Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





07.06.2016 | 08:35 Uhr

SVG Burgkirchen kehrt als A-Klassen-Meister nach vier Jahren in Kreisklasse zurück

Lesenswert (5) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 1
  • Pfeil
  • Pfeil




Das meisterliche Team des SV Gendorf Burgkirchen mit (hinten von links) Co-Trainer Andi Helfensdörfer, Trainer Jürgen Gal, Georg Schanda, Hannes Leipold, Bashkim Syla, Matthias Hotinceanu, Georg Waldbauer, Thomas Hangöbel, Maxi Aicher, Johann Wagner, Ender Taskin, Andi Kutnjak, Betreuer Jürgen Lehner; (vorne von links) Willi Wagner, Tobias Düwel, Johann Niederhaus, Sebastian Pietsch, Nico Weiss, Vanja Kutnjak, Stephan Bruckmeier und Co-Trainer Anton Huber. − Foto: Zucker

Das meisterliche Team des SV Gendorf Burgkirchen mit (hinten von links) Co-Trainer Andi Helfensdörfer, Trainer Jürgen Gal, Georg Schanda, Hannes Leipold, Bashkim Syla, Matthias Hotinceanu, Georg Waldbauer, Thomas Hangöbel, Maxi Aicher, Johann Wagner, Ender Taskin, Andi Kutnjak, Betreuer Jürgen Lehner; (vorne von links) Willi Wagner, Tobias Düwel, Johann Niederhaus, Sebastian Pietsch, Nico Weiss, Vanja Kutnjak, Stephan Bruckmeier und Co-Trainer Anton Huber. − Foto: Zucker

Das meisterliche Team des SV Gendorf Burgkirchen mit (hinten von links) Co-Trainer Andi Helfensdörfer, Trainer Jürgen Gal, Georg Schanda, Hannes Leipold, Bashkim Syla, Matthias Hotinceanu, Georg Waldbauer, Thomas Hangöbel, Maxi Aicher, Johann Wagner, Ender Taskin, Andi Kutnjak, Betreuer Jürgen Lehner; (vorne von links) Willi Wagner, Tobias Düwel, Johann Niederhaus, Sebastian Pietsch, Nico Weiss, Vanja Kutnjak, Stephan Bruckmeier und Co-Trainer Anton Huber. − Foto: Zucker


Vier Jahre dauerte die Durststrecke des SV Gendorf Burgkirchen in der Fußball-A-Klasse, nun gelang als Meister der Gruppe5 die Rückkehr in die Kreisklasse.

"Wir haben einen breiten Kader mit gleichstarken Spielern. Die Mannschaft ist die letzten Jahre immer mehr zusammengewachsen", verrät Trainer Jürgen Gal das Erfolgsgeheimnis seiner jungen Truppe, die er seit gut zwei Jahren unter seinen Fittichen hat. Großer Rückhalt der Mannen um Kapitän Willi Wagner, die seit der Winterpause ungeschlagen sind, ist die Abwehr. Nur 19 Mal in 24 Spielen musste Torhüter Matthias Hotinceanu den Ball aus dem Netz holen – auch dank der sicheren Viererkette mit Sebastian Pietsch, Ender Taskin, Maxi Aicher und Stephan Bruckmeier. Das ist mit Abstand der beste Wert der 13er-Staffel.

Auch die Auswärtsstärke der Burgkirchner, die in der ganzen Saison nur zwei Niederlagen kassierten, kann sich sehen lassen. So wurden 26 der 56 Punkte auf des Gegners Anlage geholt. Das bedeutet auch in dieser Statistik Rang1 vor dem SV Mehring (24). Dem Vizemeister den Vortritt lassen musste die Truppe von der Alz nur bei der Torausbeute. 63 Mal ließen es Johann Niederhaus (18 Tore), Nico Weiss (13) und Kollegen bei der Konkurrenz einschlagen. Treffsicherer waren lediglich die Mehringer mit 75, die mit Andreas Unterhuber (21) auch den Schützenkönig stellten.

Während der Nachbar noch in der Relegation versuchen muss, dem ehemaligen Landesligisten in die Kreisklasse zu folgen, freut man sich beim SVGB schon auf die neue sportliche Umgebung. "Da gibt es interessante Derbys, da wollen wir gut mitmischen", sagt Gal und hofft, dass die A-Klasse nur eine Episode bleibt. − fa












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte




Keine Banner, kein Gesang: Dem sportlich spannenden Derby zwischen Waldkirchen (in gelb) und Vilshofen fehlte das Knistern in der Eissporthalle. Die Fanklubs beider Vereine waren dem Spiel ferngeblieben. −Fotos: Sven Kaiser / Rainer Schüll

Der ESV Waldkirchen steuert weiter auf den Klassenerhalt in der Eishockey-Landesliga zu...



Dreifachtorschütze Dominik Schindlbeck. −Foto: stock4press/Daniel Fischer

Spätestens jetzt herrscht in Passau eine Eishockey-Euphorie: Die Black Hawks haben am Sonntagabend...



Der Niederbayerische Hallenmeister 2020 heißt FC Eintracht Landshut. - Mike Sigl

Eintracht Landshut – so heißt der neue niederbayerische Meister im Hallenfußball...



Er hat’s gemacht: Comeback-Sieger Conor McGregor. −Foto: AFP

Der irische Kampfsport-Superstar Conor McGregor hat ein eindrucksvolles Comeback gefeiert...



Neu beim SV Wacker: Cheftrainer Leonhard Haas (links) und Angreifer Nicholas Helmbrecht.

Erster Tag der Saisonvorbereitung, erster Neuzugang beim Fußball-Regionalligisten SV Wacker...





−Foto: Weitz

Dank einer Kooperation unserer Sportredaktion mit dem Organisations-Komitee des Biathlon-Weltcups in...



−Symbolfoto: M. Duschl

Die Frage war nicht, ob dieser Schritt kommt, sondern wann es soweit sein würde...



Die Taktik stimmte, aber individuelle Fehler brachten Deggendorf um Trainer Dave Allison ( 2 v.l.) am Sonntag in Memmingen um den Sieg. −Foto: Rappel

Da war mehr drin: Der Deggendorfer SC hat am Sonntagabend das Topspiel der Eishockey Oberliga Süd...



Zwei Tore gegen Union Berlin: Timo Werner. −Foto: dpa

Der Kader ist zu dünn, es fehlt an Alternativen: Der FC Bayern hat in der Winterpause viel über...



Glücklich über die Zusage von Manuel Mader (2. von rechts) sind die Tittlinger Vereinsverantwortlichen (von links) Josef Sigl, Vorsitzender Marco Fesl und Andreas Dankesreiter. - Foto: Verein

Binnen weniger Wochen kann Fußball-Kreisligist FC Tittling den zweiten beachtlichen Transfer...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver