Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





27.08.2019 | 15:30 Uhr

Thomas Deißenböck zum Kreisklassisten SV Aschau? – Ex-Erlbacher wird als Neuzugang gehandelt

Lesenswert (2) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 3 / 3
  • Pfeil
  • Pfeil




Nach 158 Landesliga-Spielen für Erlbach, Töging und Ampfing steht der erfahrene Mittelfeldmann Thomas Deißenböck offenbar vor einem Wechsel zum Kreisklassisten SV Aschau. −Foto: Zucker

Nach 158 Landesliga-Spielen für Erlbach, Töging und Ampfing steht der erfahrene Mittelfeldmann Thomas Deißenböck offenbar vor einem Wechsel zum Kreisklassisten SV Aschau. −Foto: Zucker

Nach 158 Landesliga-Spielen für Erlbach, Töging und Ampfing steht der erfahrene Mittelfeldmann Thomas Deißenböck offenbar vor einem Wechsel zum Kreisklassisten SV Aschau. −Foto: Zucker


Thomas Deißenböck, der vor knapp zwei Wochen zusammen mit Timm Schwedes den Fußball-Landesligisten SV Erlbach verlassen hat, soll sich mit dem SV Aschau einig sein und für den Kreisklassisten künftig als Vertragsamateur auflaufen.

Florian Pörner, der Manager der "Veilchen", wollte dies auf Nachfrage der Heimatzeitung (noch) nicht bestätigen. "Wir sind mit dem Spieler in Gesprächen, doch unterschrieben ist noch nichts", so sein Kommentar zu dem sich anbahnenden Transfer.

Deißenböck kickte seit März 2017 für Erlbach und brachte es in der letzten Saison auf 29 Einsätze (10 Tore). Zuletzt kam er im hochkarätig besetzten Kader des SVE nur noch als Ergänzungsspieler zum Zug, für die holprig in die Saison gestarteten Aschauer wäre der Mittelfeldspieler eine willkommene Verstärkung. Der 26-Jährige, ein typischer Sechser, bringt reichlich Erfahrung mit: Er hat zuvor bereits beim FC Töging und TSV Ampfing gekickt. Gleich nach seinem Abschied aus Erlbach wurden neben den Gerüchten, er stehe vor einem Wechsel nach Niederbayern, schnell drei Oberbayern-Vereine als mögliches Ziel genannt: Der TSV Reischach (Kreisliga), den sein älterer Bruder Christoph coacht, der SV Aschau, bei dem sein Vater Albert auf der Trainerbank sitzt, sowie der TSV Kastl. Der Landesligist hatte aber nach der Rückkehr von Leonhard Thiel vom Regionalligisten SV Schalding-Heining und der Nachverpflichtung von Patrick Quast (SC Baldham-Vaterstetten) keinen zwingenden Handlungsbedarf mehr. Die Transferfrist für Vertragsamateure endet am 31. August. − cze












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am





Der eine geht, der andere kommt: Torhüter Maximilian Heinz (links) verlässt den FC Salzweg. Sebastian Schweitzer (Bild rechts; mittig) schließt sich dem Bezirksligisten erneut an. Beide Wechsel finden schon im Winter statt. −Fotos: Mike Sigl

Der FC Salzweg hat die beste Herbstrunde seit Einführung der neuen Bezirksligen hingelegt...



28 Tore, 11 Vorlagen: Paul Bejan von A-Klassist Rotthalmünster kann mit absoluten Topwerten punkten. −Foto: Gerleigner

Nach den Kreisen sind nun auch die Bezirksligen im Winterschlaf − gespielt wird nurmehr in...



Wird nicht mehr pfeilschnell und möchte das auch gar nicht: Gibraltars Rekordtorjäger Lee Casciaro (links). −Foto: imagoimages

Dirk Nowitzki, Roger Federer, Laura Dahlmeier und, und, und: Es gibt (Ex-)Sportler...



Erst in der Krise und nun entlassen: Mauricio Pochettino. −Foto: dpa

Ein renommierter Trainer ist plötzlich wieder auf dem Markt: Champions-League-Finalist Tottenham...



Es wird wieder gefeiert in Deggendorf: Andrew Schembri steigerte sich nach zuletzt schwachen Leistungen und genießt den Sieg über Sonthofen am Freitag zusammen mit den Fans. −Foto: Roland Rappel

Der Deggendorfer SC ist wieder zurück in der Spur und hat mit zwei Siegen gegen den ERC Sonthofen...





In der Kritik: 1860-Präsident Robert Reisinger (r., mit Sportchef Günther Gorenzel). −F.: Haist/imago images

Robert Reisinger (55) musste sich in den vergangenen Tagen viel anhören. Der Präsident des TSV 1860...



Wirbelwind und Torschütze: Osterhofens Patrick Drofa (links; im laufduell mit Benjamin Klose) machte viel Betrieb auf der rechten Angriffsseite der Spvgg und erzielte das zwischenzeitliche 0:1. −Foto: Michael Duschl

Der TSV Grafenau überwintert in der Bezirksliga Ost auf Platz eins! Vor 550 Zuschauern in der...



Im Passauer Trikot wird Simon Busch nicht mehr die Bälle fangen. −Foto: Mike Sigl

Simon Busch, 22 Jahre junger Torhüter, steht dem Landesligisten 1.FC Passau ab diesem Wochenende...



Woche für Woche müssen sich Fußball-Schiedsrichter übelste Beleidigungen gefallen lassen. Auf der Straße würde das so manchem eine Anzeige einbringen, aber auf den Rasenplätzen der Region gelten oftmals keine Gesetze. −Foto und Illustration: Julian.Hoecher.Media/Julian Höcher

Beleidigt zu werden ist trauriger Alltag im Leben von Fußball- Schiedsrichtern...



Deutlich zu lesen: auf einem der eingesetzten Spielbälle beim Topspiel des TSV Grafenau gegen Spvgg Osterhofen ist "TSV Mauth" zu lesen. −Foto: Helmut Weiderer

Manchmal landet ein Fußball eben, wo er eigentlich nicht hin sollte... Einen speziellen Irrweg hat...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver