Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





25.01.2019 | 10:36 Uhr

Sven Vetter hat wieder Lust auf einen Trainerjob – Ab kommender Saison bei SG Kirchweidach/Halsbach

Lesenswert (0) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 29 / 29
  • Pfeil
  • Pfeil




Nach vier Jahren beim TSV Kastl gönnte sich Sven Vetter eine Fußballpause. Ab der kommenden Saison trainiert er die SG Kirchweidach/Halsbach. −Foto: Butzhammer

Nach vier Jahren beim TSV Kastl gönnte sich Sven Vetter eine Fußballpause. Ab der kommenden Saison trainiert er die SG Kirchweidach/Halsbach. −Foto: Butzhammer

Nach vier Jahren beim TSV Kastl gönnte sich Sven Vetter eine Fußballpause. Ab der kommenden Saison trainiert er die SG Kirchweidach/Halsbach. −Foto: Butzhammer


Die SG Kirchweidach/Halsbach hat bereits die Weichen für die Zukunft gestellt und sich die Dienste von Sven Vetter gesichert. Der erfahrene Übungsleiter übernimmt zur Saison 2019/20 das Kommando beim derzeit Zweitplatzierten der Fußball-A-Klasse5. Bis dahin hat weiter Manfred Reidinger das Sagen bei der Spielgemeinschaft.

Reidinger hatte die Klub-Verantwortlichen um Abteilungsleiter Franz Prems nach dem letzten Spiel der Herbstserie informiert, dass er sich aus dem Trainergeschäft zurückziehen will. Er hatte 2016 bei der SG die Nachfolge von Andreas Dörner angetreten und das Team drei Jahre in der A-Klasse betreut. In der ersten Saison gingen seine Schützlinge als Tabellendritter über die Ziellinie, dann folgte der 5. Platz. Das dritte Jahr soll – wenn es nach dem Geschmack von Prems geht – mit dem Aufstieg in die Kreisklasse abgeschlossen werden.

"Auf direktem Weg wird es natürlich schwer", zeigt sich Prems realistisch, zumal der Tabellenführer DJK Otting schon um neun Punkte enteilt ist. "Nur wenn wir Otting schlagen sollten, können wir vielleicht nochmal ganz oben ranschmecken", betont er und erinnert daran, dass gleich zum Auftakt der Rückrunde am 30. März vor eigener Kulisse der Schlager gegen den Spitzenreiter steigt.

Mit Vetter kommt im Juni dann ein Übungsleiter zur SG, der auf höherklassige Erfahrung zurückblicken kann. Zuletzt hatte der 46-Jährige den TSV Kastl unter seinen Fittichen. Er übernahm die Kastler im Juni 2014 als Bezirksliga-Neuling, führte den Verein in die Landesliga und etablierte ihn in der sechsthöchsten deutschen Spielklasse. Zu Beginn dieser Spielzeit gab er den Staffelstab an Jürgen Gal weiter. − cze












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am





Seebach am Ziel: Die Eibl-Elf steigt nach dem 6:0-Sieg gegen Hauzenberg II als Meister in die Landesliga auf. −Foto: Helmut Müller

Glückwunsch, TSV Seebach! Wie erwartet, setzte sich der Bezirksliga-Spitzenreiter am...



Ein verrücktes Spiel sahen die 250 Zuschauer in Tittling, am Ende stand es 2:2. −Foto: Alex Escher

Der SV Schalding II hat seine Ergebnis-Krise bewältigt. Der Tabellenzweite der Bezirksliga Ost...



Die Ränge waren gut gefüllt im Staffelbergstadion: 400 Zuschauer sahen den 2:0-Sieg der Waldkirchener in Hauzenberg. −Fotos: Sven Kaiser

Keine Gnade kannte der ASV Cham am Karsamstag mit dem Landesliga-Schlusslicht Hutthurm...



"Leidenschaft und Intensität" fordert SVS-Coach Stefan Köck von seinen Spielern. Nur so sei eine Wiederholung der Leistung vom 5:2-Sieg gegen Garching auch in Aschaffenburg möglich. −Foto: Andreas Lakota

Schaldings Spielertrainer Stefan Köck (34) muss derzeit viele Leute ratlos zurücklassen...



Die salzweger um Marco Kurz baruchen in die Tittling dringend einen Sieg. −Foto: Lakota

Während an der Spitze der Bezirksliga Ost die Entscheidung gefallen ist und der TSV Seebach an...





Nicht durchsetzen konnte sich Ruderting beim Gastspiel in Tiefenbach. −Foto: Lakota

Schwerer Rückschlag im Aufstiegsrennen für den FC Ruderting. Im Nachbarderby bei Tiefenbach II...



Umarmung für den "Hattricker": Alexander Friedrich (M.) traf gegen Plattling dreimal, das freut die Kollegen Marco Kurz und Christian Resch (r.). −Foto: Sven Kaiser

Ausrufezeichen und Befreiungsschlag im Abstiegskampf: Der FC Salzweg hat am Mittwochabend im...



Markus Weinzierl fühlt sich unfair behandelt. −Foto: Simon Sachseder/dpa

Trainer Markus Weinzierl vom VfB Stuttgart hat sich mit deutlichen Worten gegen aufkommende Kritik...



Mit einem Freistoß überraschte Grubwegs Dominik Eisenreich Premings Keeper Lukas Brenninger und traf zum 1:0. −Foto: Lakota

Die DJK Haselbach hat sich in der A-Klasse Passau einen kapitalen Fehltritt erlaubt...



Von der Regionalliga in die Bezirksliga: Patrick Drofa stürmt in Zukunft in Osterhofen. −Fotos: Lakota

Transferknaller in der Bezirksliga Ost: Der Spvgg Osterhofen ist es gelungen...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver