Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





22.04.2019 | 20:28 Uhr

Kreisklasse 3: Führende Mehringer lassen beim 3:1 gegen Garching nichts anbrennen – Grünthals "Zweite" steht als Absteiger fest – Winhöring 1:3 im Kellerkampf gegen Neuötting

Lesenswert (2) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 26 / 56
  • Pfeil
  • Pfeil




Bisweilen etwas kopflos wirkte der TuS Garching in Mehring – hier sinnbildlich Tobias Winkelharrer (rechts) im Duell mit SVM-Spielertrainer Waldemar Beitow. −Foto: Zucker

Bisweilen etwas kopflos wirkte der TuS Garching in Mehring – hier sinnbildlich Tobias Winkelharrer (rechts) im Duell mit SVM-Spielertrainer Waldemar Beitow. −Foto: Zucker

Bisweilen etwas kopflos wirkte der TuS Garching in Mehring – hier sinnbildlich Tobias Winkelharrer (rechts) im Duell mit SVM-Spielertrainer Waldemar Beitow. −Foto: Zucker


Der SV Mehring hat seine Spitzenposition in der Fußball-Kreisklasse 3 am Ostermontag mit einem 3:1-Erfolg gegen den TuS Garching behauptet. Die Alztaler bleiben knapp vor der roten Zone, weil Hintermann TSV Winhöring gegen den TSV Neuötting beim 1:3 leer ausging. Die "Zweite" des FC Grünthal ist nach dem 0:5 gegen den DJK-SV Pleiskirchen am Samstag definitiv abgestiegen. Der SV Unterneukirchen (2:1 beim FC Mühldorf) verbesserte sich von Rang 4 auf 3. Den 2. Platz sicherte der SC Danubius Waldkraiburg mit einem 3:1 gegen den SV Aschau ab.

Mehring – TuS Garching 3:1: Vor 120 Zuschauern jubelte der SVM am frühen Nachmittag schon nach drei Minuten zum ersten Mal. Niklas Greilinger setzte sich auf der rechten Außenbahn durch, Garchings Schlussmann Niklas Turtschan kam zu zögerlich aus dem Kasten und so hatte der 19-Jährige wenig Mühe einzuschieben. Die Hausherren waren überlegen, Turtschan hatte mehrmals die Gelegenheit sich auszuzeichnen. Kurz vor der Pause aber war er erneut geschlagen: Andreas Unterhuber zimmerte einen 20-m-Freistoß aus zentraler Position via Innenpfosten in die Maschen (42.). Der TuS-Keeper hatte auf das Stellen einer Mauer verzichtet. Endgültig gelaufen war das Duell nach einer Stunde, als Unterhuber nach einem Spielzug über mehrere Stationen das 3:0 gelang. In der Schlussphase fand Garching besser ins Spiel, doch mehr als das Ehrentor durch Tim Fredlmeier (85.) war für die Elf von Harry Fink nicht drin.

Winhöring – Neuötting 1:3: Drei Tore von Alexander Lang – das war zu viel für die Winhöringer. Schon nach vier Minuten netzte der Gäste-Angreifer mit einem trockenen 16-m-Flachschuss zum ersten Mal ein. Darauf hatten die Hausherren noch eine Antwort: Sebastian Linner schloss eine schöne Kombination mit einem platzierten Schlenzer in den rechten Winkel zum 1:1 ab (32.). Aber nur fünf Minuten später brachte Lang, der zuvor selbst gefoult worden war, sein Team per Strafstoß wieder auf die Siegerstraße (37.). Tor Nummer 3 erzielte der 27-Jährige nach 67 Minuten, als er nach Flanke von Daniel Abeln per Kopf gegen die Laufrichtung von Winhörings Schlussmann Stefan Leitner traf.

Perach – Neumarkt-St. Veit 1:1: Vor 130 Besuchern kam der FC Perach am Montag gut in die Partie und freute sich nach 19 Minuten über die Führung. Nach einer Ecke von Lars Dennis Windt kam am langen Pfosten Manfred Hofmeister frei zum Abschluss – und drin war das Ding. Der TSV Neumarkt-St. Veit schlug wenige Minuten später zurück: Nach einer Flanke von rechts entwischte Andreas Hirschberger seinem Bewacher im Strafraum und vollendete aus 8 m (30.). In Durchgang 2 war der Gastgeber dem Sieg näher, aber sowohl Moritz Blieninger als auch Josef Spermann und Winter-Neuzugang Richard Buku ließen beste Möglichkeiten liegen.

FC Mühldorf – Unterneukirchen 1:2: Der SVU rang die Gastgeber vor 75 Zuschauern knapp, aber verdient nieder. Nach 43 Minuten profitierte Unterneukirchen von einem kapitalen Fehlpass der Mühldorfer im Spielaufbau und Artur Michaelis bedankte sich mit dem Treffer zum 0:1. Statt die Führung in die Pause zu retten, lud man die Heimelf zum Ausgleich ein: Nach einer Flanke von Spielertrainer Daniel Kölbl kam Thomas Bichlmeier mit dem Kopf an den Ball und Tobias Lehner im Tor der Grün-Weißen ließ den harmlosen Ball passieren (45.). Besonders bitter: Lehner, der den angeschlagenen Dennis Herzog vertrat, verletzte sich bei der Aktion und konnte nicht weitermachen. Die Handschuhe zog sich Simon Fink an, der bis dahin als Feldspieler auf dem Platz gestanden hatte. In Durchgang 2 wurde nur noch ein Höhepunkt notiert: Nach 80 Minuten stand nach einem Angriff über die linke Seite plötzlich Yannick Lohner blank und schob zum 1:2 ein – Auswärtssieg!

Grünthal II – Pleiskirchen 0:5: Eine halbe Stunde tat sich Pleiskirchen am Karsamstag beim Schlusslicht schwer, doch dann stellte das Holzland-Team vor nur 30 Zuschauern per Doppelschlag die Weichen auf Sieg: Alfred Grumann traf per Flachschuss aus 16m (31.) und Sebastian Kolbeck erhöhte mit einem tollen Schuss in den Winkel (34.). Als gleich der erste Angriff nach dem Seitenwechsel das 0:3 durch Kolbeck brachte (46.), war das Duell entschieden. Die restlichen Tore besorgten Florian Zanklmaier per Foulelfmeter (68.) und Florian Scheibl, der nach einem Angriff über über die linke Seite schön freigespielt wurde und nur noch einschieben musste (74.).
Danubius Waldkraiburg – SV Aschau 3:1: Die Gäste kamen vor 150 Besuchern beim Aufstiegskandidaten gut ins Spiel und gingen nach 16 Minuten in Führung: Der Ex-Töginger Bassala Touré netzte nach einem Solo ein. Lange hielt die Freude aber nicht, denn zehn Minuten später glich Georghe Baltasu für den SC Danubius aus. Er traf volley aus mehr als 20m – ein tolles Tor! Als Codrin Peii per Kopfball in den Winkel auf 2:1 stellte (67.), kippte das Duell. Raul Cotea machte nach 81 Minuten mit dem 3:1 alles klar. Zum Schluss dieser guten Partie ein unrühmlicher Höhepunkt: Waldkraiburgs Stefan Tronaru sah nach einem groben Foul an der Außenlinie Rot (90.+1). − cze












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am





Trägt auch in Zukunft grün – aber nicht mehr das Trikot des FC Vilshofen: Christian Brückl kehrt zum SV Schalding zurück. −Foto: Mike Sigl

Damit haben wohl die wenigsten gerechnet: Christian Brückl kehrt nach nur einem Jahr zum SV...



Abpfiff: Wie es mit der Spvgg Mariaposching weitergeht, ist ungewiss. −Foto: Stefan Ritzinger

Seit Samstagnachmittag ist es gewiss: Die Spvgg Mariaposching steigt aus der Bezirksliga Ost ab...



Die 37-jährigen Stefan Gaisbauer (Mitte) und Manuel Sutter (2.von links) als "Co" werden den Kreisliga-Aufsteiger TSV Mauth trainieren. Über ihre Zusage freuen sich (v.l.) 2. Vorstand Simon Köck, Abteilungsleiter Maximilian Stockinger und Vorstand Arthur Nußhart. - Foto: Verein

Nach den Festtagen rund um den Gewinn der Kreisklassen-Meisterschaft treibt der künftige...



−Foto: Symbolbild Lakota

Jetzt wirbelt Tief Axel auch die Relegation durcheinander: Das Regengebiet, das seit Montag über...



Patrik Aigner begrüßt Florian Kasberger als Spielertrainer in Unteriglbach. −Foto: FCU

Der FC Unteriglbach hat die Weichen gestellt und geht bestens gerüstet in die neue Saison der KK...





Der FC-DJK Tiefenbach II um Coach Wolfgang Reiser kann gegen Obernzell-Erlau keine Mannschaft stellen. −Foto: Lakota

Der FC-DJK Tiefenbach II tritt zum zweiten Mal in dieser Saison nicht an. Das Kreisklassen-Heimspiel...



Paukenschlag in der Kreisklasse Passau: Der FC DJK Tiefenbach II, der als Zwölfter an der...



Hauzenbergs Jürgen Knödlseder traf dreimal binnen 18 Minuten. −Foto: Kaiser

Der SV Donaustauf hat es geschafft: Durch einen 2:1-Sieg in Weiden ist die Meisterschaft in der...



Verlässt Atlético Madrid: Antoine Griezmann. −Foto: dpa

Frankreichs Fußball-Weltmeister Antoine Griezmann wird Atlético Madrid nach dieser Saison verlassen...



Schiri Roman Potemkin (2 v.l.) entschuldigte sich hinterher bei SVS-Trainer Stefan Köck für die unfreiwillige Torvorlage. −Foto: Lakota

Der Fußball schreibt bekanntlich die verrücktesten Geschichten. Ein ganz kuriose erlebte am Samstag...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver