Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





22.12.2016 | 08:05 Uhr

Hallenkreismeisterschaft: Erster Titel geht an A-Junioren der JFG Holzland/Inn

Lesenswert (5) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 1
  • Pfeil
  • Pfeil




Kreismeister bei den A-Junioren wurde die JFG Holzland/Inn. – Die erfolgreiche Mannschaft: Co-Trainer Alfons Freiberger (hinten von links), Julian Kneißl, Christian Bauer, Tobias Winklharrer, Tobias Kempe, Trainer Gerhard Balk; vorne von links: Jonas Oberreiter, Naweed Moradi, Matthias Hölzlwimmer, Dominik Wimmer und Christoph Zabransky. − Foto: Oldenburger

Kreismeister bei den A-Junioren wurde die JFG Holzland/Inn. – Die erfolgreiche Mannschaft: Co-Trainer Alfons Freiberger (hinten von links), Julian Kneißl, Christian Bauer, Tobias Winklharrer, Tobias Kempe, Trainer Gerhard Balk; vorne von links: Jonas Oberreiter, Naweed Moradi, Matthias Hölzlwimmer, Dominik Wimmer und Christoph Zabransky. − Foto: Oldenburger

Kreismeister bei den A-Junioren wurde die JFG Holzland/Inn. – Die erfolgreiche Mannschaft: Co-Trainer Alfons Freiberger (hinten von links), Julian Kneißl, Christian Bauer, Tobias Winklharrer, Tobias Kempe, Trainer Gerhard Balk; vorne von links: Jonas Oberreiter, Naweed Moradi, Matthias Hölzlwimmer, Dominik Wimmer und Christoph Zabransky. − Foto: Oldenburger


Bei der Hallen-Kreismeisterschaft der Fußball-Junioren Inn/ Salzach ist der erste Titelträger ermittelt worden: Die JFG Holzland/Inn setzte sich beim Futsal-Endturnier der A-Junioren in Garching durch und löste damit auch das Ticket für die "Oberbayerische" am 8. Januar in Gaimersheim bei Ingolstadt. Es war ein weiterer schöner Erfolg des Nachwuchses der beiden Stammvereine SV Erlbach und TSV Reischach nach der Meisterschaft in der A-Jugend-Kreisklasse und dem Aufstieg in die Kreisliga in der Saison 2015/16 sowie dem Sieg im BFV-Pokal auf Kreisebene.

Die Mannschaft von Trainer Gerhard Balk kam in der Vorrunde nur langsam auf Touren. Gegen den TSV Babensham (2:1) und den TuS Garching (2:0) wurde wenig überzeugend gewonnen. Gegen die beiden direkten Konkurrenten im Kampf um den Einzug ins Halbfinale, TSV Bad Endorf und SG Reichertsheim-Ramsau/Gars, gelang auf besserem Niveau jeweils ein 0:0. Bei einem Unentschieden im letzten Spiel zwischen Bad Endorf und SG Reichertsheim-Ramsau wäre die JFG Holzland/Inn auf der Strecke geblieben. 15 Sekunden vor dem Ende glichen die Reichertsheimer zum 1:1 aus, leisteten sich in letzter Sekunde aber ein überflüssiges Foul. Das nutzte das Kurort-Ensemble zum 2:1-Sieg – und schoss damit zugleich die Balk-Truppe ins Halbfinale.

Mit einer taktischen Änderung in der Aufstellung zeigte die JFG dann im Halbfinale gegen den Turnierfavoriten SB Chiemgau Traunstein ihre beste Vorstellung. Der Bezirksoberligist machte mächtig Druck und die Holzland-Truppe musste zweimal auf der Torlinie klären, ehe sie nach der Hälfte der Spielzeit in Führung ging. Mit einem sehenswerten Freistoßknaller in den Winkel und einem Tor per Hacke wurde der 3:0-Erfolg sichergestellt.

Im Finale gegen Bad Endorf lagen die Holzland-Kicker durch zwei herausgespielte Treffer bereits nach einer Minute mit 2:0 vorne und hinderten durch eine starke Defensivarbeit die agilen Stürmer des Gegners immer wieder am Torerfolg. Per Sechsmeter-Strafstoß kamen die Chiemgauer zum Anschluss, ehe der JFG kurz vor dem Ende mit dem 3:1 die Entscheidung gelang. Das 2:3 des TSV mit der Schlusssirene war nur noch Ergebniskosmetik. Dank einer disziplinierten und willensstarken Leistung mit tollen Toren in der K.o.-Runde wurde die JFG Holzland/Inn noch verdient Kreismeister, auch wenn die Finalrunde nur mit Glück erreicht worden war. Die treffsichersten Schützen des Meisters waren Spielführer Tobias Winklharrer (5 Tore) und Dominik Wimmer (4).

Neben der Endrunde der A-Junioren wurden auch die letzten Zwischenrunden der B-, C- und D-Junioren ausgetragen. Gespielt wurde in Garching und Schnaitsee. Ungeschlagen ins Finalturnier kamen die B-Junioren des TSV 1860 Rosenheim und des TV Feldkirchen. Die vier Entscheidungen in diesen Altersgruppen werden allesamt in Traunstein ausgetragen. Die E-Junioren beginnen am 7. Januar um 9.30 Uhr, die C-Junioren spielen ab 14 Uhr. Am 8. Januar um 9.30 Uhr starten die D-Junioren, und die B-Junioren ermitteln ab 14 Uhr ihren Kreismeister.

Ergebnisübersicht im Alt-Neuöttinger/Burghauser Anzeiger (Donnerstagsausgabe)












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am





Eingesprungene Grätsche mit beiden Beinen voraus: Wolfsburg Paulo Otavio verhinderte mit einem Brutalo-Foul das Hoffenheimer 3:1. −Screenshot: Augustin/Youtube

Paulo Otavio wetzte Munas Dabbur im Vollsprint fast über den ganzen Platz hinterher...



Trainer Chris Heid darf die Suppe mit seiner Deggendorfer Rumpftruppe auslöffeln. −Foto: Rappel

Mit bemerkenswerter Vehemenz hat der Deggendorfer SC am Freitag Vorfälle in den Reihen der...



Sauer: Marco Reus. −Foto: dpa

Mit heftiger Schiedsrichter-Schelte hat Borussia Dortmunds Kapitän Marco Reus nach dem 2:4 im...



−Foto: Lakota

Vom kommenden Montag an können in Bayern unter bestimmten Voraussetzungen wieder Freizeitsportler...



Ab Montag fliegen in Bayern wieder die Golfbälle. −Foto: afp

Der Sport kehrt zurück. Langsam. Eingeschränkt. Und längst noch nicht überall im Freistaat...





−Foto: Symbolbild Lakota

"Der Frühling 2021 wird anders sein als der Frühling vor einem Jahr", sagte Bundeskanzlerin Angela...



−Symbolbild: dpa

Der Bund-Länder-Gipfel am Mittwoch wird offenbar auch dem Breiten- und Amateursport Lockerungen des...



Noch ruht der Ball im Amateurfußball. −Foto: Ritzinger, Archiv

Der Frühling kommt, doch viele Amateurfußballer werden sich vielleicht bald warm anziehen müssen:...



Die Vorentscheidung: Leverkusens Torwart Niklas Lomb warf Jordan Siebatscheu (links) den Ball nach einer Flanke vor die Füße. Der 24-Jährige nutzte den Torwartfehler zum 0:1. −Foto: Martin Meissner/dpa

Das Achtelfinale in der Europa League wird ohne deutsche Beteiligung gespielt...



Feierabend-Fußball in der Corona-Blase. Das lehnen viele bayerische Regionalligisten anders als im Westen und Südwesten Deutschlands ab. −Symbolfoto: A. Lakota

Die Regionalliga Bayern unterliegt als Schwelle zum Profifußball besonderen Zwängen – die...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver