Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





09.11.2019 | 06:30 Uhr

Heiß auf die Revanche – Tüßling/Teising und Töging II wollen Niederlagen wettmachen

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Mit 6:1 fertigte der SV Mehring zuletzt den TuS Traunreut ab. Zwei Tore zum neunten Saisonsieg steuerte Max Hinterschwepfinger (rechts, gegen Matthias Bauer) bei. Heute tritt der Neuling in Inzell an. −Foto: Zucker

Mit 6:1 fertigte der SV Mehring zuletzt den TuS Traunreut ab. Zwei Tore zum neunten Saisonsieg steuerte Max Hinterschwepfinger (rechts, gegen Matthias Bauer) bei. Heute tritt der Neuling in Inzell an. −Foto: Zucker

Mit 6:1 fertigte der SV Mehring zuletzt den TuS Traunreut ab. Zwei Tore zum neunten Saisonsieg steuerte Max Hinterschwepfinger (rechts, gegen Matthias Bauer) bei. Heute tritt der Neuling in Inzell an. −Foto: Zucker


Der 17. Spieltag der Fußball-Kreisliga2 geht aus Sicht der Landkreis-Teams komplett am heutigen Samstag über die Bühne. Den Anfang macht der FC TögingII, der beim TSV Waging erwartet wird. In Tüßling will sich die SG Tüßling/Teising gegen den SV Kay für die Vorrunden-Niederlage revanchieren und der SV Mehring ist bestrebt, beim SC Inzell seine Serie fortzusetzen. Frei hat diesmal der TSV Reischach.

Waging – Töging II (Samstag, 12.30 Uhr): Die auf Platz10 geführte Reserve des FC Töging rechnet sich beim TSV Waging durchaus etwas aus. Zwar werden die Seerosen in der Rangfolge drei Plätze und sieben Punkte vor den Innstädtern gelistet, doch damit hinkt der Klub, der in der letzten Saison schon mit einem Bein in der Bezirksliga stand, dann aber in der Relegation scheiterte, den Erwartungen bislang deutlich hinterher. "Wir haben mit Waging noch eine Rechnung offen", kündigt FC-Trainer Udo Sigrüner den Kurstadt-Kickern einen heißen Tanz an. Er denkt dabei an die Wiedergutmachung für die 0:5-Pleite aus der Vorrunde. Bis auf Christian Wallisch, der wohl in den Kader der "Ersten" berufen wird, hofft Sigrüner auf die gleiche Formation, die zuletzt ein 1:1 gegen die SG Schönau errungen hat.

Tüßling/Teising – Kay (Samstag, 14.30 Uhr, in Tüßling): Die SG Tüßling/Teising hat in der laufenden Saison bisher zwei Niederlagen erlitten – eine davon gegen den SV Kay. Mit 0:3 hatte die Spielgemeinschaft in der Vorrunde das Nachsehen und Trainer Andy March erinnert sich nur ungern zurück an das Auftaktspiel: "Das war mehr als unglücklich damals", so seine Einschätzung, nachdem sein Team in Kay sehr gut gespielt, reichlich Torchancen liegen gelassen und in der Schlussphase drei Treffer kassiert hatte. "Da haben wir noch was gut zu machen. Wir sind heiß auf die Partie", so March. Froh ist der Übungsleiter, dass seit letzter Woche Sebastian Scheffel wieder mit dabei ist. "Der Sebi war in Hammerau der überragende Mann", lobt er den Innenverteidiger für seinen Comeback-Auftritt beim 1:0-Sieg.

Inzell – Mehring (Samstag, 15 Uhr): Der SC Inzell hat seine Stärken zweifelsohne zu Hause, denn elf ihrer 13 Zähler haben die Kicker aus dem Landkreis Traunstein im eigenen Stadion errungen. Das sollte beim SV Mehring als Warnung verstanden werden – was aber nichts daran ändert, dass das drittplatzierte Team von Spielertrainer Waldemar Beitow beim Tabellen-13. als klarer Favorit antritt. Dass die Mehringer nach zwei Aufstiegen in Folge auch in der Kreisliga mithalten können, überrascht nicht. Dass sie nach 15 Spielen aber ein Wort um die Spitze mitreden, schon. Erstaunlich ist, dass Robert Madl, der Sportliche Leiter, das Saisonziel (noch) nicht abändern will. Die offizielle Vorgabe lautet unverändert "Klassenerhalt". Die Zahlen freilich sprechen eine andere Sprache: Mehring hat 30 Punkte, die Mannschaften auf den beiden Relegationsplätzen (BSC Surheim und SC Inzell) weisen nur je 13 auf. Der TSV Altenmarkt auf dem ersten Abstiegsrang hat gerade mal elf. − cze

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am 9.11. im Alt-Neuöttinger und Burghauser Anzeiger!












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
TSV Siegsdorf
16
41:20
36
2.
SG Tüßling/Teising
16
38:20
34
3.
SG Schönau
17
42:17
33
4.
TSV Peterskirchen
17
32:15
32
5.
SV Mehring
15
32:18
30
6.
TSV Reischach
15
34:18
29
7.
TSV Waging
15
31:23
24
8.
SV Kay
17
28:34
21
9.
TuS Traunreut
16
23:30
19
10.
FC Töging II
16
23:25
17
11.
FC Hammerau
16
20:39
16
12.
SC Inzell
16
21:33
16
13.
BSC Surheim
16
19:46
13
14.
TSV Altenmarkt
16
17:41
11
15.
ASV Piding
16
20:42
4




Stammplatz: Julian Kornreder spielt in der U15 des VfL Wolfsburg regelmäßig.

Es ist erstaunlich, welchen Unterschied ein Jahr machen kann. Als der Reporter der Heimatzeitung im...



Rainer Koch, der Präsident des Bayrischen Fußball-Verbandes (BFV). - Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Die Botschaft ist eindeutig: Die Vereine und der Bayerische Fußball-Verband (BFV) sind sich einig...



Beim Derby gegen 1860 München im November 2017 besuchten Tobias Schröck (l.) und Maxi Thiel ihren Jugendverein und verteilten fleißig Autogramme. −Foto: Butzhammer

Man vergisst halt doch nicht, wo man herkommt. Das haben sich jetzt auch drei ehemalige Jugendkicker...



Würden am Ostermontag aufeinander treffen: SV Schalding und der VfR Garching. Daraus wird nichts. −Foto: Andreas Lakota

Gesundheit geht vor – der Sport muss in den Zeiten der Virus-Krise zurückstehen...



Initiierte das Video mit mittlerweile mehr als 50.000 Aufrufen: Marco Öttl, der stellvertretende Obmann der Schiedsrichtergruppe Bayerwald. −Screenshot: Augustin

Die Klopapierchallenge geht in der Corona-Krise um die Welt. Fußballer zeigen in den sozialen...





Rainer Koch. −Foto: dpa

Kein Spiel, kein Training: Auch der bayerische Amateurfußball bekommt die Auswirkungen der...



Macht sich Sorgen darüber, wie Menschen in der Corona-Krise reagieren: FCP-Trainer Günther Himpsl. −Foto: Mike Sigl

"Jetzt pausieren und dann irgendwann die Saison zu Ende spielen": Günther Himpsl (62)...



−Symbolfoto: Michael Duschl

Während die Fußball-Bundesligisten den Trainingsbetrieb allmählich hochfahren...



−Archivfoto: M. Duschl

Der bayerische Sport erwartet wegen der Folgen der Corona-Krise Hunderte Millionen Euro Schaden...



DFL-Geschäftsführer: Christian Seifert. −Foto: dpa

Die Corona-Krise hat den Fußball zum Erliegen gebracht, von der Bundesliga bis zur A-Klasse...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver