Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





11.10.2020 | 16:40 Uhr

Reischach und Mehring vergeben mit Remis wichtige Punkte – Tüßling/Teising und Töging II verlieren an Boden

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 1
  • Pfeil
  • Pfeil




Im einzigen Liga-Heimspiel 2020 kamen Bastian Berger (Mitte), der es in dieser Szene mit zwei Inzellern aufnimmt, und seine Reischacher nicht über ein 2:2 hinaus. Es war bereits das sechste Remis. – F.: Butzhammer

Im einzigen Liga-Heimspiel 2020 kamen Bastian Berger (Mitte), der es in dieser Szene mit zwei Inzellern aufnimmt, und seine Reischacher nicht über ein 2:2 hinaus. Es war bereits das sechste Remis. – F.: Butzhammer

Im einzigen Liga-Heimspiel 2020 kamen Bastian Berger (Mitte), der es in dieser Szene mit zwei Inzellern aufnimmt, und seine Reischacher nicht über ein 2:2 hinaus. Es war bereits das sechste Remis. – F.: Butzhammer


Wichtige Punkte vergaben in der Fußball-Kreisliga2 diesmal der TSV Reischach und der TSV Mehring, die in Heimspielen nicht über Unentschieden hinauskamen. Die SG Tüßling/Teising verlor nicht nur das Spiel beim TSV Waging, sondern auch im Kampf um den Aufstieg an Boden. Dagegen nähert sich der FC Töging II nach der zehnten Niederlage immer mehr der Abstiegszone.

Reischach – Inzell 2:2: Vor rund 60 Zuschauern begann der TSV Reischach gewohnt schwungvoll, ließ den SC Inzell nicht ins Spiel kommen und sah wie der sichere Sieger aus. Es boten sich Torchancen in Hülle und Fülle. Bereits in der 4. Minute vergab Fabian König freistehend vor SC-Keeper Sebastian Schwabl. Eine gelungene Direktabnahme von Christoph Vilsmaier brachte das überfällige 1:0 (16.). Dann fühlten sich die Hausherren nach einem klaren Foul an Bastian Berger von Schiedsrichter Leutrim Mustafa aus Mühldorf um einen Elfmeter gebracht. Im dritten Versuch markierte schließlich Julian Kneissl das 2:0 (26.). Fünf Minuten später vergab Fabian Schlosser allein vor dem Gästekeeper. Mit dem Halbzeitergebnis konnte Inzell mehr als zufrieden sein.

Nach dem Wechsel waren die Hausherren nicht wiederzuerkennen. Sie beteiligten sich nicht mehr am Spiel und wollten nur mehr das Ergebnis verwalten. Das spielte den Inzellern in die Karten, sie wurden minütlich stärker. Zunächst rettete Alexander Müller mit einer Glanzparade gegen Christian Lang (62.), fünf Minuten später war der Reischacher Keeper dann machtlos, als Christian Lang per Kopf einnetzte. Als in der 88. Minute Müller bei einem Abspiel über den Ball schlug, dachte jeder an einen Freistoß für die Hausherren, doch der Unparteiische entschied auf Strafstoß für Inzell. Dieses Geschenk ließ sich Goalgetter Fabian Zeidler nicht entgehen und markierte den für sein Team mehr als glücklichen Endstand. − Karl-Heinz MüllerMehring – Hammerau 0:0: Nur ein mageres 0:0 gegen den FC Hammerau notierte der SV Mehring vor 40 Besuchern – und das trotz zahlreicher Chancen. Bereits in der 1. Minute hätte Andreas Unterhuber die Gastgeber in Führung bringen können, aber ein Abwehrspieler klärte seinen Schuss in höchster Not kurz vor der Linie. Hammerau stand die kompletten 90 Minuten mit elf Mann in der eigenen Hälfte und wollte mit Kontern zum Erfolg kommen, was die Mannschaft von Uwe Wolf aber immer wieder geschickt verhinderte. Die Gäste verzeichneten keinen einzigen Torabschluss. Die Mehringer versuchten immer wieder den tief stehenden Gegner über die Außen zu knacken und kamen zu zahlreichen Möglichkeiten, die jedoch alle ungenutzt blieben. Maximilian Damoser, Unterhuber und Manuel Longhino vergaben beste Gelegenheiten. In der 50., 62. und 74. Minute erzielte die Heimelf drei Tore, die jedoch jeweils wegen Abseits nicht anerkannt wurden. Am Ende durfte sich Hammerau über einen Punktgewinn freuen, der das Spielgeschehen nicht widerspiegelt. − Robert MadlWaging – Tüßling/Teising 1:0: Die Partie vor rund 100 Zuschauern war zunächst von vielen Ungenauigkeiten und Fehlpässen auf beiden Seiten geprägt. Dann bot sich der SG Tüßling/Teising die Riesenchance zur Führung. Nach einem Querschläger scheiterte Michael Renner zunächst am Keeper des TSV Waging, Benedikt Schmid, der auch den folgenden Kopfball an die Latte lenkte. Auf der Gegenseite konnte sich Stefan Straßer, der die verletzten Matthias Hotinceanu und Maxi Schupfner im Tor vertrat, auszeichnen. Er parierte einen Distanzschuss von Bernhard Mühlbacher überragend. Die Waginger waren daraufhin spielbestimmend und drängten, ohne sich aber nennenswerte Chancen zu erarbeiten. Die SG fand dagegen in der ersten Hälfte überhaupt nicht ins Spiel. Kurz vor der Halbzeit fiel das Tor des Tages (45.): Nach Flanke von Phil Parthum köpfte Sebastian Schilling den Ball auf Andreas Kamml, der aus stark abseitsverdächtiger Position vollendete.

Im zweiten Durchgang zeigte der Gast dann eine wesentlich engagiertere Leistung. In der letzten halben Stunde spielte sich das Geschehen fast ausschließlich im und um den Strafraum des TSV ab. Zunächst wurde der allein durchgebrochene Dennis Geiko wegen vermeintlichem Abseits zurückgepfiffen. Kurz darauf scheiterte der wiedergenesene Peter Pichl, gerade erst eingewechselt, am Keeper, dem besten Mann der Waginger. Dann verpasste zunächst Renner per Kopf das 1:1, kurz darauf blockte Wagings Innenverteidiger Schilling im Strafraum einen Schuss von Herbert Friedrich mit beiden Händen – der Elfmeterpfiff blieb jedoch aus. Auf der Gegenseite lenkte Straßer einen klasse Freistoß von Parthum an die Querlatte. Kurz vor dem Ende notierte die Spielgemeinschaft noch zwei Riesengelegenheiten: Zunächst stand Jonas Blechta nach einem Querschläger der Waginger Hintermannschaft 7m vor dem Gehäuse frei vor Schmid, scheiterte aber am erneut stark reagierenden Torwart. In der Nachspielzeit war Geiko durchgebrochen und flankte in die Mitte. Schilling wollte das Leder klären, lenkte es jedoch mit dem Schienbein in Richtung eigenen Kasten. Wiederum parierte Schmid sensationell. Aufgrund der schwachen ersten Halbzeit war die dritte Saisonniederlage der Truppe von SG-Trainer Andy March verdient, wenngleich sie besonders nach der Pause mehrere Hochkaräter vergab. − Arnold PichlKay – Töging II 4:1: Eine verdiente Niederlage beim starken SV Kay kassierte der FC TögingII vor 80 Zuschauern. Dabei hatte die Partie für die stark ersatzgeschwächten Innstädter mit der Führung in der 3. Minute vielversprechend begonnen. Marco Irber erkämpfte sich im Mittelfeld den Ball und zog aus 20m ab. Der Schuss wurde noch abgefälscht und schlug im Netz ein. Kay zeigte sich wenig geschockt, erhöhte kontinuierlich den Druck und brachte mit schönen Kombinationen durchs Mittelfeld den Gegner immer wieder in Verlegenheit. In der 12. Minute gab es einen Strafstoß für Kay, doch Michael Sennefelder parierte den Schuss von Daniel Krautenbacher und hielt sein Team im Spiel. In der 22. Minute hieß es doch 1:1: Einen satten Torschuss konnte Sennefelder noch abklatschen, die Kugel sprang allerdings Johannes Schild vor die Füße, der nur noch einschieben musste. Kay blieb am Drücker und Töging kämpfte – gegen die gefährliche Offensive des Gegners aber vergeblich. In der 39. Minute war bei einem weiteren Elfmeter wieder der starke Sennefelder zur Stelle – diesmal gegen Schild. Das 2:1 markierte schließlich Christian Fuchs, der eine schöne Hereingabe versenkte (45.+1).

Nach der Halbzeit versuchte die Landesliga-Reserve kämpferisch dagegen zu halten, doch Kay war einfach zu gut und erhöhte (50.). Tobias Stöger sprang ein bereits geklärter Ball vor die Füße und er schob gekonnt ein. In der 75. Minute war der Endstand perfekt: Ein schöner Ball durch die Schnittstelle der Abwehr erreichte wiederum Schild, der vollendete. Die Töginger waren in der Schlussphase weiter bemüht, aber chancenlos. − Udo Sigrüner












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
TSV Siegsdorf
20
47:27
42
2.
SG Schönau
21
51:24
40
3.
TSV Peterskirchen
20
40:21
38
4.
SG Tüßling/Teising
18
40:22
37
5.
SV Mehring
19
38:24
35
6.
TSV Reischach
17
40:20
33
7.
SV Kay
21
41:39
31
8.
TSV Waging
18
34:28
27
9.
BSC Surheim
19
31:51
22
10.
FC Töging II
20
27:38
20
11.
FC Hammerau
20
23:44
20
12.
SC Inzell
19
25:38
20
13.
TuS Traunreut
17
24:33
19
14.
TSV Altenmarkt
20
24:50
14
15.
ASV Piding
19
28:54
5




In der Kritik: Schalke-Trainer Christian Gross. - dpa

Der FC Schalke 04 hat Medienberichte, wonach mehrere Führungsspieler die Ablösung von Trainer...



"Im Zweifel sollte der rationale Teil des Gehirns gegenüber dem emotionalen Teil die Oberhand gewinnen": Marcel Thallinger setzt als Trainer an der Seitenlinie eher auf Gedanken als auf Gefühle. −Foto: Archiv Geiring

Erste Station, gleich erfolgreich: Trainer Marcel Thallinger (35) hat den SSV Eggenfelden an die...



Torschützen unter sich: 1860-Kapitän Sascha Mölders (l.) und Stefan Lex. −Foto: Imago Images

Das S-Bahn-Derby als Wendepunkt? Zumindest die Münchner Löwen konnten sich am Freitagabend mit dem...



Nicht aufgegeben haben sich die Straubing Tigers um Brandon Gormley (links) gegen Augsburg mit Samir Kharboutli. Die Gäste lagen im ersten Drittel mit 0:2 zurück, nahmen aber letztlich die drei Punkte mit nach Hause. −Foto: Adrian Goldberg

Im zehnten Anlauf hat es geklappt: Die Straubing Tigers haben am Freitag wieder ein Auswärtsspiel in...



Hoch hinaus schon in jungen Jahren: Stabhochspringerin Lisa Gruber ist Vierte der U18-Hallen-Weltrangliste. −Fotos: ÖLV / A. Nevsimal

Bei den österreichischen Hallen-Staatsmeisterschaften hat eine Athletin allen die Show gestohlen:...





−Symbolbild Lakota

Die Rufe nach Lockerungen im Bereich des Sport für Kinder und Jugendliche werden immer lauter...



Prägte eine Ära beim FC Bayern: David Alaba. −Foto: dpa

Abwehrchef David Alaba wird Klub-Weltmeister Bayern München wie erwartet nach 13 Jahren zum...



Hasan Salihamidzic. −Foto: dpa

Bayern Münchens Sportvorstand Hasan Salihamidzic hat keine Erklärung für die vielen Coronafälle...



Noch ruht der Ball im Amateurfußball. −Foto: Ritzinger, Archiv

Der Frühling kommt, doch viele Amateurfußballer werden sich vielleicht bald warm anziehen müssen:...



Klare Meinung: Bayern-Coach Hansi Flick. −Foto: dpa

Trainer Hansi Flick vom deutschen Rekordmeister Bayern München hat sich gegen die Kritik an der...





−Symbolbild Lakota

Die Rufe nach Lockerungen im Bereich des Sport für Kinder und Jugendliche werden immer lauter...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver