Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





01.08.2021 | 18:13 Uhr

Klare Sache beim 4:0 für Tüßling/Teising gegen Anger – Verletzungsgeplagtes Töging II startet mit 2:2 in Surheim

Lesenswert (3) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 5 / 8
  • Pfeil
  • Pfeil




Töginger Torjubel zum 2:2-Ausgleich in Surheim mit (von links) Kapitän Alexander Hofer, Torschütze Patrick Spermann und Youngster Vasilios Patas. −Foto: Bittner

Töginger Torjubel zum 2:2-Ausgleich in Surheim mit (von links) Kapitän Alexander Hofer, Torschütze Patrick Spermann und Youngster Vasilios Patas. −Foto: Bittner

Töginger Torjubel zum 2:2-Ausgleich in Surheim mit (von links) Kapitän Alexander Hofer, Torschütze Patrick Spermann und Youngster Vasilios Patas. −Foto: Bittner


In der Fußball-Kreisliga 2 blieb die SG Tüßling/Teising auch im dritten Spiel ungeschlagen. Gegen den SC Anger gelang ein ungefährdetes 4:0. Der FC Töging II meldete bei seinem Saisonauftakt ein gerechtes 2:2 beim BSC Surheim.

Surheim – Töging II 2:2: Vor 50 Zuschauern musste der FC TögingII am Samstag bereits nach 14 Minuten zweimal verletzungsbedingt wechseln. In der 4. Minute verdrehte sich Marco Irber das Knie. Der für ihn eingewechselte Markus Leipholz blieb ebenfalls unglücklich im Rasen hängen – auf für ihn ging es nicht weiter. Das Verletzungspech bleibt den Mannen vom Wasserschloss damit im Moment treu. Dennoch ließ sich die Mannschaft nicht beirren und zeigte anfangs ein gutes Spiel gegen den äußerst konterstarken BSC Surheim. Der versuchte es in erster Linie mit langen Bällen. So kam vor allem Michael Eglseder immer wieder zu Chancen, die allerdings die gut organisierte Abwehr des Gastes zunichte machte. In der 32. Minute fiel das 0:1, als Alexander Hofer einen sehenswerten Freistoß unhaltbar versenkte. Surheim war jetzt besser im Spiel, machte mächtig Druck und glich in der 44. Minute aus: Ein schöner Pass durch die Viererkette erreichte zunächst Robert Stallmayer, dessen Schuss Keeper Lukas Schanzer noch abwehren konnte, doch Eglseder war zur Stelle.

Nach der Pause kamen die Hausherren besser aus der Kabine und legten in Minute52 nach: Ein weiter Pass erreichte Eglseder, der legte im Strafraum quer und Stallmayer netzte ein. Die Landesliga-Reserve gab sich aber nicht auf und spielte munter weiter. Nach einem sehenswerten Pass von Noah Nebmaier nahm sich Patrick Spermann ein Herz und zog aus 20m ab. BSC-Keeper Gerald Öllerer war ohne Chance (56.). Nun wurde es ein sehr spannendes und munteres Spiel. Beide Seiten wollten den Sieg und erarbeiteten sich tolle Konterchancen. Die beste für Töging hatte Alexander Wächter. Nach einem schönen Pass von Spermann lief er alleine auf Öllerer zu, aber der rettete mit einem guten Reflex zur Ecke (66.). Die Gegenseite verzeichnete ebenfalls gute Möglichkeiten. Schanzer lenkte einen Schuss noch an die Latte und rettete damit den Innstädtern den verdienten Punkt (88.). Mit dem Unentschieden scheint Töging gut gerüstet für die nächste Auswärtsaufgabe beim TSV Teisendorf am Mittwoch, 11. August. Das Heimderby am kommenden Wochenende gegen den TSV Reischach wurde auf 15. September verschoben. − Udo SigrünerTüßling/Teising – Anger 4:0: Die SG Tüßling/Teising musste am Freitag neben Abwehrspieler Stefan Schaumeier, der wegen eines Risses des Syndesmosebands mehrere Monate ausfällt, verletzungsbedingt auch auf Fabian Kastenhuber, Robin Schreck, Elias Blechta und Jonas Buchauer verzichten. Michael Riepl fehlte wegen Urlaub. Die Hausherren übernahmen vor 150 Zuschauern gleich das Kommando und setzten den SC Anger unter Druck. In der 4. Minute passte Maximilian Schmidbauer auf Christian Hechenberger, der einen Verteidiger ausspielte und allein aufs Tor zulief, aber an Keeper Alexander Koch scheiterte. Auf der Gegenseite probierte es Andreas Nitzinger mit einem Pass Richtung Grundlinie, den Sebastian Scheffel ablaufen konnte (8.). Dabei zog er sich einen Muskelfaserriss zu und musste ausgewechselt werden. Das Verletzungspech ist derzeit das größte Übel der SG, denn in der 12. Minute kugelte sich Jannick Brath bei einem Zweikampf die Schulter aus und musste ins Krankenhaus.

Die Hausherren spielten aber voll konzentriert und diszipliniert weiter. Der eingewechselte David Frauenhofer erzielte nach einem Freistoß von Schmidbauer per Kopf das 1:0 (15.). Tüßling/Teising machte weiter Druck. Nico Kastenbauer lupfte den Ball sehenswert über die Gäste-Abwehr auf Dennis Geiko, der an Koch scheiterte (22.). Sechs Minuten später klappte es besser: Hechenberger behauptete sich erneut über rechts und bediente Geiko, der aus 11m vollendete. Die Hausherren ließen nicht nach und hätten die Führung ausbauen können. Nach einem Zuspiel von Nico Kastenhuber kam Hechenberger aus kurzer Distanz nicht an Koch vorbei (32.), dann verfehlte Michael Renner das Ziel nur knapp (36.). Schließlich war doch das 3:0 fällig (37.): Bei einer Ecke setzte Schmidbauer gezielt Peter Pichl ein und der Kapitän sorgte unbehindert mit einem Kopfball für die Vorentscheidung.

Die Spielgemeinschaft kam nach der Pause zu einer weiteren guten Chance. Hechenberger flankte in die Mitte, wo Nico Kastenhuber per Drehschuss das Ziel knapp verfehlte (46.). Die erste nennenswerte Möglichkeit für Anger hatte Georg Kuglstatter. Mit seinem strammen 20-m-Schuss ins lange Eck hatte er Torhüter Maxi Schupfner bereits überwunden, aber Herbert Friedrich kratzte die Kugel von der Torlinie (55.). Danach übernahmen die Hausherren wieder das Zepter und die Abwehr um Pichl ließ nichts mehr zu. Seinen zweiten Treffer erzielte Frauenhofer nach einer Ecke von Schmidbauer aus kurzer Distanz (67.). Bei einem Zweikampf verletzte sich noch Nico Kastenhuber und musste wegen einer Leistenzerrung vom Feld (73.). Geiko (77.) sowie der eingewechselte Thomas Gillhuber (80.) hätten das Ergebnis noch deutlicher gestalten können. − Arnold Pichl












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
TSV Peterskirchen
10
16:6
25
2.
SV Mehring
10
22:12
20
3.
SG Schönau
8
26:15
17
4.
TSV Teisendorf
10
20:18
17
5.
SV Kay
8
19:9
16
6.
SC Inzell
10
19:16
15
7.
FC Töging II
10
15:15
14
8.
SG Tüßling/Teising
8
14:10
12
9.
BSC Surheim
8
18:18
12
10.
SG Perach/Winhöring
10
16:21
11
11.
FC Hammerau
9
12:19
7
12.
TuS Traunreut
10
12:23
7
13.
TSV Reischach
9
8:17
6
14.
SC Anger
8
10:18
5
15.
TSV Waging
8
6:16
2




−Foto: Symbolbild Lakota

Da war reichlich Zündstoff geboten: Mit 2:5 hat der FC Langdorf sein Heimspiel in der A-Klasse Regen...



Ballverlust, Gegenstoß, Tor: Nach einem individuellen Fehler im Ruhmannsfeldener Spielaufbau ist Alexander Wittenzellner zur Stelle, trifft zum 2:1 – und dreht jubelnd ab. Spvgg-Keeper Niklas Tremmel ist frustriert. −Fotos: Helmut Müller

Der Bann ist gebrochen: Dreimal in Folge musste sich der FC Künzing gegen die Spvgg Ruhmannsfelden...



Jubel beim Spitzenreiter: Hofkirchen gewann auch das Topspiel gegen Schöllnach – obwohl der SV am Ende nur mehr zu neunt auf dem Platz stand. −Foto: Helmut Müller

Kurioser Spieltag in der A-Klasse Eging: Thurmansbang kassierte eine fast schon epische...



Sein Aufstieg ist vorerst gestoppt: Schwergewichts-Profi Roman Gorst aus Pocking. −Foto: Imago Images

Am Ende freute er sich einfach nur auf zu Hause. Ohne den erhofften Titel, dafür mit vermutlich...



Hier geblieben: Hinterebens Michael Mandl (links) lässt Christian Philipp nicht entwischen. Zwar gibt es in dieser Szene Freistoß für Perlesreut, aber die Gäste mussten die Heimreise nach der 0:2-Niederlage ohne Punkt antreten.m −Foto: Michael Duschl

Jetzt hat es auch den SV Perlesreut erwischt: Die Mannschaft um Kapitän Sebastian Kern kassierte...





Jubel beim Spitzenreiter: Hofkirchen gewann auch das Topspiel gegen Schöllnach – obwohl der SV am Ende nur mehr zu neunt auf dem Platz stand. −Foto: Helmut Müller

Kurioser Spieltag in der A-Klasse Eging: Thurmansbang kassierte eine fast schon epische...



Aus dem Spitzentrio ist ein Duo geworden. Der STV Ering hat das Topspiel der A-Klasse Pocking gegen...



Der Spitzenreiter demonstriert Stärke: Auch das Topspiel in Bodenmais entschieden die Lindberger für sich. Die "Blau-Weißen" setzten sich mit 3:1 durch. −Foto: Frank Bietau

Der TSV Lindberg bleibt in der Kreisklasse Regen das Maß aller Dinge. Der Spitzenreiter...



−Foto: Symbolbild Lakota

Da war reichlich Zündstoff geboten: Mit 2:5 hat der FC Langdorf sein Heimspiel in der A-Klasse Regen...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver