schob den Ball am Kasten vorbei. Daraufhin prallten beide zusammen und Schiedsrichter Mario Haßlberger (SC Frasdorf) zeigte auf den Punkt. Georg Kuglstatter ließ sich die Chance nicht entgehen.

Sieben Minuten nach der Pause landete eine verunglückte Flanke von Spermann an der Latte der Gastgeber, die schließlich kurz darauf für die Entscheidung sorgten (64.): Nach einer Ecke versenkte Florian Hunklinger das Leder. Die Landesliga-Reserve erzielte sogar noch das 2:2 durch Noah Nebmaier, das jedoch wegen einer Abseitsstellung nicht gegeben wurde (88.). Bei einer Hereingabe setzte Nebmaier den Kopfball aus kurzer Entfernung drüber (90.+4) und so war die vierte Pleite dieser Saison perfekt. − Markus LeipholzReischach – TuS Traunreut 3:1: Vor 165 Zuschauern gewann der TSV Reischach am Samstag das Kellerduell gegen den TuS Traunreut hochverdient mit 3:1. Die Gäste verzeichneten überraschend die bessere Anfangsphase und tauchten einige Male gefährlich vor dem gegnerischen Kasten auf. Kurios war das 0:1 in der 7. Minute: Ein eigentlich harmloser Schussversuch von Mohammed Sylla trudelte durch drei auf der Torlinie postierte Abwehrspieler und dann über den Innenpfosten ins Netz. Jetzt wachten die Hausherren auf. In der 25. Minute lief Bastian Berger allein auf Dean Sipura zu, scheiterte aber am Keeper. Hochverdient war das 1:1 durch Julian Kneißl, der im Gedränge einen Kopfball versenkte (38.).

Wie schon in den vergangenen Spielen konnte die Holzland-Truppe einige Top-Chancen nicht verwerten. So in der 65. Minute, als Christoph Vilsmaier allein vor Sipura scheiterte. Dann klappte es doch und Vilsmaier versenkte die Kugel mit Hilfe des Innenpfostens (71.). Die Gäste warfen jetzt alles nach vorne und eröffneten so dem Rivalen erstklassige Kontermöglichkeiten. Wiederum Vilsmaier konnte das Leder nicht im leeren TuS-Tor unterbringen (78.). Die Entscheidung war in der 86. Minute fällig: Vilsmaier startete einen Alleingang und wurde gefoult. Berger ließ mit dem folgenden Strafstoß dem ansonsten guten Sipura keine Chance – 3:1. Traunreut bemühte sich, das Ergebnis zu verbessern und hatte Glück, dass Berger wiederum allein vor Sipura nicht vollstrecken konnte (87.). − Karl-Heinz MüllerPerach/Winhöring – Mehring 1:2: Erneut rief die SG Perach/ Winhöring am Samstag eine respektable Leistung ab, doch wieder stand die Truppe von Coach Bernhard Kreil mit leeren Händen da. Gegen den SV Mehring erlebten die 200 Zuschauer eine gut eingestellte Heimelf, die über die gesamte Spielzeit ein ebenbürtiger Gegner war. Der Neuling musste krankheitsbedingt auf Markus Kiefl verzichten. In der 17. Minute hatten seine Fans den Torschrei schon auf den Lippen, doch der schön freigespielte Josef Spermann verzog aus halbrechter Position knapp. Mehring kam in der 34. Minute zur ersten Möglichkeit. Gegen den einschussbereiten Andreas Bonauer rettete Daniel Wanninger in letzter Sekunde. Kurz vor dem Pausenpfiff brachten die Gastgeber den Ball nach mehreren Versuchen nicht aus der Gefahrenzone. Tormann Johannes Eggersdorfer konnte aber mit einer Glanzparade den Rückstand verhindern.

In der 58. Minute verlängerte Leonhard Rinke das Leder per Kopf an den langen Pfosten, wo es der mitaufgerückte Christian Heilmann aus 8m über das Gehäuse des SVM setzte. Zwei Minuten später fiel das 0:1: Nach einer Ecke von Andreas Unterhuber war Luca Roth aus kurzer Distanz per Kopf erfolgreich. Die SG zeigte sich keineswegs geschockt, sondern setzte den Rivalen weiter unter Druck. Dann wurde Pascal Linhart von Gerhard Wimmer gefoult. Der sichere Schiedsrichter Michael Stöhr (FC Reit im Winkl) entschied sofort auf Strafstoß, den Spermann sicher verwandelte (78.). Doch die Freude von Perach/ Winhöring währte nicht lange. Wieder war Mehring nach einer Ecke erfolgreich – diesmal durch Kevin Konschuh aus kurzer Distanz (82.). Die Luft wird dünner für Perach/Winhöring, das durch die achte Niederlage auf einen Relegationsplatz abrutschte und nun am Samstag um 16.30 Uhr beim FC TögingII unter Druck steht. − Reinhard Antholzner












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
TSV Peterskirchen
15
23:7
36
2.
TSV Teisendorf
15
39:22
32
3.
SV Mehring
15
35:21
29
4.
SG Schönau
13
38:16
28
5.
SG Tüßling/Teising
15
24:23
21
6.
BSC Surheim
14
26:26
20
7.
SV Kay
14
27:23
20
8.
FC Hammerau
15
21:29
19
9.
TSV Reischach
15
20:24
17
10.
SG Perach/Winhöring
15
23:29
17
11.
SC Inzell
15
23:26
17
12.
FC Töging II
15
23:31
15
13.
SC Anger
13
19:23
14
14.
TuS Traunreut
15
20:36
10
15.
TSV Waging
14
12:37
5




Doppelpacker Samuel Schmid war der Matchwinner beim Schaldinger 3:0 gegen Grainet. −Foto: Sigl

Einen direkten Konkurrenten auf Distanz gehalten hat der SV Schalding II im ersten Sonntagsspiel der...



Der Deggendorfer SC um den dreifachen Torschützen Yannic Bauer durfte gegen Riessersee jubeln. −Foto: Rappel

Der Deggendorfer SC hat nach der Niederlage vom Freitag in Füssen zurückgeschlagen: Im Heimspiel des...



Redete sich nach dem 1:4 in Mainz in rage: Augsburg-Keeper Rafal Gikiewicz. −Foto: dpa

Wie Rafal Gikiewicz in seiner knallgrünen Kluft so schimpfte und polterte, hätte er in Hollywood...



Mit leerem Blick: Mark van Bommel nach dem 0:2 seiner Wolfsburger am Samstag gegen Freiburg. 24 Stunden später ist er seinen Job los. −Foto: afp

Plötzlich ging’s ganz schnell: Einen Tag nach der Niederlage gegen den SC Freiburg hat sich...



Die Entscheidung für die DJK Vornbach: Fabian Kreilinger trifft in der Nachspielzeit zum 2:1-Siegtreffer und dreht jubelnd ab. −Foto: Mike Sigl

Auf fünf Punkte hat die DJK Vornbach ihren Vorsprung auf die Verfolger in der Kreisliga Passau...





In diesem Moment biegt Ringelai auf die Siegerstraße ein. Jonas Gutsmiedl (links) bejubelt mit Markus Maurer das 1:0, Steve Luis (rechts) eilt hinzu. Hinterschmidings Kapitän Florian Kubitscheck reagiert enttäuscht auf das erste von drei Gegentoren. −Foto: Alex Escher

An der Tabellenspitze der A-Klasse Freyung bleibt es eng. Die vier Topteams feierten am 14...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver