Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





10.08.2021 | 06:00 Uhr

Klappt es für Reischach im Derby gegen SG Perach? – Töging II und Mehring in Englischer Woche auswärts

von Wolfgang Czernin

Lesenswert (3) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 10 / 15
  • Pfeil
  • Pfeil




Einen Treffer erzielt und zwei vorbereitet – so lautet die Bilanz des Mehringers Manuel Longhino (links, gegen Teisendorfs Keeper Franz Schwangler) beim jüngsten 4:0-Heimsieg. Morgen tritt der schnelle Angreifer zusammen mit seinen Kollegen in Kay an. −Foto: Zucker

Einen Treffer erzielt und zwei vorbereitet – so lautet die Bilanz des Mehringers Manuel Longhino (links, gegen Teisendorfs Keeper Franz Schwangler) beim jüngsten 4:0-Heimsieg. Morgen tritt der schnelle Angreifer zusammen mit seinen Kollegen in Kay an. −Foto: Zucker

Einen Treffer erzielt und zwei vorbereitet – so lautet die Bilanz des Mehringers Manuel Longhino (links, gegen Teisendorfs Keeper Franz Schwangler) beim jüngsten 4:0-Heimsieg. Morgen tritt der schnelle Angreifer zusammen mit seinen Kollegen in Kay an. −Foto: Zucker


Im Rahmen der Englischen Woche der Fußball-Kreisliga2 nimmt der TSV Reischach am Mittwoch den dritten Anlauf auf die ersten Punkte. Ob es im Derby gegen den Nachbarn SG Perach/Winhöring klappt? Auswärtsaufgaben warten auf die weiteren AÖ-Teams SV Mehring und FC TögingII. Frei hat die SG Tüßling/Teising, das Duell beim BSC Surheim (3:3) wurde vorgezogen.

Reischach – Perach/Winhöring (Mittwoch, 18.30 Uhr): Zum Duell "Holzland gegen Inntal" erwartet der noch punktlose TSV Reischach die SG Perach/Winhöring, die bislang eine Niederlage (1:2 gegen SG Tüßling/Teising) sowie einen Sieg (3:2 über BSC Surheim) auf dem Konto hat und erstmals auswärts antritt. SG-Trainer Bernhard Kreil pocht zwar darauf, als Aufsteiger gelte sein Team prinzipiell immer als Außenseiter, dennoch ist der Truppe um Kapitän Leonhard Rinke in diesem Prestigeduell einiges zuzutrauen. Weiterhin nicht dabei sind Stefan Leitner und Thomas Klingenberg (beide Urlaub), dafür könnte der zuletzt privat verhinderte Mergim Shala in die Formation zurückkehren. Dass der Gegner noch keinen Punkt errungen hat, will der Sportliche Leiter der SG, Sepp Sumbauer, nicht überbewerten: "Da ist es noch viel zu früh, das zu beurteilen. Wir sollten auch nicht so sehr darauf schauen, was die Kontrahenten bisher erreicht haben, sondern darauf, dass wir unsere Stärken ausspielen. Dann haben wir gute Chancen." Vor allem in der Defensive sieht Sumbauer noch Verbesserungspotenzial: "Wir sind in beiden Spielen in Rückstand geraten, das sollten wir diesmal vermeiden."

Bei Reischach hat man derweil Probleme, die Wunschvorstellung des Sportlichen Leiters zu erfüllen. Willi Goss hatte zum Saisonstart formuliert: "Mit vier Punkten aus den ersten vier Spielen wäre ich zufrieden." Da darf das Team des Trainerduos Florian Scholz/ Harry Gross gegen den Nachbarn nicht leer ausgehen. "Wir müssen zu unserer alten Heimstärke zurückfinden, die uns früher mal ausgezeichnet hat", sagt Willi Gross vor der Hausaufgabe. Über die Favoritenrolle will der Funktionär nicht reden. "Die gibt es nicht, die Tagesform wird entscheiden", lautet seine Meinung. Neben dem Langzeitverletzten Julian Kneissl (Mittelfußbruch) muss der Hausherr auch auf Fabian Schlosser verzichten. Der Sechser hat sich beim 1:2 gegen den SV Mehring eine Knöchelprellung zugezogen.

Teisendorf – Töging II (Mittwoch, 19 Uhr): Wer hätte das gedacht? Der TSV Teisendorf, als Bezirksliga-Absteiger als erster Anwärter auf einen der Top-Plätze gehandelt, steht auch nach drei Spielen immer noch ohne Zählbares da und bildet das Schlusslicht. "Die werden natürlich alles versuchen, um zu punkten", sagt Udo Sigrüner. Der Trainer des FC TögingII hat am Sonntag die 0:4-Pleite der Teisendorfer beim SV Mehring beobachtet. Er muss diesmal auf Marco Irber (Verdacht auf Kreuzbandriss) und Vasilios Patas (Heimaturlaub in Griechenland) verzichten. Dafür kehren Julian Preis und Daniel Steinhauer ins Aufgebot zurück, zudem werden mit Manuel Olzok und Korbinian Leserer erneut zwei Kicker aus dem erweiterten Landesliga-Kader mitfahren. "Ich erwarte mir da schon Zählbares", sagt Sigrüner vor dem Duell im Berchtesgadener Land. Gelingt das Vorhaben, wäre das auch das geeignete Schwungrad für das kommende Heimspiel, denn nur drei Tage nach Teisendorf heißt die nächste Aufgabe SV Kay.

Kay – Mehring (Mittwoch, 20.30 Uhr): Nach zwei Siegen in Folge (2:1 beim TSV Reischach und 4:0 gegen den TSV Teisendorf ) reist der SV Mehring mit Rückenwind in den Nachbarlandkreis und versucht, auch dem SV Kay ein Bein zu stellen. Trainer Nick Brandstätter ist froh, dass Niklas Greilinger wieder mit dabei ist. Schon gegen Teisendorf war der Angreifer knapp 45 Minuten am Ball und steuerte bei seinem Comeback nach auskurierter Achillessehnenentzündung gleich zwei Tore bei. Etwas Geduld braucht der SVM noch bei Andreas Unterhuber. Der Routinier, der als Lenker der jungen Truppe gilt, ist vor zehn Tagen wieder ins Lauftraining eingestiegen. "Wir rechnen damit, dass er nicht vor September wieder dabei sein wird", erklärt Mehrings Abteilungsleiter Robert Madl.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
TSV Peterskirchen
14
23:7
35
2.
SV Mehring
15
35:21
29
3.
TSV Teisendorf
14
35:21
29
4.
SG Schönau
12
38:16
27
5.
BSC Surheim
13
26:26
19
6.
SV Kay
13
23:19
19
7.
SG Tüßling/Teising
14
21:21
18
8.
SC Inzell
14
22:22
17
9.
FC Hammerau
14
19:28
16
10.
TSV Reischach
14
20:24
16
11.
FC Töging II
14
21:28
15
12.
SC Anger
12
19:22
14
13.
SG Perach/Winhöring
14
22:29
14
14.
TuS Traunreut
14
16:32
9
15.
TSV Waging
13
11:35
5




−Foto: Symbolbild Lakota

Am Ende waren nur noch sechs Ampfinger Spieler auf dem Platz. In der Landesliga Südost passierte am...



Den Siegtreffer für Grafenau in Ruhmannsfelden erzielte Spielertrainer Thomas Beyer (blaue Trikots). −Foto: Alexander Bloch

Das war der Samstag der Überraschungen in der Bezirksliga Ost: Von den ersten sechs Mannschaften hat...



Bitter: Stefan Köck und sein SV Schalding mussten sich in Fürth mit einem Unentschieden begnügen. −Foto: Archiv Lakota

Bitterer Nachmittag für den SV Schalding. Nach zwei Pleiten wollten die Niederbayern beim...



Freut sich über einen 3:0-Sieg bei seinem Einstand als Seebach-Trainer: Wolfgang Kammerl. −Foto: Franz Nagl

Besser hätte es wohl kaum laufen können: Bei seinem Einstand als neuer Trainer des...



3:0-Sieg gegen Ingolstadt II: Hankofen baut die Tabellenführung in der Bayernliga Süd aus. −Foto: Paul Hofer

Das Märchen geht weiter: Die Spvgg Hankofen-Hailing hat auch der Zweitliga-Reserve des FC Ingolstadt...





−Foto: Symbolbild Lakota

Am Ende waren nur noch sechs Ampfinger Spieler auf dem Platz. In der Landesliga Südost passierte am...



Bitter: Stefan Köck und sein SV Schalding mussten sich in Fürth mit einem Unentschieden begnügen. −Foto: Archiv Lakota

Bitterer Nachmittag für den SV Schalding. Nach zwei Pleiten wollten die Niederbayern beim...



Den Siegtreffer für Grafenau in Ruhmannsfelden erzielte Spielertrainer Thomas Beyer (blaue Trikots). −Foto: Alexander Bloch

Das war der Samstag der Überraschungen in der Bezirksliga Ost: Von den ersten sechs Mannschaften hat...



Einen 5:1-Sieg feierten die Eggenfeldener Spieler in Töging. −Foto:

Zwei Spiele hat der SSV Eggenfelden auf einen Sieg warten müssen, am Samstag belohnte sich die...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver