• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





09.06.2014 | 17:07 Uhr

Reischach ist zurück in der Kreisklasse – 4:4 im Relegations-Rückspiel in Mehring reicht

von Wolfgang Czernin

Lesenswert (4) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Gleich drei Treffer steuerte Stefan Hametner (Mitte) zum Reischacher 4:4 bei. In dieser Szene versuchen die Mehringer Michael Erber (links) und Johannes Erber den Torjäger zu stoppen. − Foto: Czernin

Gleich drei Treffer steuerte Stefan Hametner (Mitte) zum Reischacher 4:4 bei. In dieser Szene versuchen die Mehringer Michael Erber (links) und Johannes Erber den Torjäger zu stoppen. − Foto: Czernin

Gleich drei Treffer steuerte Stefan Hametner (Mitte) zum Reischacher 4:4 bei. In dieser Szene versuchen die Mehringer Michael Erber (links) und Johannes Erber den Torjäger zu stoppen. − Foto: Czernin


Der TSV Reischach feiert ein Jahr nach dem Abstieg die sofortige Rückkehr in die Fußball-Kreisklasse. Nach dem 4:1-Sieg im Relegations-Hinspiel reichte der Truppe von Trainer Thomas Frösel am Samstag im zweiten Treffen ein 4:4 zum ersehnten Erfolg. Für den SV Mehring dagegen ist das Kapitel Kreisklasse geschlossen.

Wie schon die Woche zuvor fanden die Reischacher vor 350 Zuschauern schneller in die Partie. Schon nach drei Minuten brannte es erstmals vor dem Mehringer Kasten, als Florian Gruber nach einem Zuspiel von Florian Scholz aus spitzem Winkel zum Abschluss kam, aber Jörg Dippl nicht bezwingen konnte. In Minute 9 aber war es soweit: Außenverteidiger Maximilian Maier flankte von links ins Zentrum, Mehrings Johannes Erber verlor Stefan Hametner aus den Augen und der TSV-Torjäger traf per Kopf ins Schwarze. Gruber hätte nachlegen können (13.), stattdessen glich Mehrung aus: Nach einer gelungenen Ballstafette über Andreas Unterhuber, Robert Madl und Johannes Erber ließ der 19-jährige Nachwuchsstürmer Maximilian Damoser dem Reischacher Torhüter Alexander Müller keine Chance (14.). Die Holzland-Truppe überließ in der Folge den Hausherren zu viel Platz im Mittelfeld und kam ein ums andere Mal – gerade über die linke Abwehrseite – in Bedrängnis.

Auch nach dem Seitenwechsel fand der Vizemeister der A-KlasseIV kaum noch ins Spiel und wurde prompt bestraft – und das nicht unverdient. Erst traf Stefan Seyfried zum 2:1 (55.), zehn Minuten später Beka Silagadze, Mehrings Bester an diesem Tag, mit einem sehenswerten Schuss sogar zum 3:1. Vorausgegangen war ein kollektiver Tiefschlaf der Gäste-Abwehr, die nach einem Einwurf nicht im Bilde war und den 23-jährigen Georgier passieren ließ. Hätte nicht Hametner im direkten Gegenzug verkürzt (66.), wäre die kaum für möglich gehaltene Verlängerung greifbar nahe gewesen. Als Christoph Vilsmaier in der 81. Minute auf 3:3 stellte, war Mehring dann endgültig der Zahn gezogen. Die restlichen Treffer hatten kaum noch Bedeutung: Unterhuber verwandelte einen Foulelfmeter zum 4:3 (87.), Hametner glich mit seinem dritten Tor in der Nachspielzeit aus (90.+2).












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am





Auf Gran Canaria: Karge Landschaft, felsige Wege – so ging’s für Martin Grill im Februar über 128 Kilometer und 7500 Höhenmeter quer durch die Atlantik-Insel vor der Küste Westafrikas. − Fotos: Privat

Wer sich schon einmal als Bergwanderer "gemütlich" in zwei Tagen übers Kaitersberg-Massiv...



Zweites Spiel für den 1.FC Passau, zweites Tor: Ondrej Bublik (links), der hier von Sebastian Loibl und Michael Pillmeier gefeiert wird. − Foto: Andreas Lakota

Zweiter Spieltag in der Landesliga Mitte – und der Aufsteiger 1.FC Passau hat seinen...



"Positiv intensiv" sei die Vorbereitung gewesen, sagt Perlesreuts Trainer Georg Süß (rechts) – hier im Gespräch mit dem Waldkirchner Coach Anton Autengruber. − Foto: Sven Kaiser

Los geht’s, ab heute zählt’s für die Fußballer des FC Tittling und SV Perlesreut...



Nur ein Verein der 18 Klubs der Landesliga Mitte muss in der Saison 2018/2019 direkt absteigen. − Foto: Andreas Lakota

Anders als in den zurückliegenden Jahren steigen heuer in allen fünf bayerischen Landesligen nur...



Zwischen Trauer und Fokus aufs Sportliche: Spielertrainer Stefan Köck muss einen schwierigen Spagat meistern. − Foto: Lakota

Sie können es nicht vergessen. Und sie wollen es auch gar nicht vergessen. Der plötzliche und höchst...





Wie plant Jogi Löw seine neue

Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff hat Fehler im Umgang mit Fußball-Nationalspieler Mesut...



Bayerns Matchwinner: Otschi Wriedt. − Foto: Lakota

Zweites Spiel, zweiter Sieg. Der FC Bayern München II hat sich am Dienstagabend in der Regionalliga...



Gut gelaunt präsentierte sich Markus Weinzierl in Dingolfing. − Foto: Nadler

Jahn Regensburg, FC Augsburg, FC Schalke 04 – das sind die Trainerstationen von Markus...



Mesut Özil. − Foto: dpa

Nach der viel diskutierten Äußerung von Oliver Bierhoff zu Mesut Özil hat dessen Vater Mustafa Özil...



Vorgeprescht, dann zurückgerudert: Oliver Bierhoff, Teammanager der National-Elf. − Fotos: Charisius/Thissen/Fassbender/dpa

Die Aufarbeitung des WM-Desasters wird zum nächsten Debakel: Während der angeschlagene Joachim Löw...





Die neue sportliche Führung des SV Hutthurm: Konrad Behringer (l.) fungiert als Teammanager, Armin Gubisch wird neuer Cheftrainer. − Foto: Lakota

Fast zwei Monate lang herrschte Ungewissheit über die sportliche Zukunft beim Landesligisten SV...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver