Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





20.10.2019 | 21:00 Uhr

Perach/Winhöring bleibt nach 1:0 bei Kirchweidach/Halsbach an Spitzenreiter SV Aschau dran – Pleiskirchner 1:0 über Unterneukirchen

von Wolfgang Czernin

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Den achten Saisonsieg feierte Maximilian Rothlehner (links) mit Perach/Winhöring im Derby gegen Florian Wallner und seine Kollegen von Kirchweidach/Halsbach. −Foto: Zucker

Den achten Saisonsieg feierte Maximilian Rothlehner (links) mit Perach/Winhöring im Derby gegen Florian Wallner und seine Kollegen von Kirchweidach/Halsbach. −Foto: Zucker

Den achten Saisonsieg feierte Maximilian Rothlehner (links) mit Perach/Winhöring im Derby gegen Florian Wallner und seine Kollegen von Kirchweidach/Halsbach. −Foto: Zucker


Am 12. Spieltag der Fußball-Kreisklasse3 blieb Perach/Winhöring durch einen glücklichen 1:0-Sieg im Derby der Spielgemeinschaften bei Kirchweidach/ Halsbach am Spitzenreiter SV Aschau dran, der beim TSV Neuötting mit 5:2 auftrumpfte. Eine weitere Heimniederlage kassierte auch Schlusslicht SV Gendorf Burgkirchen mit dem 1:3 im Kellerduell gegen den TuS Mettenheim. In einem weiteren Landkreis-Duell behielt der DJK-SV Pleiskirchen ebenfalls knapp mit 1:0 die Oberhand über den SV Unterneukirchen.

Kirchweidach/Halsbach – Perach/Winhöring 0:1: Eine ganz bittere Pille musste die SG Kirchweidach/Halsbach zu Hause gegen die SG Perach/Winhöring schlucken. Die erste Chance des Duells gehörte den Gästen, doch Josef Spermann zielte knapp vorbei. Dann bekamen die Einheimischen vor 150 Zuschauern immer mehr Oberwasser und waren der Führung mehrfach nahe. Markus Kobler und Markus Pospischil hatten Torwart Stefan Leitner bereits überwunden, doch die Abwehr von Perach/Winhöring konnte in beiden Fällen gerade noch klären. Nach 32 Minuten forderten die Einheimischen einen Elfmeter, nachdem Christian Sigrüner im Strafraum zu Fall gekommen war – bekamen ihn aber nicht. In Minute 66 hatte Sigrüner nochmal Pech. Er visierte per Kopf die Unterkante der Querlatte an, der Ball sprang auf der Linie auf und wurde dann geklärt. Die Entscheidung fiel kurz vor Schluss: Nach einem Befreiungsschlag schaltete Markus Kiefl am schnellsten und markierte das 0:1 (88.).

Burgkirchen – Mettenheim 1:3: Der SV Gendorf Burgkirchen präsentierte sich daheim zu schwach gegen den Mitaufsteiger TuS Mettenheim. Zwar hatten die Alztaler vor 50 Zuschauern die ersten Chancen, aber Andreas Helfensdörfer (10.) und Patrick Hauser (30.) hatten ihr Visier falsch eingestellt. Besser machte es auf der Gegenseite Alexander Konschu. Der 30-Jährige überwand Burgkirchens Schlussmann Sebastian Bartlechner zum 0:1 (37.), vorausgegangen war ein krasser Abwehrfehler der Einheimischen. Unmittelbar nach dem Seitenwechsel erhöhte erneut Konschu (50.). Er hatte freie Bahn, nachdem sich zwei Burgkirchner gegenseitig behindert hatten. Als Konschu nach einer Stunde zum dritten Mal zuschlug, war die Entscheidung gefallen. Dem vierten Tor der Gäste stand beim Schuss des eingewechselten Siawash Najib Sarwary die Querlatte im Weg (67.). Mehr als der Ehrentreffer durch den ebenfalls später ins Spiel gekommenen Maximilian Aicher gelang der Elf von Andreas Niederquell nicht mehr (79.).

Neuötting – SV Aschau 2:5: Der SV Aschau nahm das Heft gleich in die Hand und die 100 Zuschauer sahen nach einer halben Stunde das 0:1. Der TSV Neuötting verlor im Mittelfeld den Ball, Jan Vetter hatte dann freie Bahn und netzte ein. Nur zwei Minuten später – und dies völlig überraschend – gelang den Hausherren der Ausgleich. Nach einem doppelten Doppelpass schloss Daniel Kagerer ab. Per Handelfmeter durch Alexander Lang (36.) zogen die Innstädter sogar in Front. Ein Doppelschlag des Tabellenführers kurz vor der Pause rückte das Kräfteverhältnis wieder zurecht. Erst traf Thomas Deißenböck (40.), dann Johannes Asanger (42.). Als Markus Hinkel gleich nach Wiederbeginn Gelb-Rot sah, hatte Aschau in der Folge in Überzahl leichtes Spiel. Toll anzusehen war der vierte Treffer des Gastes: Einen Traumpass von Deißenböck nahm Asanger mit der Brust an und donnerte die Kugel per Linksschuss volley ins Netz (53.). Den Schlusspunkt setzte dann erneut Deißenböck, er zirkelte einen 16-m-Freistoß ins Netz (59.).

Pleiskirchen – Unterneukirchen 1:0: Der DJK-SV Pleiskirchen feierte vor 135 Besuchern einen knappen Heimsieg über den SV Unterneukirchen – und das, obwohl der Gast über weite Strecken mehr vom Spiel hatte. Mann des Tages auf DJK-Seite war Torwart Stefan Mader, der sein Team im Spiel hielt. Kurz vor der Pause aber wäre er geschlagen gewesen, doch bei einem Schuss von Thomas Reichenspurner rettete die Latte. Im zweiten Durchgang kam der Gastgeber etwas besser in die Partie und prompt fiel das Tor des Tages: Stephan Masberger fasste sich aus 20 m ein Herz, zog ab und überraschte damit SVU-Keeper Dennis Herzog (60). Nach 75 Minuten hätte der Ausgleich fallen müssen: Christian Schweiger, der zuvor schon eine Hundertprozentige versiebt hatte, wurde im Strafraum gelegt, doch Florian Schneiderbauer scheiterte vom Elfmeterpunkt – Mader parierte.

Oberbergkirchen – Neumarkt-St. Veit 1:2: Der SV Oberbergkirchen begann stark, brachte sich aber durch zu viele individuelle Fehler selbst auf die Verlierstraße. Nach 18 Minuten war die Abwehr des TSV Neumarkt-St. Veit zum ersten Mal ausgehebelt und Matthias Viellehner markierte nach einer gelungenen Kombination das 1:0. Nur zwei Minuten später sahen die 120 Zuschauer eine Kopie des erfolgreichen Angriffs, doch diesmal scheiterte Viellehner – das hätte das 2:0 sein müssen. In Minute 29 glich der Gast aus: Nach einer Ecke von Matthias Reiter stand dessen Bruder Georg völlig frei und köpfte das Leder aus 5m ein. Ein Konter, den Michael Höckinger eiskalt abschloss, entschied das Derby dann zu Gunsten der Gastmannschaft (63.). Am Ende dezimierte sich noch Oberbergkirchen, Michael Greimel sah Gelb-Rot (90.+2).












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
TSV Neumarkt-St. Veit
15
30:17
31
2.
SG Perach/Winhöring
13
27:12
31
3.
SV Aschau/Inn
14
37:12
29
4.
FC Mühldorf
15
34:22
28
5.
TuS Garching
14
24:25
28
6.
TV Altötting
15
26:21
23
7.
DJK-SV Pleiskirchen
14
24:22
22
8.
SV Unterneukirchen
14
18:24
17
9.
SV Oberbergkirchen
13
24:29
16
10.
SG Kirchweidach/Halsbach
15
24:32
13
11.
TSV Neuötting
14
27:37
12
12.
TuS Mettenheim
14
21:41
11
13.
SV Gendorf Burgkirchen
14
13:35
4




Thomas Müller. −Foto: dpa

Thomas Müller erlebt beim FC Bayern seinen "zweiten Frühling" – und liebäugelt mit einem...



Neuzugang Alexander Riemann (links) und Geschäftsführer Andreas Huber bei der Vertragsunterzeichnung. −Foto: Verein

Offensivspieler Alexander Riemann (27) kehrt an alte Wirkungsstätte zurück: Der gebürtige Mühldorfer...



Gemeinsam haben sie Spaß, viel Spaß: Die Passauer Black Hawks tanzen nach dem 2:0 im Heimspiel gegen Miesbach am Sonntag über das Eis. −Foto: Daniel Fischer/stock4press

Es passt alles im Moment bei den Passau Black Hawks. Sechs Siege aus sechs Spielen in der...



Machte seinem Ärger Luft: Ralf Rangnick. −Foto: dpa

Ex-Trainer Ralf Rangnick hat die Einstellung der Profis von Fußball-Bundesligist RB Leipzig massiv...



Auf Händen getragen wurde Franziska Höllrigl von ihren Mitspielerinnen. −Foto: BFV

Erst kurz vor Sendungsbeginn um 21.45 Uhr war Franziska Höllrigl am Sonntagabend beim...





"Es ist mir brutal schwer gefallen", sagt Christoph Gawlik über seine Entscheidung, den Deggendorfer SC zu verlassen und sich den EHF Passau Black Hawks anzuschließen. Allerdings habe sich sein Abschied abgezeichnet. −Foto: Stefan Ritzinger

Am Abend des 26. April 2018 stellt der Deggendorfer SC einen Neuzugang vor. Der Vorsitzende...



Königstransfer: Sportchef Christian Zessack (l.) mit Christoph Gawlik. −Foto: Verein

Ex-National- und DEL Spieler Christoph Gawlik schließt sich mit sofortiger Wirkung den Passau Black...



Die Fans bringen Stimmung, Durst und Hunger – also auch Geld:Fußballvereine reißen sich darum, Relegationsspiele um Auf- oder Abstieg ausrichten zu dürfen. −Foto: Stefan Ritzinger

Noch immer werden niederbayerische Funktionäre des Bayerischen Fußball-Verbandes mit diesem Vorwurf...



Dreifachtorschütze Dominik Schindlbeck. −Foto: stock4press/Daniel Fischer

Spätestens jetzt herrscht in Passau eine Eishockey-Euphorie: Die Black Hawks haben am Sonntagabend...



Verlässt den DSC mit sofortiger Wirkung: Christoph Gawlik. - Roland Rappel

Christoph Gawlik (32), dreifacher DEL-Meister und gebürtiger Deggendorfer, spielt nicht länger für...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver